NAVIGATION | NAVIGON 2.0 2.0

NAVIGON 2.0

Mac Life 11.2011 - von Justus Zenker

NAVIGON 2.0 2.0

Mac Life

Appstore

Leser

Hersteller: NAVIGON

Website: www.navigon.com/portal/de/index.html

49.99 €

Nach langer Wartezeit hat der Navigationshersteller Navigon heute die Version 2.0 seiner für iPhone und iPad konzipierten Navigations-App veröffentlicht. Die bereits im September auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin präsentierte Anwendung bringt neben der neuen Benutzeroberfläche Flow außerdem eine neue Funktion zur Kartenverwaltung sowie viele kleine Verbesserungen. Lohnt sich das Update?

Eine Neuerung, die direkt beim Download der App einen Vorteil liefert, ist die Auslagerung der Karten. Da einzelne Länderkarten über Navigon MyMaps je nach Bedarf heruntergeladen werden können, ist die Anwendung in ihrer Grundausstattung nur noch 45,5 Megabyte groß. Langwierige Downloads von Updates der bisher bis zu zwei Gigabyte großen Apps gehören somit der Vergangenheit an.

Einmal geladen zeigt die Anwendung beim ersten Start die Kartenverwaltung an. An dieser Stelle werden alle verfügbaren Karten gelistet, die von Navigons Servern heruntergeladen werden können. Dies ist vor allem dann praktisch, wenn die EU10-Version nicht ausreicht, das komplette Europa-Paket aber zu viel Speicherplatz einnehmen würde. Effizienten, personalisierten Kartenpaketen steht dank der neuen Technik nun nichts mehr im Wege. Gezahlt werden muss aber trotzdem für das gesamte Paket, egal ob Karten installiert werden oder nicht.

Nach Fertigstellung des Kartendownloads präsentiert sich das neue Menü, das laut Navigon „einen noch einfacheren Wechsel zwischen den einzelnen Funktionen“  Adresse, Sonderziel, Meine Ziele und Nach Hause ermöglichen soll. Sonderfunktionen wie die Meldung einer Sperre oder die Suche nach Sonderzielen auf der Route wurden von Navigon prominenter in die Kartenansicht integriert. Etwas kurios mutet das Layout auf dem iPad an, da das Menü nur in die obere Hälfte des Bildschirms eingeblendet wird. Im Querformat muss dadurch umständlich gescrollt werden. Ebenfalls Teil des neuen Bedienkonzeptes: NAVIGON 2.0 liest Straßensperren oder Staumeldung vor, sofern Traffic Live gebucht ist.

Doch bleiben wir bei der Optik: Bisher war bei Tests der Navigations-Anwendung regelmäßig das im Auto nur begrenzt bedienungsfreundliche Einstellungen-Menü  kritisiert wurden. In der Version 2.0 hat Navigon auf große Symbole gewechselt, die nun auch bequem vom Fahrersitz zu erreichen sind. Lediglich das Mehr-Menü, in dem Funktionen gelistet werden, die nicht am unteren Bildschirmrand angedockt sind, zeigt sich in der alten Optik. Da auf diese Funktionen in der Regel aber sowieso nur selten zugegriffen wird, ist das nicht weiter schlimm. Eine weitere willkommene Neuerung ist Wolfgang – eine männliche Text-to-Speech-Stimme. Die aus der select Telekom Edition bekannten Dialekte bleiben allerdings weiterhin der Sonderversion für Telekom-Kunden vorbehalten.

Eine kostspielige Neuerung ist die Handhabung der Kartenupdates. Denn aktuelles Kartenmaterial gibts ab sofort nur beim Kauf der App. Danach stellt Navigon „quartalsweise frische Karten“ nur dann zur Verfügung, wenn das zwei Jahre gültige Add-on FreshMaps für 29,99 Euro gekauft wird. Allerdings kann die Erweiterung auch erst zu einem späteren Zeitpunkt erworben werden. Im Vergleich zu den Kartenupdates anderer PND-Hersteller ist der Preis aber durchaus fair. Bis Ende November ist die Erweiterung sogar für 14,99 Euro erhältlich.

A propos kostenpflichtig: Neu ist auch der Dienst Mobile Alert Live. Dieser warnt für 79 Cent monatlich vor mobilen Blitzern. Fahrer in Deutschland sollten aber beachten, dass die Benutzung solcher Blitzerwarner während der Fahrt nicht erlaubt ist. Navigon empfiehlt daher, vor Fahrtantritt die Route auf eventuelle Gefahrenstellen zu kontrollieren.

Fazit

NAVIGON 2.0 ist ein durch und durch gelungenes Update. Die Bedienung ist einfacher und die Anwendung insgesamt flexibler. Allerdings beendet Navigon mit dem neuen Kartenmanager die bisherige Kostenloskultur für Kartenupdates.

Noch bis zum 30. November bietet Navigon die App zum Sonderpreis an. So kostet die Europa-Version* 59,99 Euro statt 89,99 Euro. Das etwas kleinere Kartenpaket EU10* ist anstelle der bisherigen 74,99 Euro für 49,99 Euro erhältlich. Die für Telekom-Kunden kostenlose NAVIGON select Telekom Edition wurde bisher von Navigon noch nicht aktualisiert.

*=Partner-Link

ANZEIGE

Bewerten Sie die App

0
Noch keine Wertung
Eigene Wertung: Keine

Artikel kommentieren

Bild von Gast

Zitat:
Neu ist auch der Dienst Mobile Alert Live. Dieser warnt für 79 Cent monatlich vor mobilen Blitzern.

Und wer meldet diese? Wir!
Und wer verkauft diese an uns alle? Navigon!

Abgesehen davon war das in der alten Version auch schon integriert. Ich wurde jedoch nie vor einem mobilen Blitzer gewarnt. Melden konnte man diese jedoch.

Hier steht kein Wort über Traffic Live. Das hat noch nie anständig funktioniert und meldet nur belangloses Zeugs.

Bild von Gast

Es wurden nur die stationären Blitzer gemeldet. Wäre schön, wenn die sich mit Blitzer.de zusammentäten.

Bild von Gast

Nein, man konnte auch mobile Blitzer melden. Das war unter My Report oder wie das hieß, aufgelistet. Mobile sowie stationäre konnte man da melden. Da bin ich mir 100% sicher, da ich es gerad vor mir sehe.

Bild von Gast

So! Ciao Navigon!

1. Kartenupdates kosten!
2. Radarwarnungen gibt's für div. Länder nicht!
3. Support verweist immer auf Navteq wenn was mit den Karten nicht stimmt!
4. Keine Adria Route Karten verfügbar!
5. Man kann keine eigene Radardaten eingeben!
6. Karten werden nicht sorgfältig geupdatet! Es fehlt ein Kreisel schon 2 Jahre, trotz mehrmaliger Meldung!
7. Beim Update wurden alle Favoriten gelöscht!
8. Keine eigenen Stimmen erlaubt!
9. Ich könnte ewig so weiter machen...

Bild von Gast

Mir ist gestern auf der Fahrt noch was interessantes aufgefallen: Früher (1.8) konnte ich Staus noch manuell umfahren - da gab's in der Übersicht der Verkehrsmeldungen einen kleinen Button, den ich anklicken konnte, wodurch dieser Stau/Behinderung umfahren werden sollte. Das Symbol für "Nichtumfahren"/"Umfahren" ist zwar noch da, aber ohne Funktion... Oder hat Navigon dort auch das Bedienkonzept geändert?
Am sinnlosesten finde ich ja den Button für "Gefahrenstelle melden". Absolut unnötig an einer prominenten Stelle ohne weitere Erklärungen positioniert. Hab versehentlich 2 oder 3 Blitzer gemeldet, weil ich dachte, dass sich da irgendeine Warnmeldung verbirgt...

