ZEICHEN DER ZEIT

iOS 6: Erneut Ärger um die Schweizer Bahnhofsuhr

17.10.12 | 10:57 Uhr - von Eric Schäfer

Darf Apple jetzt die Schweizer Bahnhofsuhr in iOS 6 verwenden oder nicht? Über die angebliche Genehmigung ist jedenfalls jene Firma überrascht, die bis jetzt eine exklusive Lizenz für die Nutzung des Uhrendesigns besaß. Doch die Zeichen der Zeit ändern sich. Nun heißt es teilen. 

Als Apple das neue Uhren-Logo in der iPad-Version von iOS 6 vorstellte, gab es Probleme mit der Schweizer Eisenbahn SBB. Denn das Design der neuen iOS-Uhr entsprach jenem der berühmten Schweizer Bahnhofsuhr. Am 13. Oktober 2012 aber verkündete SBB, dass mit Apple ein Lizenzabkommen zur Nutzung des Designs abgeschlossen worden sei.

ANZEIGE

Daraufhin meldet sich mit Mondaine nun jene Firma, die ebenfalls ein langfristiges Lizenzabkommen für die Adaption des Designs der Schweizer Bahnhofsuhr für Uhren und Armbanduhren besitzt, und zeigt sich vom Abkommen zwischen Apple und der SBB zumindest „überrascht“.

In einer Presseerklärung weist Mondaine auf das langfristige Lizenzabkommen mit SBB hin, nach dem die Firma seit 1986 auf dem SBB-Design basierende Uhren und Armbanduhren fertigt und vertreibt. Von iOS, iPad und mobilen Geräten allerdings hatte damals noch niemand etwas geahnt.

Immerhin versucht Mondaine noch, dem Ganzen etwas Gutes abzugewinnen, denn schließlich sei Apple bekannt für guten Geschmack, was die Auswahl der Schweizer Bahnhofsuhr für das iPad wieder einmal beweise. Jetzt könnten sich eben auch iPad-Nutzer am eleganten Design der Schweizer Bahnhofsuhr erfreuen, heißt es bei Mondaine.

Mehr zu: iOS 6 | iPad 2 | iPad 3

Artikel kommentieren

Bild von klabec

Und worin besteht nun der in der Titelzeile angekündigte Ärger?
Stimmungsmache - oder wie?

Bild von Birne

Warte schon auf den ersten "warum kaufen die den Laden nicht einfach?" Kommentar...

Rudolf vielleicht?

Bild von rudolf07

Solche Schwachsinnskommentare existieren nur in deiner Birne, @Birne. LMFAO

Bild von deodato

oder fragen bei Junghans nach für eine Max Bill Uhr.

Bild von macumlife

Viel Wind um nichts.
Ein IOS Update und die Lizenzen wären gegessen.
Die Lizenzgeber hätten damit nichts gewonnen.
Dass Apple eine Lizenz erwirbt ist ein gutes Bild für Apple.
Da gibt es andere denen so etwas nicht einfallen würde.

Bild von mr.-antimagnetic

so ein Blödsinn - Apple ist es keineswegs "eingefallen", sondern
sie haben wissentlich ein geschütztes Produkt kopiert und es
drauf ankommen lassen,(merkt ja keiner oder sollen sie doch froh sein ) nach typisch arroganter Tradition . Erst hinterher und auf Druck wurde eine Lizenz erworben und auch nur deswegen weil sie sonst so richtig eine auf den Latz bekommen hätten , Wenn das ein gutes Bild abgibt
dann gute Nacht..

Bild von macgeek65

Jetzt muss ich mich Auch einmal dazu melden, zu Mr.antimagnetic, Du bist ja ein ganz schlauer, weißt anscheinend Bescheid, In wie weit ein Gericht Appel sanktionieren würde, Wenn ein Verstoß gegen dieses Patent festgestellt würde.
Desweiteren hat die schweizerische SBB an die Fa. Mondaine keine Exclusivlizenz erteilt, D.h. sie können so viel Lizenzen verteilen wie sie wollen, eben auch an Apple.
Apple hat dieses Design keineswegs unbedacht gewählt, da das Patent lediglich das physische Design, d.h. das kopieren des Gegestandes in Form eines Haptischen Gegestandes schützt.
Da es sich wie selbst Mondaine festgestellt hat, nur um eine virituelle Kopie handelt, ist ein herkömmliches Patentabkommen sehr problematisch.
Die Tatsche das seit dem Veröffentlichen von IOS6 eben dieses Design, und somit auch die Werbung dafür in aller Munde ist, wird der Fa. Mondaine, wie der schweizerischen SBB nicht gerade zum Nachteil gereichen.
Zum Lizenzabkommen ist nichts näheres bekannt, Da beide Firmen über das Ergebnis Stillschweigen vereinbart haben, jedoch ist aus Fachkreisen zu hören dass man anscheinend eine sehr einfache Lösung für das Problem gefunden hat.
Ansonsten stimme ich "klabec" zu, bitte etwas weniger Stimmungsmache.

Schönen Tag.

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
zehn + = zwölf
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

IPOD-FORUM

iTunes nutzt nach Neustart das falsche Verzeichnis

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 07.2014

Ausgabe: 7/2014
24.73 MB
4.49 €

Mac Life 08.2014

Ausgabe: 8/2014
15.98 MB
4.49 €

Mac easy 04.2014

Ausgabe: 4/2014
21.34 MB
4.49 €

iPad Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
16.04 MB
5.99 €

AppStoreBibel 02.2014

Ausgabe: 2/2014
15.51 MB
4.49 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier