EXPANSIONS-POTENZIAL

Apple in China mit weniger Ladengeschäften vertreten als im US-Bundesstaat Pennsylvania

04.07.12 | 21:46 Uhr - von Justus Zenker

Während Apple hierzulande gerade einmal mit acht Apple Stores vertreten ist, finden sich im Heimatmarkt USA ganze 246 Ladengeschäfte des Mac-Herstellers. So unterhält Apple allein im US-Bundesstaat Pennsylvania mit genau so vielen Stores wie in Deutschland. Doch Apples Wachstumspotenzial liegt vor allem in China. In der Volksrepublik verdient Apple ein Fünftel seines Umsatzes, und das bei nur sechs Stores. Zeit für Expansion?

Lange Warteschlangen und vor dem Store kampierende Käufer. Wer einen Apple Store in China besucht, muss vor allem eines mitbringen: Viel Geduld. So kann nicht nur der Besuch einer Genius Bar durchaus „mal wieder etwas länger dauern“, sondern auch bis interessierte Käufer ein neues Produkt in den Händen halten. Der Grund: Findige Männer und Frauen die die ersten Vorräte eines neuen Produktes aufkaufen, um diese dann später gewinnbringend weiterzuverkaufen.

ANZEIGE

Eigentlich sollte Apple dieses Jahr mit 25 Stores in China vertreten sein, so der ehemalige Retail-Chef Ron Johnson vor zwei Jahren. Ein Blick auf Apples chinesische Retail-Seite verrät jedoch die reelle Zahl der Stores: Zwei in der Hauptstadt Beijing, drei Stores in Shanghai und ein Store in Hong Kong. Die steigende Nachfrage bedienen indes dreiste Apple-Store-Kopien, die in China wie Gras aus dem Boden sprießen.

Für Apple bedeuten die fehlenden Stores nicht nur in erste Linie verfehlte Erlöse, sondern auch ein möglicher Image-Schaden durch wie Apple Stores wirkende, jedoch qualitativ minderwertige Reseller, so Yahoo Finance. Problematisch für die Eröffnung neuer Stores ist einerseits Apples penible Standortsuche, andererseits aber auch die asiatischen Behörden, die es ausländischen Unternehmen wie Apple teilweise schwermachen sich in China auszubreiten.

Während Apple seinen Kunden im US-Bundesstaat Pennsylvania somit weiterhin etwa einen Apple Store auf 1,5 Millionen Einwohner bieten kann, müssen sich in der Volksrepublik vorerst durchschnittlich 223 Millionen Chinesen einen Store teilen. Doch wer weiß, noch bleiben dem Jahr 2012 sechs Monate. Und der jüngst beigelegte Streit mit Proview könnte durchaus Kapazitäten freimachen für die Suche nach weiteren Apple-Store-Standorten.

Mehr zu: Apple | Apple Retail Store | Apple Store

Artikel kommentieren

Bild von Stefan Simons

Ich bin öfters in Frankreich im Urlaub... Nicht so oft in Spanien...

Bild von Powernaut

Auf dem Mond gibts gar keinen Apple Store... :-(

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
sechs + = elf
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

FORUM

Re: Widewine?

Re: Werbe Mails beim iPhone automatisch in Ordner Werbung

Widewine?

Re: Gesucht: PDF Mailanhang ausdrucken

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 07.2014

Ausgabe: 7/2014
24.73 MB
4.49 €

Mac Life 08.2014

Ausgabe: 8/2014
15.98 MB
4.49 €

Mac easy 04.2014

Ausgabe: 4/2014
21.34 MB
4.49 €

iPad Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
16.04 MB
5.99 €

AppStoreBibel 02.2014

Ausgabe: 2/2014
15.51 MB
4.49 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier