WIRD LENOVO ZUM ALL-IN-ONE-KÖNIG?

Bericht: iMac wird Titel des „meistverkauften All-in-one-PCs“ verlieren

08.12.11 | 21:43 Uhr - von Justus Zenker
(Bild: apple.com/pre)

Obwohl nur jeder zehnte Desktop-Rechner aus Cupertino kommt, hält Apple mit seinen iMacs aktuell einen Marktanteil von 27 Prozent im Bereich der All-in-one-Rechner. Im kommenden Jahr könnte sich das Blatt zu Gunsten des chinesischen Herstellers Lenovo wenden.

Laut einer Untersuchung von DigiTimes könnte der der chinesische Hersteller im kommenden Jahr Apple vom All-in-one-Thron stoßen. Dank sinkender Preise und steigender Beliebtheit der Marke auf dem Heimatmarkt China könnte Lenovo 2012 vier Millionen All-in-ones absetzen. Für Apple wird hingegen nur ein Absatz von 3,8 Millionen iMacs prognostiziert – 100.000 mehr als im Jahr 2011.

ANZEIGE

Wie DigiTimes weiter berichtet, liegt Apples Schwäche vor allem in der verhältnismäßig geringen Auswahl. Lenovo und HP bieten hingegen eine größere Bandbreite an All-in-one-Rechnern an – und das zu günstigeren Preisen mit teilweise besserer Hardware. Allerdings wird auch Apple seine iMacs im kommenden Jahr mit besserer Hardware ausstatten.

Insgesamt machen All-in-one-Rechner nur etwa zehn Prozent des Gesamt-Computermarktes aus, Tendenz leicht steigend.

Artikel kommentieren

Bild von Gast

Die Auswahl die Apple hat reicht. Die iMac sind schlicht und gut. Über das die Hardware lässt sich streiten, aber ich finde es ausreichend was verbaut ist und kaufe mir gerne ein iMac. Für Standrechner kommt bei mir nichts anderes in Frage.

Bild von Gast

Wieviele Rechner Lenovo in China verkauft, ist mir aber sowas von piepschnurz!

Bild von Gast

Meine Meinung dazu? – Wen juckt's aber ich tu sie dennoch verkunden:
Ich finde, dass apple in den letzten Jahren einen Fehler gemacht hat. Einen Fehler in sofern, dass sie sich zu extrem auf die "nicht-Pro" Kaeufer konzentriert haben. Ein Apple-Rechner war für mich immer ein Arbeitsgeraet mit dem ich aber auch ordentlich Spaß haben konnte.

Nichts desto trotz benoetigt Apple einen groeßen Marktanteil um innovative Produkte finanzieren zu koennen. Die geringe Auswahl von Apple ist exakt das was Apple aus macht aber die meisten einfach nicht erkannt haben: Apple ist einfach fuer anspruchsvolle Aufgaben.

Ein Fall aus meinem Bekanntenkreis: Ich wurde gefragt, ob ich nicht bei der Auswahl eines neuen Laptops helfen koennte. Office, Fotos, Videos (ansehen) und ein bisschen Fun! "Nichts leichter als das", dachte ich mir und ging auf die Suche (Hab ich schon lange nicht mehr getan, ich bin gluecklich mit meinem iMac und mit meinem Macbook und WIndows Rechner interessieren mich schon eine ganze Weile nicht mehr) ... Was ich sah hat mich erschrocken. Die Preisvorstellung meiner Bekannten lag bei 500€ CAP! Auf einer bekannten Seite die notebooks billiger in Deutschland vertreibt habe ich nach einem passenden Rechner gesucht mit ihr. 1000 Modelle und oft nur der Unterschied zwischen 0.1 GHz bei dem Prozessor aber dafuer einen Preisunterschied von bis zu 30€. Fuer mich die totale Abzocke und Verwirrung eines Kunden.

Apples Konzept: Wenig Auswahl aber immer high quality! Leichte Bedienung und Stabilitaet! Das ganze verpackt in einem wunderschoenen Design. ... zu "hohen" Preisen... Auf den 1. Blick.

Aber unsere Gesellschaft steht auf Kacke... Hauptsache billig... Ich sag nur Medion Tablet.

Bild von Gast

Oder wie Bodo Wartke singt:
Es wird Zeit, dass der Wind sich wieder dreht
und die Leute nicht mehr Geiz geil finden, sonder Qualität.

Bild von Gast

Stimmt. Acer z.B. hat es jetzt auch erkannt, dass Billigscheisse nur Umsatz bringt, aber keinen Gewinn. Nur glaub ich nicht, dass man mit reiner Preiserhöhung ohne Innovation weit kommt - eben weil diese Gesellschaft nun mal auf Kacke steht - die Mittelmäßigkeit setzt sich gnadenlos durch.

Bild von Gast

sicher, nur das Problem ist eben wen ich etwas nur Mittelmässig brauche kaufe ich auch nur Mittelmässig.

Bild von Gast

Justus Zenker schrieb:
"Lenovo und HP bieten hingegen eine größere Bandbreite an All-in-one-Rechnern an – und das zu günstigeren Preisen mit teilweise besserer Hardware."

