WER HAT'S ERFUNDEN?

Streit um die iPad-Uhr: Apple erbost Uhrhersteller Mondaine und die Schweizerischen Bundesbahnen

20.09.12 | 20:48 Uhr - von Justus Zenker

Mit iOS 6 hat auf dem iPad endlich eine Uhr-Anwendung samt Weck-Funktion, Timer und Stoppuhr Einzug gehalten. Gleich dem iPhone stellt Apple mit der App auch eine Weltuhr-Ansicht bereit, wenn auch in einem etwas anderen Design. So unterscheidet sich die neue Optik nicht nur durch ein anderes Layout, sondern auch durch Optik der Uhr. Und genau diese Optik, die den Bahnhofsuhren der Schweizerischen Bundsbahnen „nachempfunden“ scheint, könnte für Apple einmal mehr eine Klage zur Folge haben.

Denn die Urheber- und Markenrechte der 1944 von Hans Hilfiker entworfenen Bahnhofsuhr gehören der SBB. Die „aufs Haar dem Design der berühmten, klassischen Bahnhofsuhr“ nachempfundene Uhr in iOS 6 unterscheide sich nur durch die fehlende Verzögerung von 1,5 Sekunden bei jeder vollen Minute, so die schweizerische Tageszeitung Blick. Besonders verärgert scheint die SBB darüber, dass Apple nicht um Erlaubnis gebeten hat. „Wir versuchen, mit Apple in Kontakt zu treten, um die unautorisierte Nutzung finanziell und rechtlich zu regeln“, so ein SBB-Sprecher. Gleichzeitig ist man bei der SBB aber auch stolz, dass die „absolute Designikone“ auf dem iPad zum Einsatz kommt.

ANZEIGE

Rechtliche Folgen könnten Apple jedoch von einem anderen Unternehmen drohen: Nicht die SBB, dafür aber die Mondaine Group, ein schweizerischer Uhrenhersteller, der unter Lizenz unter anderem der Schweizer Bahnhofsuhr nachempfundene Armbanduhren produziert, soll derzeit rechtliche Schritte gegen Apple prüfen. Bevor es soweit kommt, ist Mondaine jedoch gewillt gegenseitige Vereinbarungen zu treffen: „Eine gemeinsame Lösung ist aber sicher das Beste für alle Parteien und nicht der juristische Weg“, so der Mondaine-Chef André Bernheim.

Mehr zu: iOS 6 | Uhr

Artikel kommentieren

Bild von therapon

Hier sieht man mal wieder deutlich die Arroganz und Hochnäsigkeit von Apple.
Apple hetzt seine Anwälte auf die kleinsten Betriebe wo ein Apfel ähnliches Logo haben, klaut aus der ganzen Welt Ideen zusammen und verkauft es als neue Apple Innovation.
Seit 20 Jahren benutze ich Apple Computer und verfolge den Apple-Weg. Mir kommt immer mehr das grosse Kotzen, zu was nur hat sich diese Firma entwickelt?
Früher war Microsoft der Teufel, heute ist es Apple.

Bild von Steven

traurig aber wahr..

Bild von Ritschi

Ich bin eigentlich ebenfalls ein absoluter Apple Fan was die Produkte angeht, aber irgendwie hast Du recht.....

Bild von tk69

Ich dachte, es wäre eine Anlehnung an die deutsche Bahnhofsuhr oder an das Ziffernblatt des BraunWeckers. Seit zig Jahren gibt's auch Armbanduhren und Küchenuhren im Bahnhofsuhren-Look.

Bild von Magnum99

Macht nicht so nen Wind, wg der ..... Uhr - gibts unter windoof auch!

Bild von DoktorTim

Wird durch die Verwendung eines an einer bestimmten Uhr angelehnten Ziffernblatts dessen Urheber ein finanzieller oder ein Imageschaden beschert? Wohl kaum.
Was empfand nochmal Braun-Guru Dieter Rams, als er die Bedienfelder seines Taschenrechners ET33 1:1 im ersten iPhone wiederfand? Geschmeichelt hat es dem guten Mann!

Man muss die Kirche auch mal im Dorf lassen: juristische Auseinandersetzungen um Milliardensummen in großen Designfragen mögen vielleicht angemessen sein - eine Lappalie wie diese jedoch könnte wahrscheinlich ebensogut in einem kurzen Briefwechsel geklärt werden. Da schreit anscheinend jemand nach Aufmerksamkeit und hofft, sich ein Stück vom großen Medienkuchen Apple zu ergattern.

Bild von therapon

... interessant, bei Apple selbst wie auch bei Apple Jüngern, Fans u.s.w gilt anscheinend das Urheberrecht, geistiges Eigentum, Patente nur, wenn sie von Apple stammen. Andere Firmen, Betriebe die ein Urheberrecht, Patente ect. halten können einfach übergangen werden, hm ... wie nennt man so ein Verhalten schon wieder ... ?

Bild von mr.-antimagnetic

@DoktorTim
jawoll , du erklärst das also zur Lappalie - also auch für dich :
Das Design ist patentiert !! und Apple war dann mal so frei..
Und zu Braun, wären die heute noch im Geschäft und in Konkurrenz
mit Apple würden sie die Firma in Grund und Boden klagen. Klar fühlt sich Dieter Rams geschmeichelt ,er verliert nix bei der Sache und bleibt im Gespräch

Bild von macumlife

So ein Verhalten nennt man ideenloses Rumnörgeln.

Nichts ist einfacher als sich bei Apple zu melden und seine Ansprüche anmelden.

Bild von mr.-antimagnetic

ich glaub'es hackt , du stellst den Sachverhalt einfach mal so auf den
Kopf - erstens ist das nicht "ideenloses Rumnörgeln ", denn die Idee
kam ja eben micht von Apple sondern aus der Schweiz und das Design ist
geschützt. Und das hat Apple wissentlich und dreist kopiert und hätte VORHER die SBB um Erlaubnis fragen müssen und nicht andersrum !

Bild von therapon

für die die sich dafür interessieren, hier die Webseite der App "SwissRailwayClock" die soweit ich weiss, legal, also mit Einverständnis des "Rechteinhaber SBB" im App Store seit 2009 erhältlich ist.
http://www.morsthich.com/swissrailwayclock
So dreist klaut Apple!

Bild von Mr.Ash

Apple verstösst hier eindeutig gegen geltendes Urheberrecht, egal ob es sich dabei "nur" um eine Uhr handelt oder etwas anders. Neben Apple besitzen auch andere Firmen Patente/Urheberrechte und wenn Apple diese verletzt muss Apple auch dafür zahlen. Ich würde mal sagen 1 Mrd $ sollten hier schon für die SBB & co. fällig werden.

Bild von rudolf07

Und ich würde mal sagen, du hast keine Ahnung, aber davon reichlich. LOL

Bild von music-anderson

@therapon
Dann ab zu Andoid und Windows ;-)
Klar verstösst Apple hier sicherlich gegen Patente. OB, diese nun der Schweiz alleine gehören sei mal dahingestellt :-) Nun könnte man der DB auch unterstellen kopiert zu haben oder?

http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Bahnsteiguhr.jpg&filetimestamp=20070310230719
Möchte Apple jetzt nicht ins Gute Licht stellen, aber wegen so einer Sache KOTZE ich nicht gleich, was ist das denn für ein kindliches Verhalten?

Bild von therapon

@ music-anderson ...
oh, vielen Dank für dein Kompliment (kindliches Verhalten) das ehrt mich sehr. Das Verhalten von Kindern ist offen, ehrlich, direkt, authentisch und eigen.
Danke.

Bild von MACximilian

Das Design in der App wird sich aber nicht schädigend auf das Geschäft mit Bahnhofs- oder Armbanduhren auswirken. Es sei denn Bahnhofsuhren würden gegen iPads getauscht, glaub ich aber nicht.
Das sind zwei verschiedene Produktwelten und nicht wie bei einem Galaxy und einem iPhone.
Ob Apple nun für das verwendete Design eine Gebühr zahlen muss steht auf einem anderen Blatt.

Bild von Perlinger

Ach Leute...
Das Recht auf Geschmacksmuster hält nicht ewig.
Genaugesagt maximal 25 Jahre.
Das Design ist von 1944, also ist das Geschmacksmuster seit 1969 also vor 43 Jahren abgelaufen!

Bild von rudolf07

+1
Die Flameboys™ wird das aber nicht vom palavern abhalten.

Bild von Faina

Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Klagen will nicht die SBB sondern eine Firma, die für Teuer Geld das erworben hat, was Apple mal einfach so einverleibte. Leider hält dieser Fakt die Fanboys nicht vom Palavern ab.

