ICLOUD STROM AUS KOHLE- UND ATOM-KRAFTWERKEN

Apple Store in Hamburg: Greenpeace kämpft mit Luftballons gegen die iCloud

07.05.12 | 10:32 Uhr - von
(Bild: Screenshot)

Schwarze Luftballon-Wolken vor dem Hamburger Apple Store am Jungfernstieg: Am vergangenen Wochenende startete Greenpeace Deutschland eine Aktion am Flagshipstore, um auf die Stromversorgung für Apples iCloud aufmerksam zu machen. Greenpeace prangert an, Apple würde fast ausschließlich auf Strom aus Kohle- und Atom-Kraftwerken zurückgreifen.

Mit schwarzen Luftballons, Infomaterial über die iCloud-Stromversorgung und einer ganzen Reihe Umweltaktivisten von Greenpeace sahen sich am Sonnabend die Mitarbeiter des Apple Stores Jungfernstieg konfrontiert.

ANZEIGE

Laut Greenpeace speist Apple die iCloud zu 55 Prozent aus Kohle und zu 28 Prozent aus Atomkraft. Greenpeace fordert bessere Transparenz und ruft Kunden dazu auf, die bisherigen Informationen zu hinterfragen. Als Beispiel führte man dazu an, dass sich Apple in den USA brüstet, das neue Rechenzentrum in Oregon zu 100 Prozent mit „grünem Strom“ zu betreiben, was aber auf den Einkauf von Zertifikaten für erneuerbare Energien basiert und nicht mit dem ausschließlichen Einsatz von regenerative Energien zu verwechseln sei.

Greenpeace Energieexperte Gerald Neubauer erklärte dazu in einer Pressemitteilung: „Greenpeace zeigt den Apple-Kunden vor Ort, wie ihre Klicks den Klimawandel anheizen - denn Apple weigert sich, seine Rechenzentren konsequent mit sauberem Strom zu versorgen“.

Mehr zu: Greenpeace

Artikel kommentieren

Bild von sedl

Ich hoffe doch sehr das Greenpeace vorher überprüft hat mit was für Strom ihre Ballons produziert worden sind.

Bild von Gast

...und woher der Kautschuk der Ballons und der schwarzen Farbe kam.

Bild von Gast

Und woher der Strom/Kraftstoff für die Verkehrsmittel kam mit denen sie und die Ballons nach Hamburg gelangt sind.

Bild von sedl

Da nehme ich doch an das sie die mit E-Autos welche sie mit Solarzellen oder eigenen Windrädern geladen haben benutz haben ;-D

Bild von Gast

Viel wichtiger, woher kommt der Kraftstoff für den Kran? Ist doch hoffentlich ein E-Kran, der mit Solarstrom betrieben wird.

Bild von sedl

Darum müssen sie sich doch nur kümmern wenn sie Apples Umweltschädlichen Farben oder Materialien anprangern ;-)

Bild von Gast

Selbst wenn diese einigen Ballons nicht ganz Umwelt freundlich waren, ist es immer noch bei weitem nicht so schlimm wie die Verwendung von Kohlekraftwerken für ein Rechenzentrum wie das, dass von Apple für die iCloud gebraucht wird.

@Greenpeace Weiter so!

Bild von Gast

Ja, aber dann hätten sie auch mit Bleistift auf Recyclingpapier etwas schreiben können und das mit Mehlpampe an die Glasflächen vieler Apple-Stores kleben können. Das wäre ökologisch richtig gewesen. Greenpeace ist wichtig, aber es kommt auch ihnen im Zweifel nicht so genau drauf an, wie sie etwas an den Mann bringen. Da hilft etwas mehr Vordenken weiter.

Bild von Gast

Ihr habt aber auch schon mitbekommen, dass es auch Wind, Erdwärme und Sonnenkraftwerke ect. geben könnte?

Bild von Gast

...und wieviel Erdöl im Plastik/Kunststoff zusätzlich noch verarbeitet werden und der schwarzen Farbe enthalten ist. 159 Lt. Erdöl durchschnittlich in jedem Haushalt spricht wohl ein deutliche Sprache. Hat sich Greenpeace darüber auch schon Gedanken gemacht, wie sie diesem Problem im eigenen Haus gerecht werden, bevor sich vor anderen Haustüren wischen? Die Typen gehen mir inzwischen so was auf die Nerven, vor allem weil sie nur noch Mediengeil sind und sich den wirklichen Problem kaum mehr annehmen.

