VERLETZTE APPLE DAS URHEBERRECHT MEHRMALS?

Fotograf verklagt Apple zum zweiten Mal

21.08.09 | 11:50 Uhr - von Thomas Böttiger
Schon im Sommer 2007 hatte Apple für die Vermarktung des Apple TV eine Darstellung gewählt, die dem Bild des Fotografen Louis Psihoyos erstaunlich ähnelt: Eine Wand aus hunderten Bildschirmen, die vor einem schwarzen Hintergrund in einem Halbkreis angeordnet sind. Jetzt hat der Fotograf eine zweite Klage nachgereicht, denn das Bild wurde auch in dem iPhone App "i.TV" verwendet.

Die Bilder sehen sich tatsächlich recht ähnlich und beruhen auf der gleichen Idee. Denn auch wenn Apple für sein Bild aus dem Jahr 2005 nicht die selbe Anzahl an Bildschirmen verwendet, wirkt die Idee geklaut. Ideen haben allerdings keinen Anspruch auf Urheberrecht. Allerdings hatte sich Apple 2007 aus den Verhandlungen mit dem Fotografen zurück gezogen und das Bild weiterhin verwendet, ohne ihm eine Entschädigung oder Lizenzgebühren zu zahlen. Nun sieht sich der Fotograf ein zweites Mal betrogen und verlangt von Apple mindestens 2 Millionen US-Dollar Entschädigung.

Das Problem ist allerdings, dass das iPhone App "i.TV" zur Fernbedienung des Fernsehers mit dem iPhone, nicht von Apple stammt, sondern von einem Dritthersteller "i.TV".

Bildnachweis: MacNN

Artikel kommentieren

Bild von AndyGER

Die Kreativität des Künstlers sei ungenommen. Allerdings zählt doch bei einem Werk viel mehr die Aussage, die dahinter verborgen ist, als dessen offensichtliches Erscheinungsbild. Dieses kann man nachmachen, kopieren, vervielfältigen. Die Idee dahinter ist, wenn sie einzigartig dargebracht wird, unverfälschbar und ... Unique!

Und hier gehen die Inhalte bzw. Ideen, welche die Bilder offerieren, völlig verschiedene Wege. Dies sollte auch von Herrn Louis Psihoyos eingesehen werden. Während Apple bzw. i.TV einen viel pragmatischeren Ideen-Ansatz bildlich in Szene setzt, ist die Idee von Louis Psihoyos wesentlich weniger materiell greifbar. Daher wirken die Bilder - zumindest auf mich - auch völlig unterschiedlich, auch wenn sie augenscheinlich sehr ähnlich aussehen.

Die wahre Kunst liegt schlussendlich eben immer (!) im Auge des Betrachters ... ;-))

Bild von amigaones

Finde ich etwas weit her geholt. So TV Wände gab es schon mehrfach in viele Ausführungen.

Bild von Gast

Wenn mich meine Erinnerung nicht täuscht war in 2003 2ten Teil von Matrix doch auch so eine Wand am Ende.... dann müssten er also auch die Macher von Matrix Reloaded verklagen, oder?

Vielleicht hat ihn das zu seinem Foto inspiriert und die Wachowskis müssten ihn verklagen?
http://www.imdb.com/media/rm1818663168/tt0234215

Bild von BlueFalcon

Ich glaub ich schieße mal ein hübsches Foto von meinem Auto. Dieses künstlerisch wertvolle Bild lasse ich dann eine Weile wirken, und verklage dann sämtliche Automobilhersteller da diese ebenfalls in Ihren Prospekten und Plakaten Abbildungen von Autos verwenden. Diese sehen zwar anders aus, haben aber in den Grundzügen die selbe Bauweise - vier Räder und eine Karosserie aus Blech.

.... Das Urheberrecht ist so ein Blödsinn das man es kaum fassen kann, aber gäbe es dieses nicht, müsste man es glatt erfinden um ein Vehikel zu haben zum Gelddrucken ohne Gegenleistung.

Bild von FotoLexi

ich finde da möchte sich der Fotograf einfach nur bereichern indem er Apple mal verklagt und darauf hofft das Apple ihm eine Entschädigung zahlt denn ein Gericht wird ihm wahrscheinlich nichts zusprechen !

wenn das Bild des Künstlers verwendet worden wäre, dann hätte er ja Anspruch auf Entschädigung aber nur weil jemand die selbe Idee genutzt hat jemanden zu verklagen finde ich nicht OK

da könnten ja z.B. alle außer dem 1. Autohersteller verklagt werden weil die ja auch alle 4 Räder und Sitze und ein Lenkrad haben *ggg*

Bild von Stechhummel

So ein Kindergarten!
Apple soll dem Kerl doch die 2mille zahlen!
ist für die doch kein Betrag der schaden würde!

Bild von entropy

@ Stechhummel

Sehe ich genauso. Ich kann dieses fanboy gequatsche hier zum Teil echt nicht ausstehen. Irgendjemand erhebt die Hand gegen Apple und sofort wird losgebasht. Der erste Beitrag ist zwar verständlich aber Haarspalterei. Apple soll zahlen...

Bild von MasterOfDesaster

@ Stechhummel: 2. Millionen sind auch für Apple nicht grade "nichts".

Ich finde die Forderung etwas überhöht. Der Boden ist anders das Bild ist auch nicht komplett übernommen und wirkt ganz anders. Natürlich hat auch das Uhrheber-Recht seine Berechtigung. Allerdings kann ich mich auch erinnern solche graden und leicht abgerundeten schon mehrfach gesehen zu haben und die Klage ist ja auch gegen die Verwendung des Bildes (egal ob AppleTV oder das Original) in der iPhone-App eines Dritt-Herstellers. (dafür kann Apple ja nichts). Trotzdem finde ich das Apple dem "Erfinder" damals bei der ersten Verhandlung schon etwas zahlen hätte sollen, aber keine 2. Millionen das finde ich wirklich ein ganzes Stück zu viel.

Bild von habit

Naja, da kann ja jeder kommen und Geld verlangen. Da wird aber ein großes Faß ohne Boden aufgemacht. Und wie im Artikel schon richtig geschrieben: das Urheberrecht liegt hier auf dem einen Foto und nicht auf der Idee. Getreu dem Motto: lieber gut geklaut als schlecht selbst gemacht ist da leider für den Knipser nichts zu holen.

Bild von MasterOfDesaster

Ok, hab mir mal ein paar andere Fotos von ihm angesehen. Ich finde das beste für Apple wäre ihn einzustellen.

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
- 16 = null
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos
Zur Startseite