RETINA-DISPLAY, DÜNN, LEISTUNGSSTARKER AKKU

Dünneres MacBook Pro im Sommer: Bloomberg bestätigt Gerüchte

15.05.12 | 09:31 Uhr - von

Nach 9to5Mac berichtet auch Bloomberg von dünneren MacBook Pros mit höherer Auflösung, die eventuell auf der WWDC am 11. Juni vorgestellt werden könnten. Als Massenspeicher soll eine SSD zum Einsatz kommen - nach langer Zeit verspricht ein MacBook Pro wieder spannend zu werden.

Denn die Eigenschaften, die dem nächsten MacBook Pro angedichtet werden, können sich sehen lassen: Dünner, aber mit einem stärkeren Akku, SSD für kurze Zugriffszeiten und dann noch ein Retina-Display - die Erwartungshaltung wird nach oben geschraubt, wie vor jedem Apple-Event. Falls Apple tatsächlich die Auflösung erhöht und die Notebooks zukünftig im HiDPI-Modus arbeiten lässt, wäre die WWDC durchaus der geeignete Ort für eine Vorstellung, wenn nach der Wiedervorstellung längst bekannter Mountain-Lion-Funktionen noch fünf Minuten Zeit bleibt.

ANZEIGE

Ein dünneres MacBook Pro wird es nicht ohne Kompromisse geben: Auf einen DVD-Brenner wird Apple wohl verzichten, die Schnittstellenausstattung reduzieren und Ethernet wird es nur per USB-Adapter geben. Die Größe der internen SSD wird kaum 500 bis 750 GB betragen.

Das übliche Zahlenfeuerwerk, iOS 6, neue iCloud-Funktionen, Mountain Lion und dann noch neue Notebooks - von der WWDC wird wie von früheren Apple-Veranstaltungen (zu) viel erwartet. Offiziell angekündigt hat Apple nur die Präsentation von iOS 6 und Mountain Lion.

Mehr zu: Bloomberg | MacBook Pro | Retina Display

Artikel kommentieren

Bild von Gast

Ich glaube nicht, dass Apple tatsächlich bereits Retina-MacBooks vorstellen wird, da die Kosten dafür wohl noch zu hoch sind... Fall doch lasse ich mich gerne positiv überraschen, aber sobald ein MacBook Air mit Retina Auflösung daherkommt, muss mein treuer nicht mal vier Wochen alter Kamerad zu eBay. Hoffentlich bleibt mir und meinem Geldbeutel das erspart...

Bild von Gast

Neue Icons haben eine Auflösung von 1024 x 1024,. das passt genau für retina Display

Bild von Gast

warum hast du dir auch vor 4 wochen einen mac gekauft

Bild von Gast

ich sehe es schon kommen. die erwartungen steigen ins unermessliche und am ende kommt ein marginales update mit ivy bridge prozessoren und geringfügig verbesserter gpu.
apple konzentriert sich einfach immer mehr auf den iOS sektor, dort liegt der größte profit und boom. warum ein macbook pro pushen, dass nicht von der breiten masse konsumiert wird. apple wird sich immer mehr vom profisegment entfernen, traurig aber wahr. jedoch hoffe ich, dass ich mich irre.

Bild von Gast

Retina Displays UND SSDS ?
Da der Preis der MBPs immer gleich bleibt wäre das wohl zuviel des guten.

Bild von Gast

So sehe ich das auch.

Bild von Gast

Achso, weil eine Gerüchteseite jetzt eine andere Gerüchteseite bestätigt, stimmt das wirklich?

Bild von Gast

Also ich nutze im Moment ein MBP Early 2011 mit 8GB RAM und 128GB SSD. Das Ding rennt wie Sau, natürlich reizt alles was neu ist, dennoch muss bei der Leistung die Vernunft siegen.

Bild von Gast

Wer sich jedes Jahr das neuste Gerät anschafft, der hat zu viel Geld. Klar hätte ich auch das schneller-flacher-besser Update, aber das bekommt man eh jedes Jahr.

Wie Du schon sagtest, die Vernunft ...!