Bild von Gast

mediengeil par excellance...

das der durch die grünen und greenpeace geförderte atomausstieg uns in die steinzeit der energiegewinnung zurückkatapultiert, wird natürlich nicht benannt. schön das wir bald keine "saubere" energie durch atomkraft mehr haben somdern am horizont wieder schwarze wolken aus NEU GEBAUTEN kohlekraftwerken aufsteigen wird. dörfer werden wie zu guten alten zeiten umgesiedelt, damit kohle abgetragen werden kann, ganze landstriche auf jahre verwüstet, flora und fauna zerstört etc. etc. etc.

danke ihr armleuchter!

Bild von Gast

Heil dem schwarzen Regen!

Bild von Gast

Atomkraft ist keine saubere Energie, Bubie. Das sollte wohl mittlerweile jeder wissen, auch die doofsten unter den Doofen!

Bild von Gast

Gedacht ist ja auch nicht auf Kohle umzusteigen… Das ist ja echt scheisse. :(

Trotzdem muss man es so sehen dass Kohle die Atmosphäre für die nächsten 500 Jahre vielleicht für Menschen unbewohnbar machen könnte, ist aber noch weitaus weniger als bei Atomkraftwerken deren abgebrannten Stäbe bis zu zehntausenden jahren strahlen und so nach einer katastrophe die umgebung unbewohnbar machen würden.

Bild von Gast

Transmutation ;)

Bild von Gast

Aha - und wohin mit dem Atommüll?

Bild von Gast

Ich glaub nicht an gott, aber ich glaube deshalb noch lange nicht an Apple wie das bei einigen Leuten hier doch der Fall ist...

Bild von Gast

bla, bla, bla!

Bild von TouchPro2G

Kernenergie und sauber? Nicht nur die Emission bei der Stromherstellung zählt.

Bild von Gast

Das ist eine Aussage, nach dem Motto: Was nach mir kommt ist mir egal. Und von wegen "Steinzeit". Wo lebst Du denn?

Bild von Gast

Ist ja geil, Greenpeace will die Apple-Consumer wachrütteln und genau diese machen sich darüber lustig. Finde ich ja oberfett!

Evtl. sollte sich Greenpeace eine andere Aufgabe/Zielgruppe suchen ...

Hoffentlich lesen die das auch hier!

Bild von Gast

Wir wissen darum und dafür brauchen wir keine Greenpeace, sondern beginnen mit Umweltbewusstsein zuerst einmal bei uns selbst. Abgesehen davon: was ist mit all den anderen Cloud-Anbietern? Wo ist da Greenpeace am Demonstrieren?

Bild von Gast

Schon mal überlegt, dass man nicht an allen Fronten gleichzeitig kämpfen kann? Abgesehen davon hat Apple wohl die treuste Fanboy-Gemeinschaft und ein reges Getriebe aus Newsseiten und Internetcommunitys, die jeden Furz von Steve Jobs & Co dankbar aufgreifen. Da ist es doch nur logisch & publicity wirksam eine solche Aktion vor einem Apple Store zu starten...

Bild von Gast

Jetzt höre ich aber gerade ganz deutlich die Bartwickelmaschine laufen...

Bild von Gast

Greenpeace ist ein ADS Verein. Es geht auch anders.

Bild von Gast

Nochmal, ich hab daraufhin gleich mal meinen iCloud Space auf das Maximum vergrößert und ich kaufe nur noch Apple Produkte. Also was auch immer die Luftballon-Aufhänger-Fuzzis sich versprechen, das negiert mich aber sowas von überhaupt nicht. Im Gegenteil: JETZT ERST RECHT!

Bild von Gast

Na Hauptsache Du verstehst, was Du damit ausdrücken willst und erreicht Dein Ziel (welches eigentlich?) damit.

