NUR SYNCHRONISIEREN, BITTE

iTunes: Automatische iPhone-Backups deaktivieren

Mac Life 06.2012 - von Justus Zenker

Drahtlose Aktivierung und Einrichtung, Software-Updates direkt auf dem Gerät, iTunes Match und iCloud-Backup: Mit iOS 5 hat Apple das iPhone, das iPad und den iPod touch wahrlich vom Mac „abgenabelt“. Ohne iCloud ist iTunes aber weiterhin die einzige Möglichkeit, das iPhone zu sichern und mit neuer Musik zu bestücken. Doch jede Synchronisierung bringt auch ein automatisches Backup mit sich. Doch dieses lässt sich leicht unterbinden.

Klar, in den iTunes-Einstellungen unter Geräte lässt sich die Automatische Synchronisierung auch ohne Umweg über das Terminal deaktivieren. Allerdings wird dann die komplette automatische Synchronisierung deaktiviert – nicht nur die Sicherung des iOS-Gerätes.

ANZEIGE

Mithilfe des Terminals kann iTunes gezwungen werden, das automatische Backup im Anschluss an eine automatische Synchronisation zu unterlassen. Dazu muss iTunes einfach beendet und im Anschluss Terminal.app im Dienstprogramme-Ordner geöffnet werden. Im Terminal muss dann wiederum folgender Befehl eingegeben und mit der Eingabe-Taste bestätigt werden:

defaults write com.apple.iTunes AutomaticDeviceBackupsDisabled -bool true

Wird iTunes anschließend neu gestartet, werden keine automatischen Backups mehr erstellt. Um das automatische Backup wieder zu aktivieren, muss iTunes erneut beendet, dann jedoch folgender Befehl in Terminal.app eingegeben werden:

defaults write com.apple.iTunes AutomaticDeviceBackupsDisabled -bool false

Mehr zu: Backups | iOS | iTunes

Artikel kommentieren

Bild von myid

Kann mir wer einen Fall nennen in dem man das so haben möchte?
Ich finde die automatischen Backups sehr gut. Muss ich dafür doch nichts selber tun. Und schnell geht es auch noch.
Warum wolle man das anders haben?

Bild von teller

Bin deiner Meinung. So ein Backup kostet einem eine Minute.
Einigen Leuten kann man es nicht recht machen. Heulen wegen den Backups rum und würden natürlich auch heulen, wenn die Daten futsch sind.

Bild von JongJong

Ja warum will man das machen...?

Weil das Backup eben nicht in einer Minute erledigt ist, sondern mitunter erheblich länger dauern kann.

Ein weiterer Punkt ist, dass es durchaus Nutzer gibt welche schlicht dieses Backup nicht benötigen, weil sie ihr iOS-Device beim wiederherstellen komplett neu aufsetzen möchten und eben nicht aus einem Backup wieder herstellen möchten - weil man da unter Umständen auch irgendwelche Fehler oder sonstige Rückstände wieder miteinschleppt etc. pp.

Du siehst, es gibt gute Argumente wieso man das automatische Backup abschalten möchte.

Bild von JongJong

Richtigerweise muss es lauten:

defaults write com.apple.iTunes DeviceBackupsDisabled -bool true

Bild von Gast

Stimmt genau. "Mal eben" 5 neue Lieder drauf machen kann mit Backup ne halbe Stunde oder so dauern.

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
+ drei = 16
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
12 MB
4.49 €

Mac Life 05.2014

Ausgabe: 5/2014
63 MB
4.49 €

iPad Life 02.2014

Ausgabe: 2/2014
18.64 MB
5.99 €

AppBibel 01.2014

Ausgabe: 1/2014
15.74 MB
4.49 €

iPadBIBEL 02.2014

Ausgabe: 2/2014
50 MB
8.99 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier
Zur Startseite