ANPASSUNG

Apple erhöht Euro-Preise im App Store

26.10.12 | 08:53 Uhr - von

In unregelmäßigen Abständen passt Apple die Preise im App Store an, nun ist es wieder soweit: Ab sofort beträgt der Mindestpreis für eine kostenpflichtige App 0,89 Euro. Vorher betrug der Mindestpreis 0,79 Euro. Die Anpassung betrifft nicht Musik und Filme.

Mit der Änderung berücksichtigt Apple verspätet den niedrigeren Kurs des Euro: Vor einem Jahr gab es noch 1,41 Dollar für einen Euro, nun sind es 1,29 Dollar. Umgerechnet auf US-Dollar kostet eine 0,89 Euro App nach aktuellem Kurs nun 1,15 US-Dollar (vorher: 1,02 US-Dollar). Zum Vergleich: im japanischen Store wird 85 Yen, derzeit 1,06 US-Dollar für eine App bezahlt. Die anderen Preisstufen wurden ebenfalls angepasst, die zehnte Preisstufe ist nun 8,99 Euro statt 7,99 Euro.

ANZEIGE

Apple nimmt außerdem in weiteren Ländern (Indonesien, Israel, Russland, Saudi Arabien, Südafrika, Türkei, Vereinigte Arabische Emirate) Zahlungen in der Landeswährung entgegen.

Vor einem Jahr erst hatte Apple eine Preisanpassung durchgeführt und in einigen Ländern (UK, Mexiko) die Preise erhöht und in anderen (Schweiz, Japan) die Preise gesenkt. Für die Schweiz ändert sich dieses Mal nichts an den App-Preisen.
 

Mehr zu: App Store

Artikel kommentieren

Bild von Samuron

Eigentlich Blödsinn die Preiserhöhung im deutscehn Appstore, da im Amerikanischen der Einstiegspreis bei 99ct liegt, so kann Apple also nochmal 15 US ct durchs umrechnen gewinnen.

Bild von BioExorzist

Die Mehrwertsteuer hast du bei deiner Überlegung vergessen. Mit Mwst passt es nämlich wieder in etwa )

Bild von bookman

Apple bestimmt dadurch auch die Verkaufspreise von Produkten seiner Kunden. Und dies betrifft auch alle inApp Käufe. Diese Preise werden nämlich über Preisgruppen bestimmt. Und den dort hinterlegten Wert hat Apple jetzt einfach mal geändert. Also hat Apple jetzt z.B. bestimmt das in hunderten iPad-Kiosken sich die Preise der Hefte erhöhen. Wenn dies der Anbieter seinen Kunden nicht zumuten will oder kann müssen jetzt teilweise hunderte von Preisen geändert werden.

Bild von BioExorzist

Ja, wurde schon befürchtet. Liegt am Umrechnungskurs, daher sind auch einige Apple Produkte in letzter Zeit teurer geworden. (z.b. iPhone)

0,99 $ = 0,77 € + 19% Mwst = 0,91 €

Und Apple hat daraus halt 0,89 € gemacht ;)

Bild von McGUG

Preiserhöhungen haben mich noch nie gefreut. Aber bevor das iPhone und der Appstore das Licht der Welt erblickt hatten, waren doch die Preise für Handy Apps um einiges höher. Ich konnte es damals nicht glauben für 79 Cent z.T. Apps zu bekommen, die zuvor auf dem Nokia in deutlich schlechterer Qualität 4-5€ plus Datentransfer kosteten.

Bild von BigB

Naja, der Wert von Währungen bleibt halt nie gleich und Wechselkurse schwanken noch stärker. Von dem her ist die Änderung berechtigt. Außerdem sind Apps im AppStore durchschnittlich doch sehr günstig, da kann man sich nicht beklagen (auch wenn billiger ja immer besser ist als teurer ;-) ).
Aber hatte Tim Cook auf der D10-Konferenz nicht versprochen Apple offener werden zu lassen und mehr und besser zu kommunizieren (Produktneuheiten ausgenommen) ???

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
zwölf - = vier
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

IPOD-FORUM

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
12 MB
4.49 €

Mac Life 05.2014

Ausgabe: 5/2014
63 MB
4.49 €

iPad Life 02.2014

Ausgabe: 2/2014
18.64 MB
5.99 €

AppBibel 01.2014

Ausgabe: 1/2014
15.74 MB
4.49 €

iPadBIBEL 02.2014

Ausgabe: 2/2014
50 MB
8.99 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier
Zur Startseite