APPLES GEHEIMNISKRÄMEREI

Apple TV: Noch nicht näher benannte WWDC-Sessions ein Hinweis auf Apps?

31.05.12 | 11:09 Uhr - von
(Bild: macnn.com)

Apple-Experte John Gruber hat einige ganz interessante Spekulationen rund um Apples WWDC-Session-Ankündigungen veröffentlicht. Gruber meint aus den zahlreichen Lücken, bei denen die eigentliche Session noch auf „To Be Announced“ steht, herauszulesen, dass dort Vorträge zu einer neuen Entwicklerplattform für Apps für die kleine Apple TV Box stattfinden werden.

ANZEIGE

Komplett aus der Luft gegriffen oder nur konsequent weitergedacht? John Gruber macht einmal wieder durch seine Voraussagen auf Daring Fireball von sich zu reden. Gruber hat sich die Pläne für die WWDC-Sessions zur Brust genommen und stutzt über die zahlreichen Lücken im Terminplan.

“To Be Announced”, „wird noch angekündigt“ steht dort bei einigen Sessions. Gruber hält das für Geheimniskrämerei im Vorfeld einer neuen Ankündigung, wie zum Beispiel für eine neue Entwickler-Plattform für Apple TV Apps und einem neuen OS für das Apple TV.

Mehr zu: Apple TV | Apple-Fernseher | WWDC | WWDC 2012

Artikel kommentieren

Bild von Magios242

Ob Apps auf dem A-TV wirklich so Sinnig sind mag mal dahin gestellt sein. Was mir eher einfallen würde (aufgrund der Spekulationen das Dual Core A5 Chips im Apple TV bei dem einer Deaktiviert sein soll) ist.
Wenn Apple 1080P Videos locker mit einem Kern laufen lassen kann wofür dann der 2.te? Ich denke nicht das die für den Schritt da sind ein paar Apps zu installieren. Schonmal einer auf die Idee gekommen das ein zweiter Chip ein zweites Bild darstellen soll/kann? Was wäre wenn der Dual Core Chip jeder Kern für sich ein HD Bild für sich Produziert und versetzt an den Fernseher sendet?
Willkommen bei dem einfachen 3D ^^
Nur noch eine Brille auf den markt schmeißen und schon hat man die günstige 3D Variante. Ist das abwägiger als Apps fürs TV? Ich denke nicht.

Bild von Gast

Natürlich sind Apps für Apple-TV sinnvoll. Darauf warte ich auch schon eine ganze Weile, denn u.a. kann man die kleine schwarze Kiste dann als Spielekonsole nutzen.

Bild von Gast

An die Spielekonsolenvariante hatte ich auch schon gedacht, bis ich mein ipad 2 bekommen habe. Was benötigt man für eine Konsole? Richtig, einen Controller. Das wird dann sicher ein ipad, ipad, oder iphone sein. Im Falle des iPad 2/3 wird dann die App-Funktion des ATV allerdings überflüssig, denn per Display-Mirroring ist es ja bereits möglich auf dem ATV zu spielen. Wenn das also mit ipad 2/3 und weiten iOS-Divises schon möglich ist, warum sollte es dann noch Spieleapps auf der ATV geben, wo man dann sicher noch einen Kontroller (was auch immer) dafür benötigt.
Natürlich gibt es trotzdem noch viele Möglichkeiten und Apps mit denen das ATV noch spannender wird (siehe ATV-Flash) und daher ist es aus meiner Sicht auch konsequent die Box für Apps zu öffnen. Ob es zum Zocken unbedingt nötig ist sei dahin gestellt. Wobei das sicher die meisten Kunden anlocken würde.

Bild von Gast

naja. schon mal RealRacing HD per mirroring gespielt? Bei dem delay kannst Du das vergessen.

Bild von Gast

So einfach ist das aber leider nicht, deaktiviert bedeutet nicht, dass man den zweiten Kern einfach per Update wieder anschmeißt.
Was ich so gehört habe, ist, dass für das AppleTV die "Ausschussware" von den normalen A5-Prizessoren verwendet werden...
Net wäre das natürlich trotzdem :)

Bild von batDan

Die Vermutung ist naheliegend: Wenn Apple später dieses Jahr einen iTV rausbringt, sollte es dafür bereits Apps geben. Also wird die Entwicklungsumgebung jetzt an der WWDC vorgestellt.

Oder iOS 6 wird derart neuartig, dass es dafür so viele Sessions braucht. Ich tippe aber eher auf die erste Vermutung. Wir werden es übernächste Woche in San Francisco sehen...

Bild von Gast

http://derstandard.at/1336698264457/iConsole-Apple-nicht-interessiert-an-eigener-Spielkonsole

apps wären sehr sinnvoll am apple tv, spiele sicher auch eine Möglichkeit.

Bild von Gast

Ich denke Apps liegen auch sehr nahe... Und unsinnig finde ich es keineswegs. Was es alles für Möglichkeiten gibt. Schade dass Apple sehr daran interessiert seinen eigenen Content an Mann zu bringen, sonst könnte man gedanklich zu Video on Demand Apps von z.B Lovefilm, Eyetv App. , Öffentlich Rechtliche Mediatheken ( schon eher möglich) bis hin zu Radioapps wie Last FM oder Spotify springen. Von Spielen und Socianetwork Apps mal abgesehen. Also Unsinnig finde ich es keineswegs!

Bild von feelKlang

Soundcloud Zugang per ATV wäre cool !

www.feelklang.com

Bild von Gast

Wir sind hier nicht bei "Wünsch Dir was", sondern bei "So is's!".

Bild von Gast

Zukünftig wird es Apps geben. So wird per Tastendruck das Kamikaze Messerset im Homeshopping TV gekauft. Die Filmmusik identifiziert und per Tastendruck...

Bild von Gast

Nur hat der ATV keine Festplatte . Wo sollen die apps gespeichert werden?

Bild von Gast

Auf der gleichen Festplatte wie die im iPhone.

Bild von Gast

Das frag ich mich auch die ganze zeit...

Bild von Gast

Es wird bald einen iTV geben und auch ein neues ATV. Die haben dann auch ein paar GB mehr Speicher an Bord. Folglich ist die Frage wo die Apps gespeichert werden beantwortet. :)

Bild von Gast

Dem Apple TV mangelt es momentan halt noch massiv an Content. Bis auf die wenigen vorinstallierten Apps ist nicht viel. Im Endeffekt nur eine teure Empfangsstation fürs iPad.

Bild von Gast

Der Content im Apple TV bervt aber jetzt schon, da er sich nicht ausblenden lässt. Vlt. nutze ich das ein oder andere App ja auch mal, aber ich will nicht ständig irgendeine Sport-Quatsch-App haben....Wo bleibt die Ausblend-App?

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
dreizehn + zwölf =
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

FORUM

Re: Browservergleich gesucht

Re: Mit Compressor Sendefähiges PAL Material erstellen

Re: Mit Compressor von NTSC zu PAL für DJI Phantom

Mit Compressor von NTSC zu PAL für DJI Phantom

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 07.2014

Ausgabe: 7/2014
24.73 MB
4.49 €

Mac Life 08.2014

Ausgabe: 8/2014
15.98 MB
4.49 €

Mac easy 04.2014

Ausgabe: 4/2014
21.34 MB
4.49 €

iPad Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
16.04 MB
5.99 €

AppStoreBibel 02.2014

Ausgabe: 2/2014
15.51 MB
4.49 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier