GLOBALISIERUNG ALS GEHEIMHALTUNGSPROBLEM

Deshalb gibt es keine Apple-Geheimnisse mehr

23.10.12 | 08:50 Uhr - von
(Bild: http://9to5mac.com/2012/02/15/fla-president-ipad-plants-are-no-sweatshops-boredom-and-monotony-contr)

Das iPhone 5 tauchte Monate vor der Vorstellung Bauteil für Bauteil auf, mit Hardware vermag Apple kaum noch zu überraschen. Das soll auch die Hardware-Ingenieure bei Apple ärgern, so Ars Technica, die vielen Indiskretionen seien aber ein Nebenprodukt der Globalisierung.

In Cupertino selbst sollen sich die Sicherheitsbestimmungen nicht geändert haben, manche der Apple-Mitarbeiter sprechen sogar davon, dass sie verschärft wurden. Prototypen müssen mit einem schwarzen Tuch verdeckt werden, wenn sie ein Mitarbeiter über den Campus transportieren muss. Die interne Sicherheit prüft sogar, in welchen IRC-Kanälen sich Angestellte aufhalten. Selbst wer Geheimnisse "nur" an einen anderen Apple-Angestellten verrät, muss mit Versetzung oder Kündigung rechnen.

ANZEIGE

In China tut sich Apple mit solchen Regeln schwer. Während in Cupertino noch eine gewisse Loyalität herrscht, haben die Fabrik-Arbeiter in China kein besonderes Interesse daran, ein Geheimnis zu bewahren. Schließlich waren weder sie noch ihre Kollegen an dem Produktdesign beteiligt.

Verschärft werden hingegen die Regeln in den USA: So soll das Testprogramm für Prototypen nach dem Verlust des iPhone 4 drastisch zurückgefahren worden sein. Nur einer Handvoll Menschen werde gestattet, Geräte unter realen Bedingungen abseits des Apple Campus zu testen. Betriebssystem-Updates sollen teilweise erst 12 Stunden vor Veröffentlichung auf die Geräte in den Apple Stores aufgespielt werden, statt zuvor eine Woche früher. Das erscheint besonders absurd, da durch die Veröffentlichung von Beta-Versionen für Entwickler ohnehin alle Details schon vorher bekannt sind.

Immerhin mit Software kann Apple noch gelegentlich überraschen, an der Hardware-Produktion sind jedoch zu viele beteiligt. Hinzu kommt das enorme Interesse an Vorabinfos, gerade wenn es iPhone und iPad betrifft. Chinesische Hersteller von Billig-Hüllen sind auf diese Informationen angewiesen.

Mehr zu: iPhone 5

Artikel kommentieren

Bild von obiwankentoni

Das Argument zieht nur zumTeil. Apple lässt seine Geräte schon seit vielen Jahren in Asien fertigen, trotzdem waren die Löcher in der Geheimhaltung nie so groß wie heute. Aber durchden immensen Hype um die Geräte ist es natürlich wesentlich reizvoller geworden heimlich ein paar Fotos von Prototypen zu schießen, und da heute schon fast jeder Kugelschreiber eine integrierte Kamera hat, auch einfacher.

Bild von BigB

Stimmt. Dazu kommt die schiere Menge an Geräten, die produziert werden (Apple verkauft ja von Jahr zu Jahr viele Millionen Geräte mehr als zuvor).
Die Konsequenz sind mehr involvierte Zulieferer und die Produktion muss früher durchgeplant und Verträge über Teile-Lieferungen müssen früher geschlossen werden. Man kann ja nicht einfach sagen "Wir brauchen neuartige Displays. 10 Millionen. Übernächste Woche. Danke." ;-)
Das Risiko, dass da was durchsickert, steigt also stark.

Bild von sunit

Die hässlichen neuen iPods waren dennoch eine Überraschung!! :-)

Bild von Du bist der App Store

Der touch ist nicht hässlich!

Bild von stefan_r

Ich bin ja nur selten - ok, nie - in Samsung-Foren. Wird dort eigentlich auch jede Schraube Monate vor der Veröffentlichung eines neuen Smartphones oder Tablets diskutiert oder ist das ein Apple-Spezifikum?

Bild von Preiselbauer

Na ja, inkl. Mac Life sind ja alle Medien ganz groß darin, als erstes neue Gerüchte und verwackelte Bilder bis zum Gehtnichtmehr zu verteilen. Ich kann die Leute schon verstehen, denen das sauer aufstößt, weil damit der Überraschungseffekt bei der Präsentation weg ist. Ist halt irgendwie wie Weihnachten, wenn man vorher schon im Schrank der Eltern lunscht, was man bekommt.

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
sechs + = zwölf
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

FORUM

Re: Gesucht: PDF Mailanhang ausdrucken

Re: iOS 8 - was darf auf keinen Fall fehlen?

Re: E-Mail-Umzug wie am einfachsten?

Re: Welches MacBook für mein Studium?

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 07.2014

Ausgabe: 7/2014
24.73 MB
4.49 €

Mac Life 08.2014

Ausgabe: 8/2014
15.98 MB
4.49 €

Mac easy 04.2014

Ausgabe: 4/2014
21.34 MB
4.49 €

iPad Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
16.04 MB
5.99 €

AppStoreBibel 02.2014

Ausgabe: 2/2014
15.51 MB
4.49 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier