FUNKVERBINDUNG VERBESSERN

10 WLAN-Probleme gelöst

Mac Life 2.2012 - von Mac Life

Wenn der Kontakt zum WLAN-Router hakt, obwohl iPhone und iPad nur wenige Meter entfernt sind, dann sind Störsignale die Ursache. So spüren Sie Fehlerquellen auf und vermeiden Funkprobleme.

ANZEIGE

01 Wandbeschaffenheit

Wände können die Ausbreitung der Funkstrahlen behindern. Dabei gilt: Je massiver sie sind, desto massiver können auch die Verbindungsprobleme sein. Besonders problematisch sind Stahlbetonwände und -decken, da die dort verwendeten Eisengitter den Funk zusätzlich hemmen. Schränken diese den Funkbereich zu stark ein, können Sie den Sendebereich mit einem Extender vergrößern. Gut geeignet ist beispielsweise der Airport Express von Apple, der nebenbei auch kabellos Ihre iTunes-Musik empfangen und an eine Musikanlage weiterreichen kann.

02 Bluetooth

Bluetooth-Geräte funken wie die meisten WLAN-Geräte im 2,4-Gigahertz-Band und können somit den Funkverkehr im WLAN beeinflussen. Um das zu verhindern, wechseln moderne Geräte automatisch die Frequenz. Setzen Sie jedoch ältere Bluetooth-Hardware ein, lauert dort ein Störenfried. Deaktivieren Sie die Bluetooth-Hardware und kontrollieren Sie, ob die Probleme weiterhin bestehen.

03 Babyphone

Nutzen Sie oder Ihr Nachbar ein Babyphone mit DECT-Unterstützung? Diese funken ebenfalls im 2,4-Gigahertzband, sollten jedoch normalerweise kaum Probleme bereiten. Dennoch kann es zu Störungen kommen, besonders mit einzelnen WLAN-Routern. Das stört nicht nur beim Surfen mit iPhone und iPad, sondern kann auch Knarzgeräusche im Babyphone auslösen. Versuchen Sie einen Kanalwechsel beim WLAN-Router oder schwenken Sie auf das 5-Gigahertz-Band um. Hilft das nicht, kontrollieren Sie, ob Ihr DECT-Telefon über eine Raumüberwachungsfunktion verfügt. Somit verwenden Sie das Telefon als Babyphone.

04 Stromkabel

Vermeiden Sie Kabelsalat in unmittelbarer Nähe Ihres WLAN-Routers. Denn fließt Strom durch die Leitungen, entsteht elektromagnetische Strahlung, die negativen Einfluss auf die Sende- und Empfangsleistung haben kann. Der Kontakt zum iGerät bricht dann schneller ab
und die Übertragungsrate sinkt im Empfangsbereich.

05 Spiegel

Befindet sich zwischen WLAN-Router und iPad eine große Spiegelfläche, kann das den Datenaustausch behindern. Denn die Spiegel reflektieren nicht nur die Lichtstrahlen, sondern auch einen Teil der Funkstrahlen. Bewegen Sie sich zur Seite, sollte der Empfang besser werden.

Artikel kommentieren

Bild von Gast

Funprobleme verbessern?
Über dem Titel ist nen echtes Spaßproblem :D

Bild von Gast

Je massiver die Wand desto schlechter der Empfang. Stimmt so nich direkt. Rigips Wände dämmen mehr als ne dicke Ziegelwand. Denn Rigipswände enthalten viel Wasser welches ordentlich Probleme verursacht.

Bild von Gast

Seltsamerweise habe ich nur mit meinen iPhone 4 WLan-Probleme. Mein iPad 1 funktioniert hingegen nahezu reibungslos im gleichen Netzwerk. Das Phone verliert dabei nach kurzer Zeit die Verbindung und springt dann automatisch ins 3G-Netz. Komischerweise tritt dieses Phänomen nur bei mir Zuhause (Airport Extreme) auf, in anderen WLan Netzwerken konnte ich das noch nicht beobachten. Hatte jemand vielleicht ne Idee, woran das liegen könnte?

Bild von Gast

Ich vermute es liegt am iPhone.

Bild von Gast

na, das waren ja mal wieder Tips worauf die Welt gewartet hat! Oder war es mehr ein verzweiflungs-akt aus langeweile um wenigsten einen Beitrag hier wieder auf die Menschheit los zu lassen?

Bild von Gast

> Nutzen Sie oder Ihr Nachbar ein Babyphone mit DECT-Unterstützung? Diese funken ebenfalls im 2,4-Gigahertzband, sollten jedoch normalerweise kaum Probleme bereiten. [...] Hilft das nicht, kontrollieren Sie, ob Ihr DECT-Telefon über eine Raumüberwachungsfunktion verfügt. Somit verwenden Sie das Telefon als Babyphone.

Selten so gelacht! Ja wo funkt denn ein DECT-Telefon im Gegensatz zum DECT-Babyfon. Drei mal raten...

Bild von Gast

Im 1,9GHz Bereich und nicht etwa im 2,4GHz Bereich.

Bild von feelKlang

Probleme gibt es bei mir nur auf der Terrasse mit dem MacBook Pro Late 2009. 3GS und iPads funktionieren dort hingegen einwandfrei.

www.masteringstudio-stuttgart.de

Bild von Infinite

Kleine Warnung:
Das iPhone unterstützt kein 5GHz...
Was auch exakt mein Problem ist -_-

Habe bei mir in der Wohnung einen Wifi-Repeater angebracht, da die Reichweite der TimeCapsule nicht genug Fläche abdeckt. Da aber das iPhone kein 5GHz unterstützt, bin ich gezwungen stattdessen das 2,4Ghz Netz zu repeaten... *seufz*

Bild von Gast

Moin!

Es gibt ja in der letzten Maclife auch einen Artikel dazu. Dort steht auch, daß DECT-Telefone den WLAN Empfang stören. DECT arbeitet aber bei 1,9GHz und nicht bei 2,4GHZ.
Wieso kommt es also da zu Problemen?
Kannn mir das jemand erklären?

Bild von Gast

Der WLAN-Funk wird durch dicke Wände, besonders auch durch Stahlbetonwände negativ beeinflusst, ja. Rigipswände sind kein Problem. Vollkommene Funkstille gibt es aber immer wieder bei Dachgeschoßwohnungen, deren Dächer durch einer Mineralwolle ( kein Problem ) mit Alukaschierung isoliert sind. Da geht Nichts durch. Hier im Haus ( BJ 1910, dicke Wände, usw. funkt Airport vom Keller bis in den 5. Stock ( 25 m ) durch alle Wände und Decken. Beim Dachgeschoß ist dann Schluß, wurde vor 3 Jahren schön gedämmt und durch die Alukaschierung auch schön abgeschirmt. L. aus K., Architekt

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
acht + zehn =
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
12 MB
4.49 €

Mac Life 05.2014

Ausgabe: 5/2014
63 MB
4.49 €

iPad Life 02.2014

Ausgabe: 2/2014
18.64 MB
5.99 €

Mac easy 02.2014

Ausgabe: 2/2014
21 MB
4.49 €

AppBibel 01.2014

Ausgabe: 1/2014
15.74 MB
4.49 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos
Zur Startseite