AKKULAUFZEIT IST GRÖßTES IPHONE-PROBLEM

FixYa: iPhone 5 dreimal so zuverlässig wie das Samsung Galaxy SIII

22.02.13 | 21:44 Uhr - von Justus Zenker
(Bild: FixYa)

Die Entscheidung, von welchem Hersteller das nächste Smartphone sein soll, hängt von vielen Faktoren ab. Neben der ganz grundsätzlichen Frage nach dem Betriebssystem, spielen auch die technischen Daten der Hardware eine Rolle. Kaum beachtet wird hingegen, wie zuverlässig ein Smartphone arbeitet. Die Reparatur-Profis von FixYa haben nun eine interessante Statistik veröffentlicht.

In einem Vergleich wurden 722.558 Probleme mit Smartphones von Nokia, Motorola, Samsung und Apple aufgezeichnet und ausgewertet. Mit 3,47 von möglichen 4 Punkten konnte Apple dabei den höchsten Zuverlässigkeits-Wert erreichen. Doch während Samsung mit 1,21 Punkten bereits weit abgeschlagen hinter Apple liegt, finden sich Nokia mit 0,68 Punkten und Motorola mit 0,13 Punkten sogar mit noch schlechteren Werten.

ANZEIGE

Allerdings bedeutet Apples hohe Punktzahl nicht, dass das iPhone makellos ist. In den Top 4 der häufigsten iPhone-Probleme führt die Akkulaufzeit mit 35 Prozent aller Fälle die Liste an. Über neue Funktionen beklagte sich immer jeder fünfte iPhone-Anwender. Die kaum vorhandenen Möglichkeiten, das iPhone dem eigenen Geschmack anzupassen, machten ebenso wie Wi-Fi-Probleme und „andere Probleme“ 15 Prozent aller Fälle aus.

Das größte Problem von Samsung ist der Statistik zufolge das Mikrofon mit 40 Prozent. Bei Nokia scheint jeder dritte Fall durch eine langsame Reaktionszeit verursacht. Am leichtesten zu beseitigen scheint das größte Motorola-Problem: 30 Prozent der Anwender nannten die vorinstallierten Apps als Ärgernis.

Mehr zu: iPhone | Motorola | Nokia | Samsung

Artikel kommentieren

Bild von Birne

Ach Gott der Zenker schon wieder.
Reicht ihm sein letzter Artikel nicht wegen dem er komplett zerrissen wurde?

Der neue Schäfer...

Bild von Birne

LOL, den Reparaturmenschen bei ARD schlecht reden, kaum ist aber das iphone vorne ist jemand ein "Profi"

Lustig dass es hier kaum jemand zu interessieren scheint wie maclife in anderen Foren lächerlich gemacht wird.
Mit solchen Beiträgen zu Recht!

Bild von rudolf07

Dummgelalle im Doppelpack?
Da war ja wieder mal mächtig viel Druck in deiner Birne, @Birne. LOL
Pffffff.....

Bild von macumlife

Du meinst sicherlich die Birnen-Beiträge. LOL
Jaja, auch Glühbirnen haben eine kurze Lebensdauer - wie Samdung Geräte.

Bild von Gutzi

Na Matschbirne? Scheint dich ja schwer zu belasten, dass das iPhone erwiesener Massen deutlich besser ist, als der ganze Android Schrott...

Bild von BlueFalcon

Aha… ähm… ja. Was sollen mir eigentlich die beiden Kommentare hier oben sagen? Sind irgendwelche Fehler in dem Bericht? Hat "der Zenker" die Zahlen falsch interpretiert oder gar "gezinkt"?

Und den Bezug auf den "Reparaturmenschen bei der ARD" verstehe ich auch nicht. Den grottenschlechten Beitrag der kürzlich aus der gebührenfinanzierten Anstalt kam habe ich eher als Realsatire auf den Niveau von RTL eingestuft.