Sorry, aber das ist schlichtweg nicht richtig.
Dell, HP und Lenovo bieten ebenfalls AIO-Rechner an, das ist richtig.
Diese sind aber nur interessant, wenn man weniger als 1000€ ausgeben möchte. Ab 1000€ gibt es als Gesamtpaket keine konkurrenzfähige Alternative zum iMac.
Das ist keine Meinung, sondern Fakt.

Bild von Kemi71

Ich als frischer Apple Umsteiger(:iMac 21.5, 2,7i5,8GB Ram...Sept.2011)habe mir auch einige alternativen zu Gemüte geführt, da ich halt auch gerne mal ein Spielchen spielen möchte. Die Ergebnisse waren fast erschreckend...etwas potentere Hardware mit ordentlicher Verarbeitung war weder von Lenovo,Sony oder HP zu bekommen....schnell landete ich bei meinem Favoriten dem iMac und bin rundum zufrieden :-)

Bild von Gast

Alles sehr subjektiv hier!

Bild von Gast

Vielleicht sollte man einfach nur festhalten, es ist eine Information über Quantität und nicht über Qualität und außerdem bei 1 Mrd Einwohner sind 4 Mio abgesetzte AIO PCs ja wohl "peanuts". Denn es ging außerdem um den gestiegenen Absatz von AIO PCs in China. Also wozu die Aufregung, wenn ich China ein Sack Reis umfällt.

Bild von Gast

Mal ehrlich: Wer chinesisches Billigplastik kaufen will, soll das tun. Marktanteil hin oder her. Meine Kollegen kotzen regelmäßig, weil sie mit dem Lenovo-Zeugs arbeiten müssen und schauen neidisch auf meinen Mac.
Das sind alles nur Zahlenspielereien, die aber auch wirklich NICHTS repräsentieren.

Bild von Gast

Und dabei wettern die PC-Verfechter immer gegen die AllInOne Philosophie der iMac.
Doch sie zeigen, wie auch beim iPad, immer ein sehr kurzes Gedächtnis, wenn man sie auf ihre Fehleinschätzungen und Fehlbeurteilungen hinweist.

Bild von Gast

Obwohl nur jeder zehnte Desktop-Rechner aus Cupertino(Kalifornien) kommt.Niemand hat einen Rechner aus Cupertino!Alles wird in China produziert zusammen gebaut und in die weite Welt verschickt ! Oder warum geht es uns allen so bescheiden?

Bild von Gast

Ein Mac ist ein Rechner den man mehrere Jahre benutzen kann. Das ist das gute . Ich denke das ist immer die Entscheidung die selbst zu treffen ist. Ich auf jeden Fall bleibe bei meinem iMac. Qualität hat eben seinen Preis . Man sollte sich lieber einen Mac kaufen davon hat man länger was.

Bild von Gast

Man kann jeden Rechner Jahrelang benutzen. Ich arbeite mit einem Acer Veriton 3700 GX von 2005. BS Ist Linux Mint. Man muss nur wissen wie man die Rechner ziemlich lange am Leben erhält. Dann brauch auch niemand einen überteuerten Mac.

Bild von Gast

... bin zwar auch schon Apple-User seit Anbeginn, aber die überteuerte Lifestyle-Kacke, die Apple in den letzten Jahren produziert hat, geht mir tierisch auf den Keks. Schätzungsweise werden 90 % der Leute immer das gleiche mit ihren Rechnern anfangen. Da brauch ich keine ultrahocherhitze vorderste-Front-Technologie. Um damit Tetris zu spielen oder einen 10 Jahre alten Film anzugucken?
Schriftverkehr, Mailen, Surfen, Bildchen verwalten?? Hyper-Schmarrn!

Bild von Gast

Anders ausgedrückt sind Mitbewerber vom bösen apple ( microsoft ist aufjedenfall der gute..lol..) oft nur auf den ersten blick die bessere wahl. Wer Lnux nutzen will - warum nicht?Ich möchte das nicht.Und solange genauer betrachtet ich von apple verlässlich das bekomme was ich brauche : möchte ich die schönheiten nicht verbannen.Apple ist, wir schreiben das jahr 2014 im gesamten super, auch wenn es auch hier u.d. einige kritikpunkte aufzuzählen gäbe;So wie Windows auch stärken hat, die mir persönlich nicht aurreichen. Ich bleibe dabei und vermute , dass es für die mitbewerber eher besser wäre sich gut zu rüsten für die zukunft , ...denn apple nimmt gerade anlauf.da kommt noch einiges . Totgesagte leben länger !

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
+ null = neun
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

MAC-FORUM

Re: Technikfrage: Ext Festplatte wird regelmäßig ausge ...

Re: Technikfrage: Ext Festplatte wird regelmäßig ausge ...

Re: Technikfrage: Ext Festplatte wird regelmäßig ausge ...

Re: Wieviel Bit hat mein Imac?

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
12 MB
4.49 €

Mac Life 05.2014

Ausgabe: 5/2014
63 MB
4.49 €

iPad Life 02.2014

Ausgabe: 2/2014
18.64 MB
5.99 €

Mac easy 02.2014

Ausgabe: 2/2014
21 MB
4.49 €

AppBibel 01.2014

Ausgabe: 1/2014
15.74 MB
4.49 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos
Zur Startseite