Bild von Gast

Und wer stellt die Server, auf dem die Daten gespeichert werden und entwickelt die App weiter, damit du diese Funktion nutzen kannst?
Wenn du rasen willst und schiss vor Knöllchen hast, dann sollten 0,79 EUR im Monat nicht die Welt sein, oder?
Der Strafzettel wäre wesentlich teurer.
Schon mal überlegt wie viel mehr Geld du durch schnelleres Fahren für Benzin ausgibst?

Bild von Gast

Hab gerade im AppStore gelesen das die Funktion Blitzerwarner komplett weg ist. Also nicht nur das man mobile Blitzer als in App kaufen kann, sondern der stationäre Warner ist weg. Ist das wirklich so?

Bild von j.zenker

Der Radarwarner ist weiterhin kostenloser Bestandteil von NAVIGON.

Bild von Gast

TomTom TomTom :)

Bild von Gast

TomTom ist totaler Mist.... Hat mal einer versucht deren Support in Anspruch zu nehmen.... Bin zu Nivigon gewechselt und absolut zufrieden... TomTom sieht mich nie wieder...

Bild von Gast

Die Blitzerfunktion ist nicht komplett weg sondern funktioniert exakt wie vor dem Update !

Bild von Gast

Soweit so gut. Aber: Wo ist das iPod-Symbol hin? War sonst unten rechts um Musik auswählen zu können. Habe alles abgesucht und Musik auch aktiviert...

Bild von Gast

Finde ja ne iPod funktion in ner Navigationslösung so was von schwachsinnig. Die sollten mal lieber ihre Zeit in ein anständiges Traffic Life stecken.

Bild von Gast

Ich soll für ein Update 60 euro zahlen???? Ja is klar! Da bleib ich bei der bewährten Europa Version - die Neuerungen sind mir vielleicht 10 Euro - aber sicherlich nicht 60 Euro wert, zumal ich jetzt auch noch Updates regelmäßig hinzukaufen müsste! tztztz....

Bild von Gast

Das Update kostet doch nichts. Wenn du die momentane Version behälst dann haste alte Karten. Wenn du updatest dann haste aktuellere Karten als momentan. Auch wenn du in Zukunft keine Updates mehr kaufen willst. Also die 2.0 zu nehmen kostet dich nichts und du hast aktuellere Karten als jetzt.

Bild von Gast

Schwachsinnig ist die Funktion ganz und gar nicht. Vielleicht geht es ja über dein Benutzerverhalten hinaus, aber es soll durchaus Leute geben, die ihr iPhone am Autoradio angeschlossen haben. Dann macht das Ganze sehr viel Sinn!
Und deine Probleme mit TrafficLive kann ich auch nicht nachvollziehen. Im Rheinland und Ruhrgebiet funktioniert das wunderbar. Sogar Staus innerhalb der Großstädte werden zuverlässig angezeigt.

Bild von Algo

Das würde ich auch gern wissen ... bin ich nur zu blöd oder ist die funktion weggefallen :/?

Bild von Gast

Das ist jetzt etwas anders umgesetzt, meiner Meinung nach aber besser:
Du hast in den Einstellungen von Navigon nur noch die Möglichkeit unter "Sound"-> "iPod-Modus" zwischen den Modi "Hörbuch" und "Musik" zu wählen. Bei "Hörbuch" wird die Musik für Ansagen der Navigation kurz gestoppt und danach an gleicher Stelle fortgesetzt. Im Modus "Musik" wird lediglich die Lautsärke des Titels für die Ansage abgesenkt, der Titel jedoch weiter abgespielt.
Um nun Musik etc. abzuspielen, benutzt man einfach die iPod-Steuerung unter iOS. Einfach doppelt auf die Home-Taste drücken, danach einmal nach rechts wischen und die iPod-App aktivieren. Dort kann man dann - wie unter iOS gewohnt - die Musik auswählen. In die Navigation kommt man dann wieder per Multitasking zurück.

Bild von Gast

Woher stammt die Info, dass FreshMaps nur für 2 Jahre gilt? Beim InApp-Kauf wird darauf nicht hingewiesen.