Bild von Gast

wäre ja auch schlimm um deine person bestellt, wenn es - welche organisation auch immer - es schaffen würde, dass du dich selbst negierst :)

Bild von Gast

Ach Leute - was soll das ganze Greenpeace-Bashing?
Worum geht's bei Greenpeace: es geht darum, dass die Rettung der Umwelt im Fokus steht.
Und womit kann man mit Sicherheit keine veränderung schaffen? Wenn alle mensdhen die sich aktiv für greenpeace begeistern anfangen müll zu trennen oder nach cloud-dienste zu suchen, welche ihre server nur aus ökostrom speisen (falls es sowas überhaupt gibt).
das ziel, das greenpeace erreichen will (auch wenn es nur ein idealistisches und damit utopisches ziel ist) kann nur erreicht werden, wenn die mehrheit der menschheit auf fehler und schwächen hingewiesen wird.
betrachtet man nun die medienabhängigkeit unserer bevölkerung wird schnell klar, dass maßnahmen und ansätze, welche den menschen direkt helfen und damit das problem zu lösen versuchen (die greenpeace auch durchführt) wichtig sind.
aber in der gewissheit, dass es organisationen gibt, die sich um die missstände der "anderen" kümmert, sind genau diese probleme für die mehrzahl der menschen abgehandelt. viele begreifen nicht, dass erst eine andere anschauung durch die gesellschaft die umwelt langfristig retten kann - und da muss man den finger in die wunde legen. der mündige bürger sollte wissen, dass apple (die sich unter anderem mit ihrer unglaublich grünen produktpolitik rühmen) auch gerade beim cloud-dienst nicht alleine gemeint sein kann, sondern überhaupt auch auf die problematik unseres "allways on demand" lifestyles abzielt.
und ganz ehrlich - wenn ich cloud dienste angreifen will - dann nehme ich mir einen konzern, der maximale medien präsenz genießt, sich zugleich mit grünen-lorbeeren schmückt - und durch itunes/iphone/ipad/mac die cloud anprangert.
folglich muss es apple sein - spästestens seit google auch zu den bösen gezählt wird (z.b. aus datenschutztechnischen gründen)
könnte noch ein paar zeilen dazu schreiben ... wurst - reicht erstmal

Bild von Gast

Ihr könnt alle so wunderbar meckern, wie scheiße doch alles ist, aber dadurch wirds auch nicht besser. Und bevor ihr mit irgendwelchem halbwissen rumhantiert informiert euch doch erstmal. Einige prangern an, dass wegen greenpeace oder den grünen mehr kohlekraftwerke gebaut werden (was absoluter schwachsinn) ist, aber bemerken nicht, dass greenpeace hier GEGEN kohle protestiert. Und zwar direkt beim konsumenten.
Die regierungen sind zu stark von der wirschaft kontrolliert, als das sie irgenwelche entscheidungen zuungunsten der wirschaft treffen können und die wirtschaft kontrolliert sich ja auch so gut selber.

Und zu der mediengeilheit. Stimmt, aber so arbeitet greenpeace halt. Wenn was in den medien ist kriegen es die leute mit und mit etwas glück wächst der druck von unten.
Wenn ihr ne idee habt wie man etwas ohne die medien bewirken kann immer her damit.

Bild von Gast

Wie wäre es eigentlich, wenn Greenpeace mal bei Eon, EnBW, Vattenfall und den ganzen Netzbetreibern etwas machen würde, damit die mal in die Puschen kommen. Das was es jetzt noch im Stromsektor gibt (zentrale Stromversorgung) gab's auch mal bei Großrechnern. Diese Dinosaurier sind ausgestorben, obwohl IBM mal meinte, dass für die ganze Welt nur 7 Großrechner mehr als ausreichend wären.

Die Zukunft der Stromversorgung von Haushalten liegt in der dezentralen, lokalen Energieversorgung. Dann braucht man auch keine weiteren, teueren Stromtrassen mehr. Für die Großindustrien alleine reicht das dicke aus, was jetzt schon vorhanden ist. Das wissen auch die Energieversorger und deshalb haben sie auch am Netzausbau massiv gespart. Nur fehlt eben der Aufbau der dezentralen Hausstromversorgung noch. Na dann man los. Es gibt hier viel zu tun und jede meine Geld zu verdienen, ihr Schnrachköppe.

