POLITISCH INKORREKTE ÜBERSETZUNG

„Lost in Translation“: iTunes-Store-Neueröffnung kämpft mit Sprachproblemen

05.07.12 | 21:23 Uhr - von Justus Zenker

Seit heute lädt Apples iTunes Store in zwölf neuen asiatischen Ländern zum Stöbern, Probehören und Kaufen ein, darunter auch Hongkong. Dabei wollte Apple besonders durch eine große Vielfalt punkten: Nicht nur internationale Künstler sondern auch weniger Bekannte Künstler aus Hongkong sollten iTunes einen glanzvollen Start in der ehemaligen britischen Kolonie bescheren. Aufgrund eines Übersetzungsfehlers kommt das neue Musikangebot in Hongkong aber nicht so gut an, wie von Apple erhofft.

Wie das Wall Street Journal berichtet, habe Apple einige Künstler Hongkongs nicht etwa buchstabengetreu in der kantonesischen Schrift dargestellt, sondern kurzerhand ins sogenannten Mandarin Pinyin übersetzt. Diese Form der Darstellung übersetzt chinesische Schriftzeichen in lateinische Buchstaben. Scheinbar unglücklich über die kuriose Übersetzung schreibt ein iTunes-Anwender: „Das ist CANTO Pop. Verwendet kantonesische Phonetik!“

ANZEIGE

Die hauptsächlich kantonesisch sprechende Bevölkerung, der ehemaligen britisch kolonisierten und seit 1997 wieder zur Volksrepublik China gehörenden Metropole, steht dem chinesischen Mandarin nur mit begrenzter Freude gegenüber. Während die chinesische Regierung das Mandarin als offizielle Landessprache fördert, wird in Hongkong weiterhin ein regionaler Dialekt gesprochen. Mit der Rückkehr zu China fürchten die Einwohner Hongkongs um ihre lokalen Gebräuche und ihre Sprache.

Mehr zu: China | Hong Kong | iTunes Store

Artikel kommentieren

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
* vier = 28
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

FORUM

Re: iPhoto RAW aussortieren... wech wech wech!

Re: Frage zu Photoshop & Co ?

Re: Technikfrage: Ext Festplatte wird regelmäßig ausge ...

Re: Wie mehrere Wörter markieren? In Pages und co.?

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
12 MB
4.49 €

Mac Life 05.2014

Ausgabe: 5/2014
63 MB
4.49 €

iPad Life 02.2014

Ausgabe: 2/2014
18.64 MB
5.99 €

AppBibel 01.2014

Ausgabe: 1/2014
15.74 MB
4.49 €

iPadBIBEL 02.2014

Ausgabe: 2/2014
50 MB
8.99 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos
Zur Startseite