TIPP FÜR NUTZER ÄLTERER BETRIEBSSYSTEME

iCloud-Migration: MobileMe-E-Mail-Dienst weiterhin verwenden

15.05.12 | 12:52 Uhr - von
(Bild: Screenshot)

Wer sich mit der Migration seines alten MobileMe-Accounts zu iCloud bislang noch Zeit gelassen hat, kann jetzt durch einen neuen Service von Apple seine me.com oder mac.com-Adresse retten. Apple bietet einen neuen Weg, auch ohne Nutzung von iCloud seine alten Mailadressen und die iCal-Kalender-Funktion nach dem 30. Juni 2012 weiter zu behalten, was vor allem für Nutzer älterer Betriebssysteme von Vorteil ist.

Mit dem Ende des MobileMe-Dienstes zum 30. Juni 2012 sah es bislang so aus, dass jeder, der nicht auf den iCloud-Dienst umsteigen wollte oder konnte, auch seine alten me.com und mac.com-Adressen verlieren würde.

ANZEIGE

Laut tidbits.com gibt es nun einen Ausweg: Apple verschickt an Nutzer alter, aber valider me.com oder mac.com-Adressen derzeit Mails, die die weitere Nutzung des E-Mail-Dienstes erläutern. Solang die Voraussetzung für ein iCloud-Upgrade, also vor allem die Nutzung von Mac OS 10.7 Lion oder Windows 7 oder Windows Vista, nicht gegeben sind, kann man über me.com/move beantragen, die Mailadresse auch nach dem 30. Juni 2012 weiter zu nutzen.

Apple hat dazu das Support-Dokument für den Umzug auf iCloud erweitert:

Kann ich meine MobileMe E-Mail Adresse beim Wechsel zu iCloud behalten?
Ja. Wenn du zum Zeitpunkt der Anmeldung bei iCloud einen aktiven MobileMe Account hast, kannst du deine me.com oder mac.com E-Mail Adresse und jegliche von dir erstellten E-Mail Aliasnamen behalten und deine MobileMe Mail, Kontakte und Kalender sowie deine Lesezeichen in den neuen Dienst übernehmen. Besuche die Webseite www.me.com/move, wenn du für den Wechsel bereit bist.

Wie tidbits.com schreibt, ist ein späterer Wechsel zur iCloud immer noch möglich, wenn man zum Beispiel auf einen neuen Mac mit Lion oder später Mountain Lion aktualisiert hat.

Mehr zu: E-Mail | iCloud | MobileMe

Artikel kommentieren

Bild von Gast

schade das sie es nicht geschafft haben den gleichen Funktionsumfang in die cloud zu integrieren.

Bild von Gast

Was mich besonders stört ist, dass die geniale Funktion der Synchronisierung von Server-Bookmarks in Transmit 4 - das bisher über MobileMe ging, nun eingestellt wird.
Angeblich gestattet Apple die Nutzung der iCloud nur Programmen, die über den AppStore gekauft werden.
Transmit ist mittlerweile über diesen verfügbar, aber ein Sync über iCloud trotzdem nicht möglich.
Ob Panic da nun verpennt hat oder Apple es den Programmierern einfach nur schwer macht, ist mir als Nutzer letztendlich egal. Ich weiß nur, mit MobileMe läufts super und mit iCloud nicht mehr. Das nervt!

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
- acht = drei
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

MAC-FORUM

Re: Technikfrage: Ext Festplatte wird regelmäßig ausge ...

Re: Wieviel Bit hat mein Imac?

Re: pkg. Datei in Pages

Re: pkg. Datei in Pages

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
12 MB
4.49 €

Mac Life 05.2014

Ausgabe: 5/2014
63 MB
4.49 €

iPad Life 02.2014

Ausgabe: 2/2014
18.64 MB
5.99 €

Mac easy 02.2014

Ausgabe: 2/2014
21 MB
4.49 €

AppBibel 01.2014

Ausgabe: 1/2014
15.74 MB
4.49 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier
Zur Startseite