Bild von Gast

Was haben eigentlich alle dagegen, dass sie Apple dazu bewegen, mal den Hintern zu bewegen und ihre Cloud grün zu machen, so wie es viele andere auch tun?!
Habt ihr irgendwie ein Apfelproblem, oder was?

Bild von K1l1

Was können wir als deutsche konsumenten an dem us amerikanischen strom ändern ?
Nix!

Bild von Gast

ehm... genau!

Bild von Gast

Wir haben gerade im Büro eine Menschenkette gemacht und gesungen. Ich denke, wir haben gerade die Welt verändert.
Aber das haben wir gern gemacht!
Schönen Tag Euch noch.

Bild von Gast

wir können vieles aendern in dem wir nicht wie verrückt alles kaufen was die uns vor die Nase stellen, Apple baut ein iCloud zentrum das wohl nur mit der Sonne energie funktionieren wird.
Die sind sich auch der Lage bewusst.
Japan hat am wochende das letzte Atom kraftwek abgeschaltet, es müssen wohl erst riesen katastrophen passieren bevor man was macht.
Apple ist in einem grössen Wahn und viel schlimmer sind wir die alles kaufen. Die ressourcen werden wie verrückt verbraucht, es gibt Menschen die jedes Jahr ein iPad kaufen, und noch viel schlimmer nach dem die es gekauft haben, öffnen die nicht einmal die Box.
Mann sollte sich gegenseitig einreden, um mehr unsere Wlet zuschonen. Glaubt mir wir können viel aendern...
... für viele ist das wohl zu naiv.

Bild von Gast

unserer menscheit ist einfach alles egal .. egal ob man ein produkt kauft was unter menschenunwürdigen bedingungen gefertigt wird usw.. dann sind viele tierlieb kaufen aber fleisch beim discounter .. hää ?? aber so ist halt unsere welt .. hauptsache wir haben tonnen zu fressen und werfen tonnen weg und täglich sterben alleine 30 tausend kinder an hungernot .. nur wenige menschen haben gewissen und kämpfen gegen an .. auch gibt es viele die täglich RTL schauen und sich das restliche hirn aussaugen lassen ..

Bild von Gast

Hmm... Mit was hat Greenpeace das lächerliche Video geschnitten? Und wo kam der Strom für das Gerät her?

Lächerlich... Schützt Wale oder anderes Getier!

Bild von Gast

LASST UNS MEHR iCLOUD SPEICHER KAUFEN!

Bild von Gast

Danke Greenpeacedeppen, dass sich wieder neue Vögel im Gummi Eurer Ballons verfangen dürfen oder diese durch andere Tiere gefressen werden und vielleicht umkommen. Besser wäre es, Ihr schluckt die Ballons selber runter und steckt einen Nagel in eine "Windkraftsteckdose ohne Sicherung" !

Bild von Gast

Schon interessant, wie die Gehirnwäsche der Ökofaschos bei vielen Leuten bereits gegriffen hat. Da wird unreflektiert Schuld verteilt; aber Greenpeace will ja nur unser bestes, nicht war?

Bild von Gast

Die Klimalüge ist doch schon längst aufgeflogen seit dem sog. climate Gate, es gibt Theorien über erhöhte Sonnenaktivitäten oder natürlichen Schwankungen. Zumindest sind auch diese Argumente nicht ganz von der Hand zu weisen. Wo wir noch nicht einmal das Wetter genau vorhersagen können, wie solle dann bei ein paar Jahrzehnten Klima sein. Nähere Infos dazu:
http://www.survivalscout.de/2012/02/07/klimaschwindel-die-co2-luge/

Bild von Gast

Auweia ! ist das traurig bei einigen dieser Kommentare hier und Anbetracht der neusten Club of Rome Studie. ,,,, und stellt euch vor es gibt 100% verrotbare Luftballons ... und wer Greenpeace kennt kann 100% sicher sein die haben solche Ballons verwendet und sie verwenden natürlich ökostrom ... es ist aber extrem traurig das ein so erfolgreiches und reiches Unternehmen wie Apple mit ein paar Luftballons daraufhin gewiesen werden muss wie umweltschädlich wie iCloud ist.
aber macht mal weiter blöde Witze, dann ist auch gut so wenn uns die Welt um die Ohren fliegt !

Bild von sedl

Klar gibt es die und Latex ist ein Naturprodukt. Bleibt die Frage wie lange es dauert bis die Ballon verrottet sind. 1 Monat, 1 Jahr ,1 Jahrzehnt, 1 Jahrhundert, 1 Jahrtausend oder noch etwas länger. Sie hätten sicher auch anderes die Aktion machen können und nicht gerade mit Ballon arbeiten, die zudem auch noch an Bändern hingen welche Jett auch nicht gerade gut für die Umwelt sind.

Bild von Gast

das ist doch lachhaft, überlegt mal was apple für eine sreverfarm aufgebaut hat und du vergleichst das mit ein paar dutzend bio-luftballon und deren bändern - geht's noch ?

Bild von Gast

Heute finden alle Apple affengeil, fast jeder 5'te hat ein iPhone, wenn aber morgen einer von oben sagt so Apple hat genug verdient schneiden wir denen den Ast ab, bummsss machen die Medien Apple kaputt, und alle kaufen auf einemmal kein Apple mehr...
Die Menschen sind wie Schafe die gehen dahin hin wo der Hirte Sie hinführt.
Greenpeace tuht was für die Umwelt. Die sitzen nicht hinter Monitor und komunizieren per facebook mit Leuten und denken dabei ohhh man ich bin social...
Habt bisschen mehr Respekt vor Leuten die versuchen die Welt zu retten, das sind auch nur menschen,
ach ja das neue iPhone wird fast so sein wie das neue Samsung Galaxy SIII (Cracked by Anonymous out of Ive's Macboook)...

Bild von Gast

Die Zeiten wo die die Welt retten wollten sind (bis auf wenige Ausnahmen) vorrüber. Heute wird mit Erpressung Geld verdient, das steht im Fordergrund.

Bild von Gast

Blödsinn !

Bild von Gast

Auch greenpeace wird sicher Apple-Produkte besitzen. Selbst wenn nicht, ein Dosentelefon und Kreidetafel nutzen die sicher auch nicht mehr. Schon mal überlegt wieviele Arbeitsplätze damit zusammenhängen bis man ein iPhone in der Hand hält ?

Bild von Gast

hat Greenpeace nie geleugnet, sondern sich immer gewünscht und mit solcher Aktionen druckt ausgeübt auf Apple, das sie ihre Produkte verbessern im Sinne der Umweltfreundlichkeit. Ich benutze auch gerne und schon lange Appleprodukte und wünsche mir genau das auch.

Bild von Gast

Wer es immer noch nicht gerafft hat:

Der Klimawandel existiert, das ist unbestreitbar. Unwahr ist aber, dass er von Menschenhand geschaffen worden ist. Es handelt sich bei dem Klimawandel um einen absolut natürlichen Vorgang. Vielleicht einfach mal Begriffe wie "Eiszeit Mittelalter" googlen. Dann wachen vielleicht einige mal auf und merken, dass sie einer Milliardenindustrie auf den Leim gegangen sind.

(Was nicht bedeutet, dass ich gegen Umweltschutz bin)

Bild von Gast

was für eine Milliardenindustrie soll das bitte seinen - die Bioläden.
Es ist sehr wohl von Menschenhand geschaffen, fällen sich die Bäume am Amazonas von allein und ist das eine natürlich "Baufällzeit Mittelalter"
da muss ich nicht googlen da kann man den Bauern aufm Feld fragen was los ist und wer daran schuld ist - das man darüber noch immer diskutieren muss zeigt wie weit wir vom Umdenken entfernt.

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
17 - 17 =
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

Weitere News

  • Meist gelesen
  • Meistdiskutiert

FORUM

Re: Alle Nase lang Festplatte reparieren

Re: Alle Nase lang Festplatte reparieren

Re: Alle Nase lang Festplatte reparieren

Re: Zeigt her eure Fotos

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 07.2014

Ausgabe: 7/2014
24.73 MB
4.49 €

Mac Life 08.2014

Ausgabe: 8/2014
15.98 MB
4.49 €

Mac easy 04.2014

Ausgabe: 4/2014
21.34 MB
4.49 €

AppStoreBibel 02.2014

Ausgabe: 2/2014
15.51 MB
4.49 €

iPad Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
16.04 MB
5.99 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier