ICANN SCHLIEßT ANNAHME VON VORSCHLÄGEN FÜR NEUE TLDS AB

Apple will .apple Top-Level-Domain

14.06.12 | 03:27 Uhr - von
(Bild: Apple)

.com, .de., .org - diese klassischen Top-Level-Domains werden in Zukunft an Bedeutung verlieren, denn die Webadressen werden deutlich abwechslungsreicher. Apple hat bei der ICANN den Antrag für eine Top-Level-Domain namens .apple gestellt, die bei der nächsten Erweiterung berücksichtigt werden soll.

Top-Level-Domain-Namen (TLD) wie aero, biz, coop und museum machten den Anfang und stehen teilweise nur bestimmten Organisationen zur Verfügung. .xxx soll der Rotlichtbezirk im Netz werden, was es Jugendschutzfiltern erleichtern würde, die entsprechenden Seiten zu blockieren. Am 30.5. endete das Bewerbungsfenster für neue TLDs. Mit dabei waren diverse Städte wie .berlin und .tokyo.

ANZEIGE

.apple ist nur einer von knapp 2000 Vorschlägen für neue TLDs. Ursprünglich war die TLD-Ausweitung gedacht, weil gute Domainnamen knapp wurden. Firmen versuchen sich allerdings ihre Markennamen unter möglichst vielen TLDs zu sichern. Nur weil es vielleicht zukünftig .pizza für Pizzabäcker geben wird, werden diese mit Sicherheit nicht auf eine .com- oder .de-Adresse verzichten.

Nordamerika (911) und Europa (675) machen den Löwenanteil der Vorschläge aus. Es befinden sich auch Duplikate darunter, werden diese abgezogen, bleiben noch 1409 mögliche neue TLDs übrig. Firmen und Gruppen mussten 185000 US-Dollar pro Vorschlag zahlen, dürfen aber auf Einnahmen aus dem Verkauf von Namen hoffen. Apple und Microsoft (.bing u.a.) dürften dies kaum anstreben. Wie lukrativ eine TLD sein kann, zeigt der Inselstaat Tuvalu, der seine Geo-TLD (.tv) gewinnbringend an Fernsehsender vermarktete. Während viele Firmen ihren eigenen Firmennamen als TLD angemeldet haben, sind andere Vorschläge ("movie", "blog" und "news") offensichtlich zur Weitervermarktung gedacht und wurden deshalb nicht nur von einer Organisation angemeldet.

Die ICANN hat die komplette Liste der Vorschläge online veröffentlicht. In einem Jahr könnten die ersten neuen TLDs starten, bis dahin bereitet sich die Redaktion mit einer eigenen Biermarke schon auf maclife.beer vor...

Mehr zu: Apple | ICANN

Artikel kommentieren

Bild von iMarc CH

Na dann, Prost!

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
neun * vier =
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

FORUM

Re: Scanner-Fehler 22 an neuem Multifunktionsdrucker h ...

Re: frage zu word für mac

Re: Scanner-Fehler 22 an neuem Multifunktionsdrucker h ...

Re: Scanner-Fehler 22 an neuem Multifunktionsdrucker h ...

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
12 MB
4.49 €

Mac Life 05.2014

Ausgabe: 5/2014
63 MB
4.49 €

iPad Life 02.2014

Ausgabe: 2/2014
18.64 MB
5.99 €

AppBibel 01.2014

Ausgabe: 1/2014
15.74 MB
4.49 €

iPadBIBEL 02.2014

Ausgabe: 2/2014
50 MB
8.99 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier
Zur Startseite