NICHTS GENAUES WEIß MAN NICHT

USA Today fasst Gerüchte zum Apple-Fernseher zusammen

04.01.12 | 21:03 Uhr - von Justus Zenker

Bereits kommende Woche um diese Zeit ist die International Consumer Electronics Show, kurz CES, in Las Vegas im vollen Gange. Gleich der IFA in Berlin werden auch auf der CES eine Vielzahl von Produktneuerungen erwartet, unter anderem im Bereich der vernetzten Fernseher. Obwohl die Vorstellung eines Fernsehers aus dem Hause Apple als unwahrscheinlich gilt, hat sich die zweitgrößte Tageszeitung der USA der Mischung aus Fernseher und Apple TV angenommen.

Grund für den Artikel dürfte unter anderem Apples Mitbegründer Steve Wozniak gewesen sein, der an einen Apple-Fernseher als Unterhaltungszentrale im Wohnzimmer glaubt, an ein Gerät „dass alle Bereiche von Apples Produktportfolio abdeckt.” Woz dürfte damit unter anderem die tiefgreifende Vernetzung von iPhone, iPad, iPod touch und Mac dank Technologien wie AirPlay, iCloud und nicht zuletzt Siri meinen.

ANZEIGE

Doch während für Apple der technische Aspekt ein Kinderspiel sein dürfte, haben einige nicht namentlich genannte Apple Mitarbeiter gegenüber USA Today bekundet, dass es vor allem Inhalte sind, die Cupertino Kopfzerbrechen bereiten. Ein „iTunes à la carte”, das laut USA Today wichtigste Element des Apple Fernsehers, ist demnach in naher Zukunft nicht zu erwarten. Zudem schreibt die Zeitung, dass bisher keine größeren Mengen Monitor-Panele von Apple geordert wurden. Der Apple Fernseher würde daher frühestens in einem Jahr auf den Markt kommen.

Interessantes weiß USA Today aber dennoch über den "iTV" zu berichten: So soll sich bereits ein 50-Zoll-Prototyp (127 Zentimeter) in den Studios von Apples Chef-Designer Sir Jonathan Ive befinden. Einem Analysten zufolge soll sich das fertige Produkt sowohl per Sprachsteuerung, als auch mit einer herkömmlichen Fernbedienung steuern lassen.

Auf Fakten zu dem angeblichen Fernseher werden wir also weiterhin warten müssen. Apples potenzielle Konkurrenten können es sich hingegen nicht erlauben abzuwarten, was Cupertino demnächst auf den Markt werfen könnte. Das iPhone hat an Beispielen wir Nokia oder RIM gezeigt, wohin diese Strategie führen kann. Auf der CES kommende Woche werden wir dennoch einige interessante Neuerungen präsentiert bekommen, die zumindest einen Vorgeschmack auf Apples Fernseher bieten werden. 

Artikel kommentieren

Bild von Gast

Ich bin jetzt schon gespannt

Bild von Gast

depp

Bild von Gast

Warum ein Apple TV? Mal ehrlich... Wer schon einen großen Flat in seinem Wohnzimmer stehen hat, wird sich bestimmt nicht noch einen kaufen. Und in welcher Preisklasse würde ein Apple TV mit spielen?

Als langzeit Fanboy möchte ich lieber einen guten Rechner... Mal wieder was Neues und nicht einen aufgewärmten MacPro, oder noch ein aufgewärmtes MacBook Pro, oder noch ein aufgewärmten Mac Mini...

Einen TV habe ich schon und oh Schande, der ist von Samsung!

Bild von Gast

Ich denke, dass Apple allen Gerüchten nach, zuerst mit kleineren Geräten starten wird, die man sich auch mal als Zweit-TV hinstellen kann, z.B. für das Schlafzimmer, Küche, Bad oder was weiß ich wo noch.

Die Frage ist nur, was Kunden in der breiten Masse bereit sind, zu investieren.

Schauen wir mal. Ich finde auf jeden Fall das ganze Thema sehr spannend.

