SPÄT BEMERKTER ANGRIFF

iPad-Datenleck: AT&T entschuldigt sich

14.06.10 | 16:31 Uhr - von Marvin Tschechne
(Bild: valleywag)
Vor ein paar Tagen berichteten wir über eine Datenpanne, die US-Provider AT&T unterlaufen ist. Dies sorgte dafür, dass die E-Mail-Adressen einiger iPad-Kunden, darunter auch bekannte Persönlichkeiten, in die Öffentlichkeit gelangten. 
 
AT&T hat den Fehler inzwischen behoben und entschuldigte sich nun für den Fauxpas bei seinen Kunden. Hacker spürten den Leck zwar auf und gelangten an einen Teil von E-Mail-Adressen, jedoch kamen sie an keine Passwörter und andere Informationen. Dennoch benötigte AT&T rund sechs Tage, um zu erfahren, dass Hacker an die Daten gekommen sind.

Artikel kommentieren

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
16 - = sechs
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos
Zur Startseite