Bild von Gast

"bestätigt die Gerüchte" - hey Matthias das ist jetzt aber mal
ein Schenkelklopfer - like :-)

Bild von Gast

Die gezeigten Mockups können so wohl schlecht passen. Oder wie soll man an das "neue" MBP ein Thunderbolt Display anschließen? TB-Port auf der einen und MacSafe an der anderen Seite? Klar, es kommt ein weiterer Adapter dazu, die Power-Verlängerung, damit die Peitsche lang genug ist ;-)

Bild von Deni196496

Das geht sich beim 13" MacBook Air schon aus, nur die 15er und 17er bräuchten einen Adapter. Aber Apple mag die Adapter ja sowieso so sehr…

Bild von Gast

Ein laptop ohne DVD laufwerk.. Kann ich nicht gebrauchen.

Bild von Gast

Immer diese Aussagen über optische Laufwerke. Wie früher schon, als Apple das Floppy-Laufwerk verbannte. Wer braucht heute ein internes DVD-Laufwerk??? Wo liegt der Vorteil? Ich hoffe, dass Apple endlich diese mechanischen Teile vollends aus dem Sortiment verbannt.

Bild von Gast

Immer diese schulmeisterlichen Aussagen über das was man selber gerade nicht braucht und damit der Rest der Welt selbstverständlich auch nicht..

Bild von Deni196496

Zitat:"
Di, 05/15/2012 - 14:13 – Gast
dann kaufe dir ein externes laufwerk, oder wo ist das problem? oder kauf dir ein PC hahaha"
Genau, und nerv die Leute nicht immer damit...

Bild von Gast

dann kaufe dir ein externes laufwerk, oder wo ist das problem? oder kauf dir ein PC hahaha

Bild von Gast

Ich sehr wohl!

Bild von Gast

Ein externes Laufwerk hätte ich bereits, und würde es wohl ggf. mitnehmen. Das optische Laufwerk brauche ich wirklich nur sehr selten; eigentlich nur, wenn ich eine Audio-CD einlesen möchte. Was anderes habe ich die letzten 3 Jahre mit dem Superdrive nicht gemacht. Ich verstehe also die Aufregung nicht ganz.
Sollte der Screen matt sein, dann werde ich so ein mbp kaufen. Ansonsten warte ich halt noch ein Jahr. Wäre das 6.

Bild von Gast

wäre es das 6. jahr das du wartest oder das 6. macbook das du kaufst?

Bild von Gast

Mein MBP early 2011, 16GB Ram und SSD läuft schneller als die Polizei erlaubt. Es gebe nur einen Punkt welcher mich zu einem Neukauf verleiten würde....das "Retina" Display.

Aber ich glaube, so geht es wohl einigen hier, ob Retina in dieser Größe und Auflösung schön gezahlbar bleibt.

Ich befürchte, dass das Retina Display ein aufpreispflichtiges Extra sein wird und hier bewegt sich Apple jenseits der Vernunft. Bestes Beispiel ist die 512GB SSD.
Eine top SSD von Samsung (830) kostet um die 600Euro. Apple verlangt hier noch immer 1200€ !!!!!! Zuschlag.

Hoffen wir das Beste und rechnen mit dem Schlimmsten ;)

Bild von Gast

hast du seit heut morgen den doppelten ram eingebaut?

Bild von TouchPro2G

Also entweder wird das MBP dünner oder es bekommt ein Retina-Display!
Mal ehrlich, wann hat Apple schon mal sein ganzes Pulver auf einmal verschossen? ;-)

Bild von Gast

also an einen neuen formfaktor glaube ich, aber an retina nicht. welche grafikkarte soll das mitmachen, bei 4k auflösung?!
alle profiprogramme wie photoshop etc werden jämmerlich abschmieren. höchstens textedit läuft dann flüssig. super :D

Bild von Deni196496

Endlich mal einer, der auch eine richtige Begründung hat, wesshalb er hier schreibt, dass etwas nicht so sein wird wie in den Gerüchten geschrieben steht!

Bild von Gast

ihr habt beide keine ahnung! warum soll denn bitteschön photoshop abschmieren? photoshop sieht auf retina diplay höhstens verpixelt aus und sonst nichts.

