IVY BRIDGE ÜBERFORDERT

MacBook Pro (Retina, Mid 2012): Lahmende Benutzeroberfläche aufgrund der hohen Auflösung?

02.07.12 | 10:49 Uhr - von
(Bild: Apple)

Auf ein kurioses Problem der neuen MacBook Pro mit Retina Display macht der Tech-Blog AnandTech aufmerksam: Die Leistung der Ivy Bridge Grafikchips bremst das TNG MacBook Pro aus, CPU-Last und Geschwindigkeitsmessung bei der Anzeige der Bilder pro Sekunde belegen in den Tests eine lahmende Benutzeroberfläche aufgrund der hohen Auflösung.

ANZEIGE

Mit 2880 x 1800 Pixel HiDPI-Auflösung erreicht Apple derzeit ein Limit der Intel Grafik Ivy Bridge. Der AnandTech-Test zeigt zum Beispiel ein deutlich schlechteres Scrollverhalten des MacBook Pro mit Retina Display in Safari, verglichen mit dem MacBook Pro von 2011: Das Vorgängermodell schaffte im Versuchsaufbau bis zu 46 bis 60 fps, das Retina MacBook von 2012 lediglich 18 bis 24fps unter OS X Lion, was ein sichtbares Ruckeln beim Scrollen oder Zoomen von Webseiten wie facebook bedeutet. Mit der Aktualisierung auf Mountain Lion sollen sich diese Werte etwas verbessern, jedoch nicht an die Schnelligkeit der älteren Version heranreichen.

  • Ein MacBook Pro von 2011 war mit 46 bis 60 fps deutlich ruckelfreier unterwegs.

  • Der AnandTech-Test zeigte beim Scrollen in Safari 18 bis 24fps beim MacBook Pro Retina.

Die Lösung, so AnandTech, könne daher nur die kommenden Grafik-Generationen mit Haswell und Broadwell sein. Die CPU müsse künftig stärker durch Weiterreichung an die GPU entlastet werden, was OS X 10.8 bereits leiste.

Mehr zu: HiDPI | MacBook Pro mit Retina Display | Retina-Display

Artikel kommentieren

Bild von iShaft

Die meisten Auswirkungen der hier beschriebenen "Testergebnisse" sind für den Nutzer eh kaum bemerkbar. Lediglich dieses leichte Ruckeln beim schnellen Schollen könnte man wirklich über die Augen wahrnehmen. Aber diesbezüglich sollte man erst einmal abwarten bis Mountain Lion verfügbar ist und selbst Testen. Diese Maschine wurde auf dieses OS hin abgestimmt ... Und die Leistung verbessert sich mit dem folgenden OS ohnehin noch einmal deutlich.
Allerdings sieht man an diesem Beispiel auch ganz deutlich, wo heute noch die Grenzen von technischen Innovationen verlaufen... Hier ist es die On-Board-Grafikhardware!

Ciao iShaft

Bild von anbucco

Es ist ie immer bei Apple: grandiose oft sehr innovative Produkte. Nur: direkt nach dem Erscheinen sollte man keines kaufen. Am besten ein halbes Jahr abwarten oder noch besser: die erste Modellpflege! Das war bei den Macbooks so, bei manchem iPhone, 27" iMac u.v.m.

Bild von teller

So ist das ständig in der IT und geduldige "Kenner" handeln auch so wie du beschrieben.

Wenn man sich erstmal die TV Technik ansieht, was das für ein hin und her war mit FullHD und den 3D Einheiten. Als erster das Neuste zu haben, kann schon toll sein. Allerdings ist mir dafür das Geld und die Geduld für das Gerät zu schade.

Bild von feelKlang
Bild von uwe92

Hallo bin Mediengestalter was bedeutet das für mir ist es wirklich so schlimm das Problem? Habe 16 Gb RAM bestellt. Wird das Problem durch ein Update beseitigt?

Bild von uwe92

für mich* meinte ich.

Bild von Lion-97

Wird ja im Artikel genannt… Mit Mountain Lion (kommt diesen Monat!!) wird das Problem voraussichtlich behoben werden. Und bis dahin glaube ich kaum, dass du irgendetwas (außer beim Filmschnitt vielleicht) merken wirst...

Bild von Hawkyboy

Nein, uwe92, du wirst keinerlei Probleme erfahren.
Wenn du im Print-Bereich arbeitest wirst du keine defizite mit deinem Mac haben.
Sobald du im Web-Design arbeitest, kann es jedoch sein, dass die Auflösung störend hoch wird. Aber wie iShaft schon gesagt hat:
Mit bloßem Auge wirst du sowieso keinen/Kaum einen unterschied sehen können. Die Gesamtgeschwindigkeit des systems ist ja auch nicht beeinträchtigt, sondern nur die Oberfläche in einzelnen, kaum merklichen, punkten.

Bild von bliblo23

Außerdem beschreibt der Test ja auch nur die Leistung der GPU die in der Iyv Bridge verbaut ist. Diese wird bei "leichten"Aufgaben verwendet. Bei aufwendigen Grafikanwendugen wird ja eh die GT650M eingesetzt und da ist das dann alles kein Problem mehr.

Bild von myid

Aufwendige Grafikanwendung = Scrollen in Safari ???

Also ich möchte auch so ein Mac mit einer riesen Auflösung haben. Bisher habe ich mich aber noch in Geduld geübt und abgewartet. War klar das es anfangs ein paar Sachen geben wird die Apple noch abstellen muss. Ich warte so lange noch. Eventuell auch bis zur nächsten Version. Aber dann werde ich mir auch einen kaufen. Da freue ich mich schon riesig drauf und es ist schwer zu warten ;)

Bild von bliblo23

Würde man meinen aber wenn man 5 megapixel anzeigen muss und dann etwas 3 mp konstant durch die Gegend gescrollt werden ist das nicht ohne wie der Test zeigt.

Bild von MoNchHiChii

Es ruckelt einfach rein gar Nichts an meinem Retina bzw nicht mehr oder weniger als an meinem Vorgänger MBP 15".

Einzige was man merkt, wenn man an das ältere Gerät ran geht, wirkt das alte Unscharf. Das war für mich schockierend, da ich immer ein war, der Sagte, als ob man den Unterschied so stark merkt... Wirklich Wahnsinn auf Dauer.

Ich bereue den Kauf kein bisschen, ich habe keine Nachteile nur Vorteile für mich. Naja vielleicht deutlich weniger Geld in der Tasche ;) Und evtl das Fehlen des Matten Displays. Das finde ich schon etwas schade, wobei es wirklich besser geworden ist als früher. Dennoch nicht Optimal!

Bild von Dich

In den Laden gehen und selber testen. Nicht auf Leute hören, die sagen ein Produkt wäre toll und hätte bestimmte Eigenschaften ohne das diese Leute das Gerät jemals in den Händen gehalten haben.

Bild von Antlion90

Hatte vorher auch das alte MacBook Pro und hocke jetzt vor dem neuen MacBook Pro Retina und kann das scroll Verhalten nicht nach vollziehen. Vielleicht ist es ja auch einige FPS langsamer aber man merkt es nicht, außerdem ist die Schärfe einfach der Hammer. Mal warten was Mountain Lion so sagt. :-)

Bild von iGadget-News

Ist doch logisch. Deutlich mehr Pixel müssen bewegt werden, das kostet Rechenleistung.

Bild von piosonic

Anderweitig bekannte Internetbrowser ruckeln bei selber Auflösung nicht. Ich habe das Gerät jetzt seit einer Woche und sämtliche, gängige Browser in ein und derselben Auflösung getestet. Firefox bei 2880x1800 ruckelt z.B. überhaupt nicht.

Eindeutig kein Hardware-, sondern ein Safari-Problem.

Bild von piosonic

Ich muss mich korrigieren, die Auflösung ist selbstverständlich niedriger bei den anderen Browsern.

Als Alternative kann man darauf zurückgreifen, falls man das Ruckeln als derart störend empfindet.
So tragisch finde ich es persönlich nicht und ich bin mir sicher, daß dieses Problem beseitigt wird.

Es kann ja nicht sein, daß etwas Text mit bunten Bilderchen eine Quad-CPU in die Knie zwingt, aber ein brandheißes 3D-Spiel wie Diablo III in einer solchen Mörderauflösung absolut spielbar daherkommt.

Bild von atikalz

Also ich habe das neue Macbook Retina gerade vor mir und es ruckelt an einigen Stellen. Safari scrollt ruckelig, kein Vergleich zum "alten" 15er. Oder iPad 3. Auch mit Chrome, welcher eh unbrauchbar durch sein pixeliges Rendering ist.

Auch im Programm Mail ruckelt es, wenn man scrollt oder die Leiste links einblendet.

Alles in allem nicht rund. Nicht für 2.200 Euro.
Enttäuschend. Son geiles Display, aber nen Grafikchip der Mittelklasse, der das nicht gebacken bekommt.
Mal Mountain Lion abwarten. Sonst geht das Ding direkt zum Absender zurück.

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
acht - = eins
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

MAC-FORUM

Re: Technikfrage: Ext Festplatte wird regelmäßig ausge ...

Re: Von Mavericks zu Snow Leopard

Re: Weck von Mavericks

Re: Von Mavericks zu Snow Leopard

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
12 MB
4.49 €

Mac Life 05.2014

Ausgabe: 5/2014
63 MB
4.49 €

iPad Life 02.2014

Ausgabe: 2/2014
18.64 MB
5.99 €

AppBibel 01.2014

Ausgabe: 1/2014
15.74 MB
4.49 €

iPadBIBEL 02.2014

Ausgabe: 2/2014
50 MB
8.99 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos
Zur Startseite