Bild von Pocoloco

Beim genaueren Hinsehen werden die Unterschiede Augenscheinlich... selbst wenn Mondaine Apple einklagt, werden sie kaum eine Chance haben. Die iPad Uhr ist weder ein Verkaufsargument, noch verkauft Apple Uhren. Wenn jemand ein Apple Logo auf ein elektronisches Produkt klebt ist das etwas anderes, wenn Samsung das Apple Design abkupfert damit sich die Tablets und Smartphones besser verkaufen ist das etwas ganz anderes...

Bild von anyone

Was mache ich wenn ich eine Uhren-App. schreibe die das Zifferblatt von Big Ben zeigt?

Bild von therapon

Apple verklagte in Deutschland die Betreiberin des Café's "Apfelkind", ein Mutter-Kind-Café ...
Link dazu: http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/computerkonzern-verklagt-bonner-cafe-wehe-sie-veraeppeln-apples-apfel-1.1173840

Soviel zu Apple.

Bild von music-anderson

@therapon
OK, dann wissen wir ja nun, mit wem wir es zu tun haben ;-)

Bild von music-anderson

@therapon
In der Sache Apfelkaffe, war es was GANZ anderes, nicht diese alte Klamauke herausholen ;-)
Apple hatte bereits dazu Stellung bezogen. Und wenn DU richtig gelesen hast, ist dies schon lange vom Tisch. Etwas weiter unten steht:

In einer älteren Version dieses Artikels war die Rede von einer Markenrechtsklage Apples gegen das Café Apfelkind. Tatsächlich handelt es sich jedoch um keine Klage, sondern um einen Einspruch beim Patentamt, den Apple gegen die Eintragung des Apfel-Logos durch die Betreiberin des Cafés eingelegt hat. Wir haben diesen Fehler korrigiert und bitten um Entschuldigung.

SO, mach weiter kleiner Troll ;-)

Bild von therapon

... oh, na -"kleiner Troll" (dämonisches Wesen) ist auch mit einem ;-) nicht mehr ganz so nett, dann bleibe doch lieber beim "kindlichen Verhalten".
Ja, ist mir bewusst dass es keine Klage war. Ich möchte ja nur mitteilen, dass Apple bei nur kleinstmöglisten Anzeigen von Urheberrechtsverletzungen oder Patenten sofort seine Anwälte loslässt. Das ist ja allgemein bekannt und nichts neues. Also soll Apple dann einfach eingestehen, ja, wir haben das Design geklaut und zahlen dafür und entschuldigen uns, weil, man soll ja vorher fragen bevor man nimmt, so bringen wir es doch auch unseren Kindern bei. Anstand ist das Zauberwort, und eben dies vermisse ich immer mehr bei Apple.
Und, was nicht zu vergessen wäre ist da der jahrelange Rechtsstreit mit Apple Corps. der Beatles, Apple hat ja bekanntlich auch sein Apfellogo bei den Beatles geklaut und schlussendlich viel bezahlen müssen dafür.
Das Verwerfliche bei Apple ist, meiner Meinung nach, wie ich schon zu Anfang schrieb, Apple "klaut" auch links und rechts - oben und unten, gibt es einfach nicht zu und verkauft es "uns" als neue Innovation.
So, und jetzt ist hier von mir aus Schluss :-)

Bild von Mr.Ash

Ich spreche mal offen aus was alle denken:

Kann man den Volliditoen rudolf07 nicht einfach sperren? Ständig nur Müll posten, andere User beleidigen, etc. sprechen Bände. Ich richte diese Bitte direkt an die Betreiber/Moderatoren von maclife.de

Bild von music-anderson

@therapon
Bei den Beatles geklaut? Das Logo? Na da solltest Du besser noch einmal drüber nachdenken. Das Logo ist zum Beatles Apfel sicherlich anders oder ist der Beatles Apfel auch angebissen? Es ging lediglich um den Namen Apple ;-) Mir scheint es so, in Sachen Apple, hast Du Nachholbedarf?

Bild von music-anderson

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
acht * eins =
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

Weitere News

  • Meist gelesen
  • Meistdiskutiert

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
12 MB
4.49 €

Mac Life 05.2014

Ausgabe: 5/2014
63 MB
4.49 €

iPad Life 02.2014

Ausgabe: 2/2014
18.64 MB
5.99 €

Mac easy 02.2014

Ausgabe: 2/2014
21 MB
4.49 €

AppBibel 01.2014

Ausgabe: 1/2014
15.74 MB
4.49 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos
Zur Startseite