APPLE WILL ZU VIEL EINFLUSS

Apple TV: Stockende Verhandlungen, keine Produktneuheiten

06.09.12 | 11:41 Uhr - von

Bloomberg zerschlägt alle Hoffnungen auf eine baldige „Revolution im Wohnzimmer“ und behauptet, dass es in Sachen Apple TV vorerst keinerlei Produktneuheiten geben wird. Schuld seien stockende Verhandlungen mit den Rechte-Inhabern, so dass es 2012 erst einmal noch alles beim Alten bleibt wird.

Apples Pläne für eine neue Apple TV Set-Top-Box scheinen aufgrund der Widerstände bei den Medienvertretern ins Stocken geraten zu sein. In einem Bericht von Bloomberg heißt es unter anderem, dass Apple scheinbar zu viel verlangt, was den Einfluss auf die Software-Gestaltung betrifft. Der Analyst Craig Moffett von Sanford C. Bernstein & Co. erklärte, dass Apple den Kabelbetreibern vorschreiben will, wie die Benutzerführung auszusehen habe, und diese versuchte Einflussnahme von Seitens Apple bei den eingefahrenen Anbietern in der TV-Branche sehr schlecht angekommen sei. Solang Apple zu viel verlange, könnten die Verhandlungen nicht weiterführend sein, meint der Branchenkenner.

ANZEIGE

Über Gespräche zwischen Apples CEO Tim Cook und Medienvertretern gab es in den vergangenen Monaten reichlich Gerüchte. Teilweise sollen die Verhandlungen schon seit der ersten Generation des Apple TV aus dem Jahr 2007 laufen, um das Angebot zu erweitern.

Mehr zu: Apple TV | Apple-Fernseher

Artikel kommentieren

Bild von Chris_83

Vielleicht währe es besser, wenn Apple auf eine Kooperation mit Elgato setzten würde. Die Integration deren Tuner bietet zwar keinen Zugriff auf Content basierenden Inhalt, aber zumindest das TV Programm wäre drin. Dann noch das Interface anpassen und vielleicht zusätzliche Inhalte zum Film aus anderen Quellen anbieten und auf diese geldgierigen Aasgeier verzichten.

Bild von tk69

Die haben alle Schiss vor Apple. Ganz einfach.

Bild von JeanLuc7

Apple und die Kabelnetzer haben von Kundenseite aus gesehen dieselben Ansprüche auf die Weiterverwendbarkeit des Contents. Daher würde eine Apple-Lösung uns genauso gängeln wie das heute schon die zertifizierten Systeme für HD+, KD oder Sky tun.

Insofern versuche ich bei "freien" Lösungen wie EyeTV mit Alphacrypt und passender SmartCard oder nicht zertifizierten Receivern zu bleiben, damit ich aufnehmen kann, was ich will, Werbung überspringen kann, wenn ich es möchte und mir selbst das regelmäßige Eingeben einer Jugendschutzpin erspare.

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
+ 16 = 21
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

FORUM

Re: Von Mavericks zu Snow Leopard

Re: Weck von Mavericks

Re: Von Mavericks zu Snow Leopard

Re: frage zu word für mac

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
12 MB
4.49 €

Mac Life 05.2014

Ausgabe: 5/2014
63 MB
4.49 €

iPad Life 02.2014

Ausgabe: 2/2014
18.64 MB
5.99 €

AppBibel 01.2014

Ausgabe: 1/2014
15.74 MB
4.49 €

iPadBIBEL 02.2014

Ausgabe: 2/2014
50 MB
8.99 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos
Zur Startseite