Bild von Gast

Die in app Käufe sind eh nirgens so richtig detailiert beschrieben. Da kauft man ja die Katze im Sack.

Bild von Gast

Verstehe ich das richtig, dass ich, wenn ich meine NAVIGON-Europe-App update, jedes mal, wenn ich eine reise antrete, zuerst die karten dafür runterladen muss???

Bild von Gast

Nein, wenn Du sie einmal geladen hast sind sie genau wie früher da! Aber man kann, auch diese wieder löschen wenn man diese wie z.B. für den Urlaub nur selten benötigt.

Bild von Gast

HILFE!
Nach dem Update sind alle meine über 40 Favoriten verschwunden!!!!
Selbst meine eigene Adresse ist nicht mehr gespeichert!
Und jetzt muss ich alle Länder einzeln über netz laden. Was soll daran besser sein...ich hatte doch schon alle auf dem iPhone!
Und sobald ich für ein Kartenupdate was zahlen muss, wechsle ich zu einer anderen Software!

Viele Grüsse an alle von einem sehr enttäuschten Navigon user!

Bild von Genuine-G

Nach dem Update einmal das iPhone neu starten, dann sind alle Favoriten wieder da.

Bild von Gast

Ich kann mir nicht vorstellen, dass Du ständig alle Länderkarten jeden Tag benötigst. Navigon wollte es den vielen Jammernden recht machen und den Speicherverbrauch sowie die Update- Geschwindigkeit verbessern.

Wenn Du dass nicht verstehst ist das Dein Problem nicht von Navigon. Mein Kompliment an Navigon nur weiter so tolles Update.....

Bild von Gast

Und die Stimmen die zur Verfügung stehen gefallen mir auch nicht so gut wie die früheren!

Bild von Gast

Dann hast Du zuvor wohl ein anderes App gehabt!

Anders kann ich es mir nicht erklären, da die Stimmen genau dieselben sind wie die von früher.

Leute beklagt Euch nicht um Sachen die es gar nicht gibt. Unglaublich!

Bild von Gast

Die App ist nach dem Update grottenlahm. Alle Favoriten und gespeicherte Adressdaten ohne Vorwarnung weg. Bedienung und Darstellung finde ich im Gegensatz zum Autor total umständlich und gewöhnungsbedürftig! Navigon hat bis auf die Kartenauswahl sehr vieles verschlimmbösert. Würde am liebsten wieder die vorherige Version installieren. Aber geht leider nicht...

Bild von Gast

Alles ist verschlimmbessert!

Bild von Gast

Das Navigon ist nun richtig Kacke!

Bild von Genuine-G

Wie komme ich denn an die Fresh Maps Erweiterung für 14,99 €? Bei den In-App-Käufen steht bei mir nur 24,99 €, obwohl's noch gar nicht Ende November ist...

Bild von Gast

Ja, das moechte ich auch mal wissen. Bei wird auch 24,99 angezeigt!
Hat noch jemand das gleiche Problem?

Bild von Gast

Die beste Navi- Software für prov. Nutzng auch im LKW oder Reisebus. Auf iPhone und speziell auf dem iPad - einfach und Genjal.

Bild von Gast

Für alle deren Favoriten und letzten Adressen nach dem Update verschwunden sind.
Einmal das Programm komplett beenden und wieder starten, dann sind auch die Adressen wieder da!!!

Bild von Gast

nach dem update funktionierte nix.mußte das programm deinstallieren und neu installieren. der support war wenigstensok.
nokia bietet kostenlose navigation an.

Bild von Gast

was ich nicht verstehe: warum soll ein Anbieter, dessen Software man mal gekauft hat (wir reden hier von einer mobilen navigationslösung zu ca. 90 euro im vergleich zu einer fest installierten zu 2-3TEUR), lebenslang kostenlose software- UND kartenupdates liefern?
In welcher Universum lebt ihr eigentlich? ist euch eure eigene Arbeit, die ihr täglich leistet, genauso wenig wert? oder jammern hier nur die harz4-bezieher?

Bild von Gast

Stimme Dir voll und ganz zu! Zudem bekommt Navigon das Kartenmaterial auch nicht geschenkt und muss es bezahlen. Zu beachten ist das Navigon den Preis um 25 bis 30 Euro gesenkt hat somit ist das Update für das Kartenmaterial für die ersten 2 Jahre wie früher auch umsonst respektive nicht teurer als zu vor.

Bei der alten App haben sich alle aufgeregt, dass der Speicherplatz und die Downloadzeiten beim Updates zu Hoch sein. Nun ändert das Navigon in dem man bestimmen kann welches Land und Kartenmaterial man laden möchte und das ist auch nicht Richtig.

Man muss sich wirklich die Frage stellen, was die überhaupt wollen? Ich glaube dass wissen Sie selber nicht.......Aber jammern geht immer und das gut.......

Bild von Gast

Funktioniert bei mir problemlos auf IP4 und IPAD2. Favoriten blieben auch erhalten. Kartenmaterial ist aktueller und nachtraegliche Kartenupdates fuer 14,99 sind mehr als korrekt. Ich benutze sowohl Gesamteuropa als auch USA&Canada.
Wenn man liest, dass einige immer Probleme bei Updates oder Upgrades haben, stelle ich mir die frage wieso ich in der Regel keine Probleme habe. Navigon, iOS, Lion usw. Habe absolut kein Problem und alles läuft perfekt.
Viele vergessen wohl, dass IP, IPAD, Mac immer noch Computer sind, d.h. ganz einfach von Zeit zu Zeit ein Neustart des Systems durchführen kann schon "Wunder" bewirken. Als weiterer "Tipp" wäre noch dass Beenden sämtlicher Programme bevor man ein Update durchführt.

Bild von Gast

Ja! Das Frage ich mich auch grade. Wenn ich hier lese womit manch einer schon Probleme hat, wie können die überhaupt eine iPhone bedienen.

Und damit meine ich natürlich nicht, dass ein iPhone schwer oder gar kompliziert zu bedienen ist. Nein, es ist einfacher gleich mal los zu jammern bevor ich mal etwas ausprobiere.........

Bild von Gast

Wenn ich mir die inApp Kartenupdates hole, muss ich dann nach zwei Jahren diese erneut kaufen oder ist das wie ein Abo? Kann es dann sein das ich nach zwei Jahren dann mehr für das Update zahlen muss oder gilt der Preis den ich heute zahle auch in Zukunft?

Bild von Gast

FreshMaps ist kein Abo! Du bezahltst es einmalig für 24 Monate. Du bekommst dann alle 3 Monate aktualisiertes Kartenmaterial. Laut meine Info, ist der FreshMap Dienst neu und Navigon will erst einmal sehen wie gut dieser angenommen wird. Wie die Preise sich dann in der Zukunft entwickeln kann man somit nicht sagen.

Bild von Gast

P.s. Das Gute was ich auch grade erst gelesen habe ist. Das wenn Du bei der EU 10 Version FreshMap hinzu kaufst, Du automatisch dann die ganzen Karten der EU Version hinzu gekommst. Vom Preis ist es somit vollkommen egal, für welche Version man sich zu erst entscheidet. Da mit dem Zukauf von FreshMaps beide dann das Selbe kosten.

Auch zu den Preisen zu FreshMaps habe ich noch etwas erfahren! Die aktuellen Preise gelten nur bis zum 30. November (Einführungspreis) danach verdoppelt sich der Preis je nach Version.

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
* sieben = 49
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
12 MB
4.49 €

Mac Life 05.2014

Ausgabe: 5/2014
63 MB
4.49 €

iPad Life 02.2014

Ausgabe: 2/2014
18.64 MB
5.99 €

Mac easy 02.2014

Ausgabe: 2/2014
21 MB
4.49 €

AppBibel 01.2014

Ausgabe: 1/2014
15.74 MB
4.49 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier
Zur Startseite