ZUSTELLUNG NICHT MÖGLICH

Bounce-E-Mail unter OS X Lion erstellen

Mac Life 11.2011 - von Justus Zenker

Möchte man von bestimmten Unternehmen keine Werbepost mehr bekommen, hilft oft der Trick den Brief mit dem Vermerk "unbekannt verzogen" oder "verstorben" wieder in den Briefkasten zu werfen. Ganz ähnlich funktionierte dies bis OS X Snow Leopard in Mail.app. Über Nachricht und Bounce bekam der Sender eine täuschend echt aussehende Fehlermeldung zugeschickt, die mitteilte dass der Empfänger beim Provider nicht bekannt sei. Unter Lion funktioniert dies nur mit einem Umweg.

ANZEIGE

Dass Apple die Funktion unter Lion gelöscht hat, könnte an der Funktionsweise der Bounce-Nachricht liegen. Denn wie Apple in einem Support-Dokument schreibt, kann eine Bounce-Nachricht einem potenziellen SPAM-Versender gerade mitteilen, dass die E-Mail-Adresse gültig ist. Andere Benutzer schreiben in Apples Supportforen wiederum, dass das Bouncen einer E-Mail ihr SPAM-Aufkommen deutlich verringert hat.

Wer die Funktion unter Lion trotzdem verwenden möchte, kann sich mit dem System-Werkzeug Automator weiterhelfen.

1. Öffnen Sie Automator.app und erstellen Sie einen neuen Dienst

2. Wählen Sie unter Dienst empfängt "keine Eingabe" in "Mail.app"

3. Ziehen Sie die Aktion Ausgewählte Mail-Objekte abfragen aus der Liste auf der linken Seite nach rechts in das Feld

4. Bewegen Sie AppleScript ausführen unter die Aktion

5. Kopieren Sie folgenden Text und geben Sie diesen in das neue Feld ein

on run {input, parameters}
   tell application "Mail"
      repeat with eachMessage in input
         bounce eachMessage
      end repeat
   end tell
end run

6. Speichern Sie den Ablauf als "Bounce Nachricht"

7. Ab sofort findet sich in Mail unter Mail und Dienste die neue/alte Funktion

Mehr zu: Lion

Artikel kommentieren

Bild von Gast

Wie kann ich die Funktion nun nutzen? Wenn ich unter Mail - Dienste die Bounce Nachricht anklicke passiert bei mir nichts...

Bild von Gast

Über das Menü Mail -> Dienste.
Man kann aber auch über die Systemeinstellungen Tastatur einen Kurzbefehl definieren. Entweder einen Befehl für das Programm Mail definieren und den genauen Namen des Dienstes eingeben oder einen Befehl für den Dienst wählen. Shift+cmd+B war der ursprüngliche Befehl unter Mac OS X 10.6.
Das Ganze funktioniert auch unter OS X 10.8 Mountain Lion aber nicht mehr unter OS X 10.9 Mavericks.

Bild von Gast

bei mir passiert auch nichts !!!!
Muss der diesnt noch gestartet werden oder warum klpaat dies nicht ???

Bild von Gast

selbes Problem hier...

Bild von Gast

hahaha, finde das lustig, also habe es nochmals gemacht und es klappt nicht!!!
wäre schön wenn irgendwer, einen Tipp hätte.
eigentlich müsste ja im menü wenn man die mail anwählt, eine funktion vorhanden sein oder???

Bild von Gast

Rechner schon Mal neu gestartet, wer weiss... Jedenfalls ist dieser Artikel ein Musterbeispiel von Schlamperei, bei mir funktioniert es auch nicht!

Bild von Gast

"funktionierte dies bis OS X Snow Leopard in Mail.app. Über Nachricht und Bounce bekam der Sender..."

Äh, nö. Es existiert kein Menüpunkt Nachricht, wohl aber der Menüpunkt "E-Mail". Es gibt auch keinen Eintrag Bounce - zumindest nicht in der deutschen Fassung: "Ablehnen" steht da und nur der Shortcut CMD + B lässt auf das englische B-ounce schließen.

Bild von Gast

Das is genau die benannte Funktion

Bild von Gast

vielleicht der Urheber dieses Artikels! bei ihm sollte es ja klappen und auch er sollte sich hier äußern! oder schreibt MacLife wieder einfach nur irgendwo ab?