Bild von Gast

@ Gast 23:30
Wobei ich mich sich kein teures Apple-Multi-Talent ins Schlafzimmer stellen würde.
So ein Schmuckstück will man dann doch im Wohnzimmer haben. Als Zweit-TV in anderen Räumen tut es dann auch die alte Glotze.
Also 42" sollten beim Apple minimum drin sein, sonst wäre es kein Anreiz für mich - egal was die Kiste sonst noch so kann.

Bild von Gast

@ Gast 23:04
"Wer schon einen großen Flat.."
Witzbold, nach deiner Argumentation könnten jetzt alle
Hersteller dichtmachen , wird ja nix mehr verkauft :-)

Bild von Gast

Warum ein iPhone? Wir hatten doch alle schon Handys davor. Und konnten Musik vor Erscheinen des iPods hören. Mal ehrlich, wenn es einen Fernseher von Apple geben wird, wird es auch genügend Leute geben, die ihn haben wollen.

Bild von Gast

es geht ned ums gerät. es geht um die inhalte und die art und weise. um das wo es bei apple immer geht. das scheinen mache kleinkarierte aber ned zu kapieren.

Bild von Gast

es heißt "DER GERÄT", also bitte....

Bild von Gast

Hähh ??

Bild von Gast

Oh, das wird immernoch als "lustig" angesehen?

Bild von Gast

ja schäm dich Samsung ist das aller letzte. keiner hat auch gedacht, dass das iPhone den markt revolutionieren wird.

Bild von Gast

Ich bin ganz Deiner Meinung. Apple sollte sein Hauptaugenmerk wieder mehr auf sein früheres Kerngeschäft, gute Computer legen. Hier gibt es noch jede Menge Herausforderungen zu meistern und viel Neues zu entwickeln.

Bild von Gast

Weil Apple mittlerweile eine Entertaiment Firma ist und sich einen Dreck um ihre Computer schert.iOS ist ein geschlossenes System, da können sie machen und Preise diktieren wie sie es für richtig halten. Bin vor kurzem wieder zu Windows und Blackberry gewechselt und man glaube es kaum, ich lebe immer noch auch ohne den ganzen iOS Kram.

Bild von Gast

Dann verpiss dich !

Bild von Gast

Schon mal was von Netiquette gehört, oder wurde diese bei möchte gerne Harcore-Apple-Fans abgeschafft?

Wer solche unqualifizierten Beiträge verfasst, kann auch kein Applefanboy sein!

BTW: Wenn Du mich hacken willst... Meine IP ist 127.0.0.1

Bild von Gast

Netiquette kannst du dir auch dick hinter die Ohren schreiben. Weshalb kommt ihr Trolle immer darauf, dass andere "Fanboys" sind? Solche Kommentare sind kein Deut besser, als die, die sie kritisieren wollen.

Bild von Gast

Die Antwort ist klar. Ihr seit Fanboys und Trolle, weil sich Netiquette andere hinter die Ohren schreiben sollen. Eure eigenen sind schon mit Apple zugeschmiert, da passt keine Netiquette mehr dahinter.

Bild von Gast

Trolle sind die, die auf einer Macseite gegen "Fanboys" losziehen. Das ist dermassen "no-life", dass es einem wirklich schlecht wird.

Bild von Gast

Los los, füttert das Kind, welches keine Ahnung von damaligen Apple Computern hat ;)

Bild von Gast

Okay, aber wie waren die Preise für Handy Apps vor dem iPhone und dem iOS. Für den letzten Müll musste man fett löhnen. Wenn ich sehe was für geile Titel es für 79Cent oder gratis gibt... fast unglaublich. Geschlossenes System? Gääähn! Windows ist ja soo offen, da kannst Du jetzt viel Produktives machen, was in geschl. Systemen nicht geht. Besonders Viren bekämpfen. ;-)

Bild von Gast

Apple TV = iMac mit iOS.

Da kann dann keiner maulen und irgendwann werden die iMacs eingestellt und Apple ist da wo sie hin wollen.

Bild von Gast

Ein TV mit i7 und einer AMD Radeon HD 6970M mit 2GB Speicher und 16GB Ram? Oder ein iMac mit 42" großem Bildschirm?