Bild von JohnnyChicago

Das grösste Problem für mich ist aktuell die Wifi-Verbindung und zwar durch die Bank für die Rechner wie für die iPhones und iPads.
Eigentlich bedenklich für ein Unternehmen dass sich gerne komplett "kabellos" sehen würde...
Weder das Streamen von Inhalten via iTunes noch die Zuverlässigkeit der Netzwerkverbindungen (3G/LTE/Wifi) sind zuverlässig.
Das lokale Netzwerk bricht ständig zusammen wenn ich Filme aus der Mediathek ansehen will.
Beim iPhone hatte ich letztens kein Netz als ich aus einer Tiefgarage kam und nur der Neustart hat geholfen.
Über die Batterielaufzeit lässt sich streiten. Ich halte die gemessen an der Leistung für "normal"!

Bild von Schreiber

@JohnnyChicago: Dein grösstes Problem ist Dein Router- wenn der nämlich Scheisse ist, kann keins der von Dir aufgeführten Geräte richtig im Wlan funken.
und ind der Tiefgarage kann es durch Zentimeterdicken Beton durchaus zu Problemen beim Einbuchen ins GSM kommen.

Bild von CMV

Woher kommen denn die 700.000 Probleme bei dieser Statistik? Alleine aus dem Hilfsportal?

Ist wahrscheinlich wie bei der ADAC pannenstatistik: da schneiden Mercedes, Audi und Co. Auch immer deshalb so gut, ab, da sie eigene Service Nummern haben, die man anrufen muss. Dann kommt zwar auch teilweise der ADAC vorbei, zählt aber nicht mit in die Statistik des ADAC.

Bild von JohnnyChicago

@Schreiber:
Ich hab eine FritzBox und für Oben eine AirPort über Ethernet.
Meistens liegt zwischen der FritzBox und dem iPad nur eine tragende Wand und die Wlan-Stärke um die 50%.
Und da Apple selbst kein Modem sondern nur Wlan-Router anbietet ist man ja schon auf Fremdhersteller angewiesen oder wie soll man sonst ins Internet kommen, mit der AirPort?
(Meines Wissens gab es nur eine AirPort die ein Modem integriert hatte)
Da sollte es Apple doch hinkriegen einen gewisse Kompatibilität zu garantieren ohne dass man viel an seinen Geräten rumbasteln muss. Jedenfalls ist dass doch die Idee hinter Apple-Produkten, oder etwa nicht?
Genug Bandbreite ist nämlich auch vorhanden - FTTH!

Bild von Bernie23

Hier sind im Netzwerk zwei iMacs (Late 2011 und Late 2013), ein MacBook Air Late 2012, ein iPhone 5, ein 4S, ein iPad, ein iPad mini und ein Apple TV 3 Generation. Was bitte sind WLAN - Probleme?

Ich freue mich schon auf diese Meldung bei Heise. Die Kommentare werden wieder sehr unterhaltsam sein. Ich hol schon mal Kekse und setz Kaffee auf ;-)

Bild von JohnnyChicago

Gerade eben passiert:
probiert die Mediathek auf dem iPad zu öffnen (dauert ewig) und dann prompt reproduzierbare!! Abstürze unter Musik beim Benutzen der Suche-Funktion.
Dass die Mediathek nur inkomplett angezeigt wird, daran habe ich mich schon gewöhnt...
Aktuelle Systeme, alle Updates!

Bild von bjoernt

Das hatte ich auch...
2 Möglichkeiten:
1. Wlan von der Fritz abschalten und alles ist paletti
2. auf der Airport nur das 5GHz Wlan aktiviern

2 Wlan-Router im 2.4GHz Netz stören sich einfach. Es sei denn du hast die Airport als Repeater konfiguriert.

Also erst mal die Netzwerkprobleme beseitigen bevor man meckert ;)

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
fünf + = acht
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

IPOD-FORUM

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
12 MB
4.49 €

Mac Life 05.2014

Ausgabe: 5/2014
63 MB
4.49 €

iPad Life 02.2014

Ausgabe: 2/2014
18.64 MB
5.99 €

AppBibel 01.2014

Ausgabe: 1/2014
15.74 MB
4.49 €

iPadBIBEL 02.2014

Ausgabe: 2/2014
50 MB
8.99 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos
Zur Startseite