Bild von Gast

Was mir so gerade durch den Kopf ging....gibts denn das Retina Display auch als matte Variante...ich meine kann man Retina in einer matten Variante produzieren oder schliesst sich dies sogar aus :(

Bild von Gast

fang nicht an zu heulen ey^^ :D

Bild von Gast

Wenns ein Nvidia Chip wird, werde ich mir kein MacBook Pro kaufen. Dann wirds nix mit dem Umstieg von Windows auf Mac!

Bild von Gast

Also, wenn das mit dem Retina-Display so laufen sollte wie bei dem neuen iPad, dann werde ich Apple den Rücken kehren und meinen Klout-Faktor für eine endgenervte Kritik-Tirade nutzen. Ich schreibe diese Zeilen auf meinem inzwischen siebten oder achten Modell der neuen Baureihe, und auch dieses hat ein Display, das alles andere perfekt ist, sondern durch einen unregelmäßigen Farbverlauf beeindruckt. Übrigens ein Thema, das die einschlägigen Foren füllt, aber von MACLIFE bisher ignoriert wurde...

Bild von Gast

Mein MBP ist jetzt vier Jahre alt und war immer ein gutes Arbeitsgerät mit Windows in einer VM. Aber, wenn ich jetzt sehe, dass der Akku aufgegangen ist wie ein Stück Hefeteig, dann kann ich nur sagen: Glück gehabt, weil es sich um das letzte Modell mit herausnehmbarer Batterie handelt. Bei den Unibody-Modellen wäre wahrscheinlich das Mainboard zerquetscht worden.

Neues Design? Sehr schön. Aber ist es die tausend Euro mehr im Vergleich zum Samsung 700z7c wirklich wert, zumal es für diesen Preis eine 1 TB HDD und 8 GByte RAM gibt?

Bild von Gast

Mal schauen obs ein Retina MBP wird, hoffen würde ichs. Dann bekämen die anderen Hersteller mal Druck, etwas in Sachen Auflösung zu tun.

Aber die Akkuflaufzeit ist wahrscheinlich das größte Problem. Mein Minimum an Akkulaufzeit, wären 3h Internet/Office mit mittlerer Helligkeit.

Bild von Gast

Retina wäre zumindest seit Jahren mal wieder eine große Veränderung. Ich hab noch die 1. Unibody Generation und abgesehen von der Leistung und ein paar Details wie Thunderbolt oder Kartenleser hat sich kaum etwas verändert. Weil ich das eh nicht brauche, gibt es auch keinen Grund ein Neues zu kaufen, was ja auch irgendwie super ist. Erst bei einem Retina Display würde ich ins Grübeln kommen, falls die Herausforderungen dabei gut gemeistert werden. (Wahrscheinlich würde ich es trotzdem nicht kaufen)
Ich finde, ein Laptop braucht kein optisches Laufwerk mehr. Zumindest solange es kein Blu-Ray unterstützt.

Bild von Gast

Retina im laptop macht keinen sinn weil man nie so nah am laptop sitzt dass es sinn macht die auflösung noch mehr zu erhöhen. Ich kann ja schon bei meinem 15" mit 1680x1050 pixeln kaum noch die schrift erkennen. Retina macht nur sinn bei iOS geräten.

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
+ null = zwei
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

MAC-FORUM

Re: Software vs Hardwareproblem? MBP late 2008: Tempo ...

Re: Software vs Hardwareproblem? MBP late 2008: Tempo ...

Re: Software vs Hardwareproblem? MBP late 2008: Tempo ...

Re: Software vs Hardwareproblem? MBP late 2008: Tempo ...

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 07.2014

Ausgabe: 7/2014
24.73 MB
4.49 €

Mac Life 08.2014

Ausgabe: 8/2014
15.98 MB
4.49 €

Mac easy 04.2014

Ausgabe: 4/2014
21.34 MB
4.49 €

iPad Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
16.04 MB
5.99 €

AppStoreBibel 02.2014

Ausgabe: 2/2014
15.51 MB
4.49 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier