NUR FÜR ADLERAUGEN

MacBook Pro Retina: So sieht der Schreibtisch bei 2880 x 1800 Bildpunkten aus

18.06.12 | 20:54 Uhr - von Justus Zenker
(Bild: Apple)

Wer sich ein neues MacBook Pro mit Retina-Display kauft, kann sich über sagenhafte 2880 x 1800 Bildpunkte beziehungsweise 5,2 Millionen Bildpunkte freuen. Da OS X allerdings das gesamte System auf 1440 x 900 skaliert, zielt Apple lieber auf eine extrem hohe Schärfe. Wer jedoch von sich selbst behauptet Adleraugen zu haben, kann die neue Auflösung auch ausnutzen, um mehr Inhalte darzustellen. Eine App macht's möglich.

ANZEIGE

Zwar lässt sich auch mit Bordmitteln unter OS X etwas auf Schärfe verzichten um im Gegenzug das Equivalent von 1920 x 1200 Bildpunkten zu erreichen, die volle Auflösung zeigt das Apple-Betriebssystem auf dem neuen MacBook Pro jedoch nicht an. SetResX löst das Dilemma allerdings und ermöglicht das Einstellen der nativen Display-Auflösung von 2880 x 1800. Eine Alternative zu dem Menüleisten-Symbol ist SwitchResX, mit dem OS X ebenfalls weitere Auflösungen hinzugefügt werden.

Bei der geringen Größe von nur 15 Zoll Bildschirmdiagonale oder 38,1 Zentimeter erscheinen die Inhalte dadurch jedoch sehr klein. Obwohl die Maximalauflösung einen guten Eindruck vermittelt wie viele Bildpunkte das neue Display enthält, ist die Verwendung nicht wirklich praxistauglich.

  • 2880 x 1800: Bei der nicht von Apple vorgesehenen Auflösung zeigt sich, wie hoch die tatsächliche Auflösung es Retina-Macs eigentlich ist

Mehr zu: MacBook Pro 2012 | Retina-Display

Artikel kommentieren

Bild von SvladCjelli

Hatte mir gleich bei dem neuen Monitor-PrefPane gedacht, das da irgendwas gedreht wurde. Aber wahrscheinlich läuft der Monitor in der nativen Auflösung, und nur die OSX Bedienelemente werden hochskaliert.
Oder ist das abhängig von der Anwendung? Ich kann mir z.B. nicht vorstellen , dass Safari Webseiten unskaliert darstellt, weil sie dann winzig wären (sehe ich jetzt schon auf meinem Full HD-Bildschirm). Und das Hintergrundbild macht bei der skalierung des Desktops bestimmt eine Ausnahme, oder? Sonst wären die veröffentlichten Wallpapers nicht in Retina-Auflösung.
Alles in allem eine tolle Entwicklung mit der hohen Pixeldichte, aber noch sehr Avantgarde. Bin gespannt, wann die anderen Hersteller anfangen, diese Idee zu übernehmen.

Bild von teller

Bei der Leiste unten erkannt man ja nichtmal, ob man Safari oder iTunes öffnet

*SCNR :B

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
17 - = null
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

MAC-FORUM

Re: Office 365 Word auf OS X 10.9.4

Time capsule per WLAN verbinden und ethernet Pots nutzen

Probleme mit den FaceBook Notifikations

Re: Office 365 Word auf OS X 10.9.4

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 08.2014

Ausgabe: 8/2014
15.98 MB
4.49 €

Mac easy 04.2014

Ausgabe: 4/2014
21.34 MB
4.49 €

Mac Life 09.2014

Ausgabe: 9/2014
28.29 MB
4.49 €

iPad Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
16.04 MB
5.99 €

AppStoreBibel 02.2014

Ausgabe: 2/2014
15.51 MB
4.49 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier