SELF PUBLISHING

Bloomberg: Lehrer, Wissenschaftler sollen zu eBook-Autoren werden

19.01.12 | 07:50 Uhr - von
(Bild: Screenshot)

Bloomberg berichtet erneut über die Apple-Veranstaltung, von der nur mit Sicherheit bekannt ist, dass es um den Bildungssektor gehen wird. Apples eBook-Pläne sollen nicht nur Verlage in die Lage versetzen, interaktive eBooks zu erstellen, auch Lehrer, Wissenschaftler und Historiker sollen ohne Vertrag mit einem Verlag veröffentlichen können.

"Self publishing" also und Bloomberg nennt als Beispiel Lehrer, die mit den Werkzeugen Apples Materialien für die nächsten Unterrichtsstunden gestalten könnten. Zwar ist der US-Schulbuchmarkt zehn Milliarden Dollar schwer, aber interessanter für Apple sind Schulen und Universitäten als Abnehmer für das iPad. Tausende Tablets wurden bereits ausgeliefert und mit einem breiten Angebot an Schulbüchern dürften deutlich mehr Schulen auf das iPad umsteigen. Wer mit dem iPad schon lernt, dürfte dann auch nach Abschluss der Schule zu einem Computer mit Apple-Logo greifen.

ANZEIGE

Die Schulen werden allerdings nur zum iPad greifen, wenn es genug Inhalte gibt, um die relativ hohen Anschaffungskosten für das Gerät zu rechtfertigen. Viele Schulen haben mit Geldproblemen zu kämpfen. Langfristig könnte Amazon Apple Konkurrenz machen, denn auch Amazon plant, Bücher interaktiver zu gestalten - und ein günstiges Tablet hat der Online-Versandhändler bereits.

Nur wenig Gerüchte gab es bisher um Apples Pläne für das Self-Publishing. Amazon und andere iBookstore-Konkurrenten bieten solche Plattformen bereits, bei Apple muss über einen Drittanbieter gegangen werden. Vielleicht orientiert sich Apple am eigenen iTunes U: Dort können Bildungseinrichtungen nicht nur Kursmaterialien veröffentlichen, sondern auch für ihre Schüler/Stundenten exklusive Bereiche einrichten. Es wäre ansonsten für Schüler etwas mühselig, jedesmal auf der iBooks-Seite ihres Lehrers nachzuschauen. Abhilfe würde da eine Abo-Funktion schaffen, gekoppelt mit einer softwareseitigen Sperre für alle iOS-Spiele, bis das Kind am iPad die Hausaufgaben erledigt hat...

Artikel kommentieren

Bild von Gast

Deutschland ist am Ende. Rechtschreibung und Grammatik ist nicht mehr vorhanden. Man sollte eine Bewegung ins Leben rufen, die das beendet.

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
zehn - = drei
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

IPOD-FORUM

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
12 MB
4.49 €

Mac Life 05.2014

Ausgabe: 5/2014
63 MB
4.49 €

iPad Life 02.2014

Ausgabe: 2/2014
18.64 MB
5.99 €

AppBibel 01.2014

Ausgabe: 1/2014
15.74 MB
4.49 €

iPadBIBEL 02.2014

Ausgabe: 2/2014
50 MB
8.99 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos
Zur Startseite