"VIRTUELLER TEARDOWN"

iPhone 5: Materialkosten liegen bei rund 150 Euro

19.09.12 | 20:00 Uhr - von
(Bild: Apple)

Einen "virtuellen Teardown" nennt iSuppli die Schätzung der Materialkosten noch bevor irgendjemand das iPhone 5 auseinandergenommen hat. Die reinen Materialkosten sollen rund 150 Euro betragen und damit etwas über denen eines iPhone 4S liegen.

Reine Materialkosten bedeutet, dass Fertigungs-, Werbungs- und Entwicklungskosten nicht mit einberechnet wurden. Das iPhone 5 dürfte also letztlich doch etwas teurer sein, aber es bleibt für Apple bei einem Preis von 649 US-Dollar für ein Smartphone ohne Vertragsbindung eine hohe Marge. Die Fertigungskosten pro iPhone schätzt iSuppli auf 8 Dollar.

ANZEIGE

Die Marge erhöht sich noch bei den Modellen mit mehr Speicher: Apple staffelt iPhones und iPads in Hundert-Dollar-Schritten. 32 GB Flash-Speicher kosten aber nicht hundert Dollar mehr als 16 GB. 64 GB NAND Flash-Speicher kosten laut iSuppli 41,60 US-Dollar, 16 GB 10,40 Dollar. Der Preisunterschied zwischen dem größten und dem kleinsten iPhone beträgt aber 200 Dollar.

Mehr zu: iPhone 5 | iSuppli

Artikel kommentieren

Bild von Fleuz

Wenns die Leute zahlen? Passt doch.
Es gibt Bereiche, in denen um einiges übler abgezockt wird. Pharma Industrie lässt grüßen...
Nur so als Beispiel.

Weiß man wie hoch die Materialkosten beim S3 sind?

Bild von DerFlorian

Dürften knapp unter 20 US$ sein, so fühlt es sich zumindest an. ;-)

Bild von leeni34

Soviel zu Premium Produkt, hätten die Jünger wohl gern, LOL

Bild von teller

Was erwartest du? Goldene Leiterbahnen auf den Platinen?

Bild von teller

Für die Leute, die es nicht schaffen den Artikel zu lesen:
"Reine Materialkosten bedeutet, dass Fertigungs-, Werbungs- und Entwicklungskosten nicht mit einberechnet wurden."
Hinzu kommen Software, Support, Forschung, ...

Es wäre mir neu, wenn ein Unternehmen nur den Preis der Materialkosten wieder rein haben will ;) Allerdings sehe ich im Speicher vom iPhone einen Hauch von Verarsche.

Bild von hungarumlaut

Ja, zu den gigantischen Produktionskosten bei Foxconn kommen natürlich auch noch die horrende Aufwände fūr die immer grōßer werdende Rechtsabteilung des Hauses Apple

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
vier * = acht
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

IPOD-FORUM

Re: Film auf externe FP für Windows nutzbar

Re: Film auf externe FP für Windows nutzbar

Re: Film auf externe FP für Windows nutzbar

Re: Film auf externe FP für Windows nutzbar

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 07.2014

Ausgabe: 7/2014
24.73 MB
4.49 €

Mac Life 08.2014

Ausgabe: 8/2014
15.98 MB
4.49 €

Mac easy 04.2014

Ausgabe: 4/2014
21.34 MB
4.49 €

AppStoreBibel 02.2014

Ausgabe: 2/2014
15.51 MB
4.49 €

iPad Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
16.04 MB
5.99 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos