18.04.14 | 09:36: Die Mac-Lösung

Cloud im Eigenbau: Der eigene Mac als Server

Ginge es nach Apple, dann findet Sync aus Prinzip nur noch über iCloud statt. Doch mit einem eigenen Server behalten Sie Ihre Daten im Haus.Mit Mavericks nimmt Apple die Sync-Funktion für Kontakte und Kalender aus iTunes heraus. Die Kommentare zu Mavericks im App Store und zahlreiche Leser-Zuschriften an die Mac-Life-Redaktion sprechen Bände. Viele sind schlichtweg erbost. Denn wer seine ... mehr·Kommentieren

16.04.14 | 16:38: Cloud-Speicherdienst

[Lesetipp] Dropbox-Meister: Die pfiffigsten Geheimtricks für einen besseren Cloud-Speicher

Mehr kostenlosen Speicherplatz ergattern, Filme und Fotos im Hintergrund automatisch sichern und versehentlich gelöschte Dateien wieder herstellen - Dropbox bietet Lösungen für diese und viele andere Probleme. Doch: Nicht jede dieser Funktion gibt sich gleich zu erkennen. Viele verstecken sich in den Untiefen von Dropbox. Wir zeigen euch wo und wie ihr sie nutzt. mehr·Kommentieren

04.02.14 | 14:05: Apple Maps und Co.

Leben ohne Google: Teil 1 - Alternativen zu Google Maps

Vielen Anwendern wird Google immer unheimlicher. Zu Recht. Viel zu viel weiß die Datenkrake aus Mountain View inzwischen über ihre Nutzer. Wir zeigen, wie Sie auch ohne Googles Dienste gut durchs Netz kommen. mehr·Kommentieren

01.08.12 | 14:37: Netzwerkpriorität

OS X: WLAN-Netze am Mac priorisieren

Wi-Fi-Netzwerke sind überall, auch wenn manchmal per eigenem Hotspot nachgeholfen werden muss. Sofern Wi-Fi nicht abgeschaltet ist, sucht sich der Mac selbst sein Netzwerk. Wer versehentlich nicht in einem offenen Wi-Fi-Netzwerk landen möchte, sollte die Reihenfolge der Hotspots verändern. mehr·1 Kommentar

25.03.12 | 13:00: Funkverbindung verbessern

10 WLAN-Probleme gelöst

Wenn der Kontakt zum WLAN-Router hakt, obwohl iPhone und iPad nur wenige Meter entfernt sind, dann sind Störsignale die Ursache. So spüren Sie Fehlerquellen auf und vermeiden Funkprobleme. 01 WandbeschaffenheitWände können die Ausbreitung der Funkstrahlen behindern. Dabei gilt: Je massiver sie sind, desto massiver können auch die Verbindungsprobleme sein. Besonders problematisch sind ... mehr·11 Kommentare

23.06.11 | 05:17: Die Netzwerk-Krake

Mac OS X: Netzwerk-Volumes bei Anmeldung einbinden

Das Verbinden mit Netzwerk-Laufwerken im Finder von Mac OS X ist alles andere als erheiternd: Schlimmstenfalls müssen Sie jedes Mal über die Tatstenkombination [cmd]+[k] das Verbindungsfenster öffnen, das Netzwerk-Laufwerk auswählen und auf diese Weise einbinden. Das lässt sich auch einfacher handhaben. mehr

20.06.11 | 02:54: Auf Nummer sicher

Time-Machine-Backups verschlüsseln

Apples Time Machine hat eine Sicherheitslücke, denn ab Werk werden die Backups nicht verschlüsselt. Fallen Ihre Sicherungslaufwerke also etwa bei einem Einbruch in fremde Hände, könnte auch ein wenig versierter Mac-Anwender alle Ihre Daten auslesen, inklusive der Passwörter in den Schlüsselbund-Dateien. Besser ist es, die Backups zu verschlüsseln. mehr

19.06.11 | 16:08: Schnellere Backups

Time Machine: Sicherung von Systemdateien ausschließen

Im Idealfall liegen alle Systemdateien samt iLife und den OS-X-Apps auf DVDs vor. Warum also das dicke System sichern – schließlich handelt es sich dabei um rund 15 Gigabyte liegende Daten, die gerade bei Backups per WLAN nur Zeit rauben und keinerlei Zweck haben. mehr

19.06.11 | 06:36: Dateien für alle!

Mac OS X: Den Mac als Fileserver einrichten

Wenn Sie in einem Mac-Netzwerk arbeiten und einen Dateiserver brauchen, müssen Sie nicht unbedingt einen neuen und teuren Mac-mini-Server anschaffen: Ein im Netz eingebundener Altrechner – etwa ein alter iMac oder Mac Mini mit großer (externer) Festplatte – kann diese Aufgabe problemlos übernehmen. mehr

19.06.11 | 04:48: Unnötige Dateien ausklammern

Zeit sparen bei Time-Machine-Backups

Ab Werk sichert Time Machine alle Dateien auf Ihrem Mac – ein mitunter langwieriger Prozess! Dabei sind die wenigsten Dateien wirklich nötig, unter anderem die virtuellen Speicherdateien, Parallels-Images, Download-Ordner, der Filme-Ordner und andere „liegende“ Dateien, die entweder nicht essentiell nötig sind oder sich mit wenigen Mausklicks manuell auf einer USB-Festplatte sichern lassen. mehr

28.05.11 | 20:04: Neuer Name im Netzwerk

Mac umbennenen

Verwenden Sie mehrere Macs in einem Netzwerk, so sollten Sie diesen aussagekräftige Namen geben. Gehen Sie hierzu in die Systemeinstellungen und wählen Sie Sharing respektive Freigaben aus. Hier geben Sie unter Gerätename den gewünschten Namen ein und bestätigen ihn mit der [Eingabetaste]. Bei der Wahl eines Namens haben Sie weitgehend freie Hand. Leer- und Sonderzeichen können ... mehr

13.03.10 | 16:52: Das Geheimnis hinter der Fehlermeldung „MediaLink ports in use“

Problem gelöst: Der Konflikt zwischen MediaLink, PS3 und EyeTV

Es muss nicht immer ein Apple TV sein, denn auch aktuelle Spielekonsolen können als Entertainmentcenter im heimischen Wohnzimmer dienen. Allerdings können einem kleine Probleme mit dem Netzwerk den Kinoabend in den eigenen vier Wänden verderben. Ein Klassiker unter diesen Fehlern sind Ladehemmungen der Sharing-Software MediaLink, welche die Dateien auf dem Mac für die Wiedergabe über die ... mehr·Kommentieren

28.01.10 | 09:00: Freigabe von Dateien am Mac über LAN und WLAN

Mac OS X: Dateien im lokalen Mac-Netzwerk freigeben

Es ist ein Graus, einen Rechnerpark in einer Firma zu verwalten: Jeder Mac braucht einen gewissen Grundbestand an Dateien, auf die er zugreifen muss, seien es Excel-Sheets, gemeinsame Projekte, Photoshop-Pinsel oder Vorlagen für dieses und jenes. Um ein Versions-Chaos zu vermeiden, bietet es sich an, einen Computer als Fileserver einzurichten, auf dem diese Daten zentral gelagert werden. ... mehr·Kommentieren

22.01.10 | 09:00: Drucker für alle

Drucker in Mac OS im lokalen Netzwerk freigeben

Je ein Drucker für jeden Computer im Haus? Die Zeiten sind längst vorbei! Mit Mac OS X können Sie ganz einfach einen Gemeinschaftsdrucker einrichten, den jeder Mac im Netzwerk nutzen kann. Besonders für Familien mit drei/vier Macs ist das eine deutliche Erleichterung, die obendrein bares Geld bei Anschaffungskosten und Strom spart. Und so gehts: Richten Sie den Drucker an dem Rechner ein, der ... mehr·Kommentieren

19.06.09 | 00:00: Gäste müssen nicht mehr draußen bleiben

So klappt die WLAN-Zugang an der AirPort Extreme Base Station

Es scheint fast so, als ob die AirPort Extreme Base Station und Time Capsule etwas wählerisch wären, welchen Rechnern sie Zugriff auf das WLAN-Netzwerk gewähren und welchen nicht. Besonders gegenüber Windows-PCs verhalten sich die WLAN-Router von Apple oft wenig kooperativ. Falls auch Sie Probleme haben, Gästen mit Windows-Notebooks oder auch MacBooks Zugriff auf Ihr WLAN-Netzwerk zu ... mehr·Kommentieren

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 07.2014

Ausgabe: 7/2014
24.73 MB
4.49 €

Mac Life 08.2014

Ausgabe: 8/2014
15.98 MB
4.49 €

Mac easy 04.2014

Ausgabe: 4/2014
21.34 MB
4.49 €

iPad Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
16.04 MB
5.99 €

AppStoreBibel 02.2014

Ausgabe: 2/2014
15.51 MB
4.49 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier