MIXEN AUF VIER DECKS

Serato DJ - DJ Mix Software

30.10.12 | 11:09 Uhr - von Marco Scherer

Im kalten November soll es laut Serato noch einmal so richtig heiß werden, denn für diesen Monat ist das neue Serato DJ angekündigt. Die Features klingen durchaus vielversprechend: iZotope steuert eine Vielzahl an Effekten bei, ein Midi Mapping Editor erlaubt die Steuerung von Serato durch einen zweiten Controller, bis zu acht Cue-Points können gesetzt werden und das Layout wurde gänzlich überarbeitet. Das Mixen auf vier Decks soll damit zum reinen Vergnügen werden. Zum Aufnehmen von eigenen Mixen genügt ein Mausklick, beliebige Stellen eines Songs können geloopt werden und der integrierte Sample Player SR-6 erlaubt das Einstreuen von eigenen Sounds.

ANZEIGE


Serato DJ wird kostenlos mit dem Pioneer DDJ-SX Controller ausgeliefert.

Preis: 199 Dollar
 

Mehr zu: Serato DJ

Artikel kommentieren

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
elf - null =
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

BEAT-NEWSLETTER BESTELLEN

beat drive

Aktuelle Testberichte

Aktuelle Beat Ausgabe

: ##beat 05/14##falkemedia

Beat 05.2014

Erscheinungsdatum:
04.04.2014

Spezial: Track-Klinik