AUTOMATISCHER GPU-WECHSEL FUNKTIONIERT NICHT MIT CUDA-SOFTWARE

Neue MacBook-Pro-Modelle: NVIDIAs CUDA mit Problemen

12.05.10 | 11:55 Uhr - von Jeremias Radke
(Bild: http://benchmarkreviews.com/images/reviews/accessories/NVIDIA_GeForce_3D_Vision/NVIDIA_GeForce-CUDA_)

Die ersten Unibody-Generationen waren noch nicht in der Lage, zwischen zwei Grafikeinheiten automatisch umzuschalten. Seit der letzten MacBook-Pro-Runderneuerung ist jetzt auch dies möglich, allerdings hat Apple offenbar etwas entscheidendes “vergessen”.

Laut Hardmac fehlen den Grafiktreibern, die für die Umschaltung zwischen dedizierten und onboard-Grafikchip zuständig sind, Einträge zu der Entwicklungsumgebung CUDA.  Zwar funktioniert der Wechsel, wenn 3D-Grafik-Bibliotheken gestartet werden. Will aber ein Programm auf den CUDA-Befehlssatz zurückgreifen, um Aufgaben von der Grafikkarte übernehmen zu lassen, passiert offenbar nichts. Der Grafikchip wird nicht angesprochen und die für die GPU vorgesehenen Arbeiten bleiben am Prozessor hängen.

ANZEIGE

Bis Apple eine Lösung per Update nachliefert, sollten Entwickler 3D-Bibliotheken vor dem CUDA-Code ausführen, um den GPU-Wechsel zu erzwingen. Andernfalls kann die GPU die CUDA-Befehle  nicht entgegen nehmen.

 

CUDA Die Compute Unified Device Archtecture wurde von Nvidia entwickelt, um die enorme Rechenleistung der Grafikchips zum ausführen von Anwendungsprogrammen nutzen zu können. Neben wissenschaftlichen Anwendungen (etwa SETI@home) profitiert auch Software wie Photoshop, Badaboom oder MATLAB von der Rechenpower enorm. Mit dem Videokonverter Badaboom können Videos dank CUDA bis zu 20-mal schneller konvertiert werden, als per CPU. Eine vergleichbare GPGPU-Technologie von AMD/ATI nennt sich Stream. Apple hat mit Snow Leopard die GPGPU-Schnittstelle OpenCL eingeführt die mit Nividia- und ATI-Grafikchips funktioniert und ebenfalls mit CUDA vergleichbar ist.

Artikel kommentieren

Bild von Gast

ATI zu Stream (vom ATI-Support):

Serviceanfrage- und Antwortsverlauf:

Eine offizielle Version wird von uns fuer MacOS leider nicht erscheinen, sie koennten allerdings die Windows Version im Bootcamp verwenden oder eine Linux Version kompilieren.

Wird nicht für meine 4850 im i5 kommen. Background aus dem BOINC-Forum: Zwist zwischen Apple und ATI, wörtlich wurde"pissed" geäußert.

Manchmal könnte ich über Apple kotzen, weder Auslagerung an Grafikprozessoren, noch funktionierende plugIns für Nokia-Handys, weil sich alle gegenseitig beklagen...

So long, Thomas

Bild von Gast

Peinlich... Ständig gehen iPhone-Prototypen verloren, iPads können nicht in ausreichenden Mengen geliefert werden und die Software - Apples Markenzeichen scheint schlampig programmiert -

oh, oh, oh

Ach ja, der iMac war trotz Gelbstich auch nicht das Gelbe vom Ei.

Bild von MarkyBoyBln

Es sei dazu noch erwähnt, dass die USB-Port-Anbindung in den neuen Modellen offenbar fehlerhaft ist. Denn die Ports laufen viel zu langsam. Und es liegt nicht am System. Auch unter Windows verhalten sie sich genauso. Es scheint auch schon ein bekannter Fehler zu sein - ob der per Update behoben werden kann (EFI?) ist aber fraglich... :/

Bild von Gast

Wenn Apple nicht langsam mal wieder die Kurve bekommt dann hab ich absolut keine Lust mehr ncoh soviel Geld für Ihre Geräte auszugeben. Die beschaeftigen sich viel zu sehr mit dem ganzen Spielzeug, das die in den letzten Jahren eingefuehrt haben. Dass ich als professioneller Nutzer wegen irgendwelchen Apple "Poserprodukten" auf gewohnte Qualitaet verzichten muss, find ich echt unverschämt.

Bild von Gast

Oh my...

Neues "MBP 15" HiRes" und gleich mal einen Pixelfehler... Super... Neubestellung und wieder vier Wochen... So eine Scheiße!

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
+ zehn = 27
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

MAC-FORUM

Re: Technikfrage: Ext Festplatte wird regelmäßig ausge ...

Re: frage zu word für mac

Re: Quicktime unter Mavericks

Re: Quicktime unter Mavericks

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
12 MB
4.49 €

Mac Life 05.2014

Ausgabe: 5/2014
63 MB
4.49 €

iPad Life 02.2014

Ausgabe: 2/2014
18.64 MB
5.99 €

AppBibel 01.2014

Ausgabe: 1/2014
15.74 MB
4.49 €

iPadBIBEL 02.2014

Ausgabe: 2/2014
50 MB
8.99 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier
Zur Startseite