Selbst Apple erkennt, dass ein TV kein Arbeitsgerät ist ;)
Übrigens könnte man nach deiner Logik den iMac schon längst abschaffen, da MacMini und 27" Thunderbolt Display schön längst vorhanden sind. Preislich sind die beiden Geräte in Verbindung auch nicht teurer als der iMac.

Bild von Gast

NEIN. Apple sollte NIE die iMacs einstellen. iMacs sind klasse!

Bild von Gast

Ich bin ein überzeugter Apple Jünger. Und mein erster Reflex war beim Thema iTV: haben wollen! Ich bin jedoch mit meinem Philips TV in Verbindung mit einem aktuellen Mac Mini und Plex vollends zufrieden. Ich steuere via Fernsteuerung oder iPod/iPad/iPhone, höre alle Musik via Remote und iTunes Match. Und ich lade Filme über iTunes, wenn gewünscht. Aber ich bin nicht darauf eingeschränkt. Will ich ein MKV-File im 1080er Modus schauen, dann geht auch das. Ich glaube, dass die TV-/Filmwelt derzeit noch zu fragmentiert ist, als dass auch Apple den gordischen Knoten lösen kann. Und falls doch, dann nur auf Kosten der Einschränkung von Formaten und von Flexibilität.

Bild von Gast

Fragmentierung ist wohl eins der favorisierten Schlagwörter wenn es um die dümmliche Meinung von Apple Jüngern und Fanboys geht.

Bild von Gast

Danke für den fruchtbaren Beitrag!
6 setzen!

Bild von Gast

Gratuliere. Du hast den heutigen Dummheits-Award haushoch gewonnen. Respekt.

Bild von Gast

Also, ich finde Apple ja auch gut und so nä ABER mich noch mehr in dieses System einzuschließen? Ich weiß nicht, am Ende kann ich dann nur noch Appleformate abspielen und meine Externe nicht mehr anschließen. Nö, da bleib ich lieber bei Samsung und vermutlich sind die auch günstiger as jeder Applefernseher.

Bild von Gast

Der Apple TV wird eh nichts taugen ;)

Bild von Gast

Eben, warum so aufregen, wird eh wieder Schrott sein mit zusammengeklauten Ideen anderer, aber als super revolutionär und neu hingestellt.

Bild von Gast

Wenn Apple's Hauptproblem die Inhalte sind, dann weiss ich jetzt schon das es kein TV im üblichen Sinne wird und Inhalte bezahlt werden müssen.

Bei uns kommen Inhalte per Satellit oder Kabel ins Haus, was muss Apple sich dazu überlegen, wo ist das Problem? Das wird bestimmt wieder so eine verriegelte Apple Kiste und den normalen TV braucht man dann zusätzlich, oder es gibt einen Adapter mit dem weitere Tuner angeschlossen werden können.... nun ja, man muss das ja nicht kaufen. Ich bin dann mal gespannt.

Bild von obiwankentoni

Die interessante Frage im Zusammenhang mit den Inhalten wird sein, ob Apple es zulässt, dass man einen DVD oder gar Bluray Player an das Gerät anschließt, oder ob der geneigte Käufer Filme nur in minderwertiger Qualität zu überhöhten Preisen von iTunes laden darf, so wie es zumindest in Bezug auf HD-Filme bei den Macs gehandhabt wird.

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
+ vier = 21
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

FORUM

Re: Technikfrage: Ext Festplatte wird regelmäßig ausge ...

Re: Zeigt her eure Fotos

Re: Zeigt her eure Fotos

Re: Zeigt her eure Fotos

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
12 MB
4.49 €

Mac Life 05.2014

Ausgabe: 5/2014
63 MB
4.49 €

iPad Life 02.2014

Ausgabe: 2/2014
18.64 MB
5.99 €

AppBibel 01.2014

Ausgabe: 1/2014
15.74 MB
4.49 €

iPadBIBEL 02.2014

Ausgabe: 2/2014
50 MB
8.99 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier
Zur Startseite