ABSCHALTEN

 Java 7: Sicherheitslücke als Gefahr für OS X?

28.08.12 | 11:41 Uhr - von Eric Schäfer
(Bild: Google Image)

Schon wieder warnen Sicherheitsexperten vor einem neuen Java 7 Exploit, der eine Gefahr für OS X darstellen kann. Als „super gefährlich“ für Mac-Anwender eingestuft, kann der Bug durch jeden Browser auf einen Rechner übertragen werden, auf dem Java installiert ist. 

Tod Beardsley von Metaploit erklärte gegenüber Computerworld, dass der Exploit eine ungepatchte Sicherheitslücke ausnutzt und über jeden Browser auf den Rechner – egal ob Windows, Linux oder OS X – gelangt, sofern dort Java 1.7 JRE mit der jüngsten Version Java 7 installiert ist.

ANZEIGE

Und zwar dann, wenn der Anwender eine böswillig manipulierte oder zuvor gehackte Webseite ansurft. Der Bug kann auch auf Mountain Lion freigegeben werden, obwohl Apple im Jahr 2011 mit der Auslieferung von Lion die Bündelung mit Java an das Betriebssystem gestoppt hat.

Benutzer von Lion and Mountain Lion, die Java installiert haben, werden seitdem gefragt, ob Java eingesetzt werden soll. Gefährlicher ist die Situation für Snow Leopard- und Leopard-Anwender, da diese nicht über die gleichen Sicherheits-Parameter verfügen.

Die beste Lösung ist es, Java 7 zu deinstallieren und sich von verdächtigen Webseiten fernzuhalten. Jedenfalls solange, bis ein Patch entwickelt wurde. Um Java 7 vom Rechner zu entfernen, brauchen Mac-Anwender nur im Finder-Menü „Gehe zum Ordner“ auswählen und den Begriff „/Library/Java/JavaVirtualMachines/" eingeben und die Datei „1.7.0.jdk“ in den Papierkorb zu ziehen.

Mehr zu: Java | Sicherheit

Artikel kommentieren

Bild von Tilli54

Es heißt Metasploit und nicht Metaploit!
Außerdem sollte ein einfaches ausschalten im WebBrowser reichen da man Java für manche Programme braucht und sich dann ärgert wenn es nicht funktioniert.

Bild von Deni196496

Gut, dass es nicht nur mich nervt, dass die Journalisten Fehler machen und diese nicht ein mal korrigieren.

Bild von Tilli54

Wenn man das Journalismus nennen will.
Früher war die Mac Life noch eine Zeitschrift von der man etwas lernen konnte und die relativ gute Tipps gegeben hat. Heute ist es nur noch eine Werbe Seite für Apple. Schade.

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
fünf * = 40
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

MAC-FORUM

Re: Office 365 Word auf OS X 10.9.4

Time capsule per WLAN verbinden und ethernet Pots nutzen

Probleme mit den FaceBook Notifikations

Re: Office 365 Word auf OS X 10.9.4

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 08.2014

Ausgabe: 8/2014
15.98 MB
4.49 €

Mac easy 04.2014

Ausgabe: 4/2014
21.34 MB
4.49 €

Mac Life 09.2014

Ausgabe: 9/2014
28.29 MB
4.49 €

iPad Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
16.04 MB
5.99 €

AppStoreBibel 02.2014

Ausgabe: 2/2014
15.51 MB
4.49 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier