Mac OS X auf Intel-Prozessoren: Ungewöhnliche Einblicke in das „Marklar“-Projekt

11.06.12 | 11:54 Uhr - von

Bei Quora ist eine interessante Story aus Apples Geschichte aufgetaucht. Die Ehefrau eines Apple-Mitarbeiters erzählt dabei, wie ihr damals einjähriger Sohn der ausschlaggebende Punkt war, aus dem Apple im Endeffekt den Wechsel von PowerPC zu Intel vollziehen konnte.

Kim Scheinberg hat eine persönliche Geschichte aus dem Jahr 2000 bei Quora veröffentlicht, die einen ungewöhnlichen Einblick in das „Marklar“ genannte Projekt, gibt. Marklar war der Codename bei Apple für eine Intel-Version von Mac OS X.

ANZEIGE

Kims Ehemann John Kullmann arbeitet bereits seit rund 13 Jahren für Apple, als sie sich entschieden, zurück an die Ostküste zu gehen, damit ihr damals einjähriger Sohn in der Nähe der Großeltern aufwachsen kann. Für Kullmann hieß das, er musste sich bei Apple am besten mit einem eigenen Projekt einbringen, das es ihm ermöglichte, als Telearbeiter von der anderen Seite des Kontinents aus zu arbeiten.

Er schrieb an seinen Vorgesetzten Joe Sokol am 20. Juni 2000 folgende Mail:


Er bat darum, sein Projekt Mac OS X auf Intel-Struktur lauffähig zu machen, auszubauen.

Acht Monate später, Kullmann hatte bereits drei PC mit Mac OS in seinem Büro laufen, wollte Sokol Fortschritte sehen. Was er dann zu sehen bekam, war ein Intel PC, der ganz selbstverständlich das Mac OS bootete. Sofort holte er Bertrand Serlet (Projektverantwortlicher Entwickler bei Apple, später Senior Vice President Mac Software Engineering) hinzu. Serlet bat um eine weitere Kostprobe. Er wollte wissen, wie lang Kullmann benötigen würde, um das Mac Betriebssystem auf einem Sony Vaio zum laufen zu bringen. „Zwei Wochen, drei Wochen?“ fragte er. Kullmanns Antwort war zwei Stunden - im Höchstfall drei.

Man ging also los, kaufte das Highend-Modell von Vaio und am gleichen Abend lief auf dem Rechner Mac OS X. Und schon am nächsten Morgen saß Steve Jobs im Flugzeug nach Japan, um sich mit dem Präsident von Sony zu treffen.

WWDC 2012: Ausführliche Berichterstattung auf maclife.de Ausführlich und fundiert: Mac Life begleitet auch die diesjährige Apple-Entwicklerkonferenz WWDC mit einer ausführlichen Berichterstattung – beginnend mit dem Abschluss der Keynote finden Sie bei uns fundierte Berichte über alle Neuheiten des 11. Juni.Alle Infos zu den WWDC-Neuheiten und unsere gesammelte Vorberichterstattung sind unter www.maclife.de/thema/wwdc-2012 abrufbar.

Bis zu einer offiziellen Ankündigung erhielten alle involvierten Personen ein Redeverbot. Im Jahr 2002 stießen schließlich weitere Personen zu dem Projekt, das dann erstmals in der Gerüchteküche mit dem Namen „Marklar“ auftauchte. Das Projekt selbst wurde viel mehr als ein Plan B in der Hinterhand gehalten, bis die Ankündigung des Wechsels auf Intel während der WWDC 2005 Tatsachen schuff.

Mehr zu: Intel | Mac OS X | Marklar | x86

Artikel kommentieren

Bild von Deni196496

Interressant, also war der erste Intel-Mac ein Hackintosh.

Bild von Lion-97

Wow super geiler Artikel! Endlich mal etwas ohne Gerüchte!

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
elf + dreizehn =
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

FORUM

Re: Frage zu Photoshop & Co ?

Re: Frage zu Photoshop & Co ?

Re: Frage zu Photoshop & Co ?

Re: OS10.9: automatische Anmeldung mehrerer Benutzer?

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
12 MB
4.49 €

Mac Life 05.2014

Ausgabe: 5/2014
63 MB
4.49 €

iPad Life 02.2014

Ausgabe: 2/2014
18.64 MB
5.99 €

AppBibel 01.2014

Ausgabe: 1/2014
15.74 MB
4.49 €

iPadBIBEL 02.2014

Ausgabe: 2/2014
50 MB
8.99 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos
Zur Startseite