Bild von ObiWan

Das gleiche hier.

Bild von Gast

also ich habe es in den diensten drinne stehen, aber ich kann die mails nicht zurücksenden !!!! Das klappt einfach nicht !!!

Bild von Gast

neustarten bring auch nichts, also ich würde mich echt drüber freuen, wenn der verfasser sich hier mal zu wort melden würde ;) Danke

Bild von Gast

Ich bekomme es nichtmal als Dienst angezeigt. Schlechtes Tut würde ich sagen ^^

Bild von Gast

also bei mir wird es als dienst angezeigt. aber nichts klappt.

Bild von Bromios

bei mir funktioniert es auch nicht. :-(

Bild von Gast

Danke für die Anleitung. Funktioniert wunderbar, wenn man "ausgewählte E-Mails abfragen" statt wie in der Anleitung "Angegebene Mail-Objekte abfragen" auswählt.

Bild von Gast

naja nicht wirklich zumindest nicht bei mir

Bild von Gast

Es klappt wenn man statt der Aktion "ANGEGEBENE Mailobjekte abfragen" die Aktion "AUSGEWÄHLTE Mailobjekte abfragen verwendet. Die Option "Auswahl abfragen" bleibt auf "E-Mails"
Allerdings bemerkt man die Funktion nicht, es wird keine Aktion angezeigt und es wird keine gesendete Mail erzeugt. Man kann das aber selbst testen, in dem man eine Mail an sich selbst schickt (am besten mit zwei verschiedenen Adressen) und die Empfangene dann bounced. Die Absenderadresse bekommt kurz darauf eine entsprechende Meldung.

Bild von Gast

Danke funktioniert! An das MacLife Team, bitte diesen (^) Kommentar in die Nachricht integrieren.

Bild von Gast

vielen dank für den guten tipp funktioniert jetzt endlich bei mir

Bild von Gast

Ihr könnt auch einfach unter "Mail" -> "Einstellungen" -> "Regeln" eine Regel hinzufügen, die dann die Absender beinhaltet und die Mail soll automatisch gelöscht werden. Das ist wesentlich einfach und effektiver als dem Spam Absender zu schreiben, dass man verstorben sei, da das Postfach vom Spammer eh nie gelesen wird.

Bild von Gast

Sie lesen evtl. nicht die Spam-Replies aber die gleichen Emailadressen ab, damit diese ggf. bereinigen und weiterverkaufen können.

Bild von Gast

Danke für die Info!

Bild von Gast

Aber in den Spambots gibt es Routinen, die die "gebouncten" Mails aus der Verteiler Liste nimmt. Von daher ist es manchmal doch sinnvoll. Hingegen sind andere Systeme mittlerweile so eingestellt. Das gerade auf eine "gebouncte" Mail weiter gesendet wird. Da angenommen wird, dass absichtlich "gebounct" wurde.

Bekanntlich führen wie immer viele Wege nach Rom!

Bild von Gast

Außerdem nehmen viele Spambots die Mailadresse erst nach 3 bis 5 gebounceten Mails aus der Verteilerliste

Bild von BenBase

Danke, funktioniert ohne Probleme. ;)

Bild von Gast

Ganz grosses Kino! *daumenhoch*

Nach dieser Beschreibung hat es bei mir geklappt!
"Es klappt wenn man statt der Aktion "ANGEGEBENE Mailobjekte abfragen" die Aktion "AUSGEWÄHLTE Mailobjekte abfragen verwendet."

Ich werde neuerdings vom yahoo-account mit Gewinnspielen und Benachrichtigungen zugemüllt. Mal sehen ob es etwas bring.

Bild von Gast

Leute!!!

Lest doch bitte den Beitrag richtig! Da ist ALLES beschrieben!

Bild von Gast

... und es funktioniert - super, danke für diesen Tipp!

Bild von Gast

Bounce Button in Email einbinden:

www.cronomik.de/bounce_lion.html

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
elf + vier =
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
12 MB
4.49 €

Mac Life 05.2014

Ausgabe: 5/2014
63 MB
4.49 €

iPad Life 02.2014

Ausgabe: 2/2014
18.64 MB
5.99 €

Mac easy 02.2014

Ausgabe: 2/2014
21 MB
4.49 €

AppBibel 01.2014

Ausgabe: 1/2014
15.74 MB
4.49 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos
Zur Startseite