NEUE DATENSCHUTZRICHTLINIE

Youtube, Gmail, Google+ und mehr: Google kombiniert ab März Benutzerdaten

25.01.12 | 11:26 Uhr - von
(Bild: http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=KGghlPmebCY#!)

Was Apple mit der oft und lang erwünschten Zusammenlegung mehrerer, historisch gewachsener Apple-IDs noch vor sich hat, will Google im März vormachen. Man werde über mehrere Dienste hinweg künftig als ein Nutzer behandelt. Das Resultat soll ein „einfacheres, intuitiveres Google-Erlebnis“ sein.

ANZEIGE

Man habe in Sachen Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinie etwas aufgeräumt, kündigt Google in einem Blog-Eintrag seine für den 1. März 2012 angesetzten Änderungen an. Aus den für die verschiedenen Google-Dienste bisher über 70 erforderlichen Dokumenten sei eine einzige, noch dazu leichter denn je verständliche Vereinbarung mit dem Anwender destilliert worden.

Google wirbt, die Bedeutung der Gleichschaltung für ein intuitiveres Anwender-Erlebnis liege auf der Hand. Optimierte Suchergebnisse, Werbung und Rechtschreibprüfung sowie auf dem Kalender und Google+ basierende Erinnerungen und Vorschläge soll die auf die einzelne Person zugeschnittene Synthese der Google-Dienste bieten. Einblick in die ab März für Google geltenden Geschäftsbedingungen erhält man hier.

Artikel kommentieren

Bild von Gast

Na das wird fein. Alle Daten zusammengelegt, vervollständigte Nutzerprofile - super. Dann hat Google ja richtig Kohle gemacht mit Nutzerdaten. Das gibt Werbeeinnahmen ohne Ende.

Bild von Gast

Was glaubst du eigentlich, was Apple macht? Wenn du die Apple-Dienste nutzt, dann hat Apple ein viel detaillierteres Profil, als Google das jemals könnte! Apple weiß

- welche Programme du verwendest (AppStore)
- mit wem du kommunizierst (Mail)
- wen du kennst (Adressbuch)
- wann du wo bist (Kalender)
- welche Musik du gerne hörst (iTunes)
- welche Filme du gerne schaust (iTunes)
- welche Musik du besitzt (iTunes Match)
- welche Bücher und Zeitschriften du liest (iBook)
- wo du in Urlaub fährst und was dir gefällt (GPS-Tags der Bilder in Fotostream)
- an was du gerade arbeitest (Dokumente in iCloud)
- was du toll findest und was nicht (Ping)
- ...

Glaubst du etwa, Apple macht dies zum Spaß? Immerhin hast du der Nutzung personenbezogener Daten eingewilligt. Das betrifft Software, Geräte-IDs, ... [in der AGB unter "Einwilligung in die Verarbeitung von personenbezogenen Daten" nachzulesen]. Etwas weiter unten steht dann "Apple und seine verbundenen Gesellschaften können diese personenbezogenen Daten untereinander austauschen und sie nach Maßgabe dieser Datenschutzrichtlinie verwenden.". Und warum wird auch erklärt: "Wir verwenden personenbezogene Daten auch als Unterstützung um unsere Produkte, Dienste, Inhalte und Werbung zu entwickeln, anzubieten und zu verbessern." Was sie sie intern damit machen, dass würde mich mal interessieren ("Wir können Ihre personenbezogenen Daten auch für interne Zwecke verwenden...")

Jedes Mal, wenn du die Webseite besuchst oder einen Dienst nutzt, merkt sich Apple das ("Wir erfassen auch Informationen zu Kundenaktivitäten auf unserer Webseite, den iCloud und MobileMe Diensten, im iTunes Store und von unseren anderen Produkten und Diensten.")

Ist alles im Bereich AGB nachzulesen...

Bild von Gast

Selbst wenn's in den agb steht, das würde Apple nie machen! Apple sind die Guten und Google die Bösen... das war schon immer so!!! Das ist alles nur Panikmacherei!!!

Bild von Gast

Gut - Böse - haha - aber eines steht fest: wir User sind die Dummen!

Bild von Gast

Aber sicher. Ich bin mir natürlich im klaren, dass Apple das gleiche macht. Der Artikel war aber über Google's Pläne nicht über Apples. Und ganz sicher bin ich nicht so naiv zu glauben, dass nicht jeder der Großen dieser Branche Datensammlungen unterhält und gewinnbringend für sich nutzt.

Bild von Gast

Persönliche Daten sollen laut Google nicht weiterverkauft werden (Name, Adresse, ..), allerdings ist keine Rede von interessenbezogene Daten (Nutzer6886938 mag Katzenvideos).

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
16 - = sechs
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

FORUM

Re: Apple auf Arte

Re: Apple auf Arte

Re: Apple auf Arte

Re: Zeigt her eure Fotos

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
12 MB
4.49 €

Mac Life 05.2014

Ausgabe: 5/2014
63 MB
4.49 €

iPad Life 02.2014

Ausgabe: 2/2014
18.64 MB
5.99 €

Mac easy 02.2014

Ausgabe: 2/2014
21 MB
4.49 €

AppBibel 01.2014

Ausgabe: 1/2014
15.74 MB
4.49 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos
Zur Startseite