SMART-WATCH STATT SMART-TV?

Über Ursachen und Uhrsachen: Kommt die iWatch?

11.02.13 | 17:45 Uhr - von Kassian
(Bild: ADR)

Plötzlich verdichten sich die Gerüchte um eine Apple-Uhr, die iWatch. Während zu Jahresbeginn diesbezüglich noch Funkstille herrschte, mutmaßte die Mac-Life-Redaktion in Hinblick auf Apples Entwicklungsdruck schon im Editorial der aktuellen Ausgabe über eine mögliche Apple-Uhr. Plötzlich mehren sich die Gerüchte um den sagenumwobene Armschmuck. Aus gegebem Anlass hier das Editorial der aktuellen Printausgabe von Mac Life:

Wie das zurückliegende Jahr mit schwachen Aktienkursen und dem angeknacksten Vertrauen der Börsenanleger endete, so startet auch 2013 mit neuen Tiefstständen und besorgniserregenden Gerüchten: Das „Wallstreet Journal“ vermeldete zunächst, Apple habe die Bestellungen des iPhone-5-Displays halbiert. Kurz vor Redaktionsschluss der Mac-Life-Ausgabe 03|2013 erreichte uns dann die Meldung, dass auch die Order für den Bildschirm des iPad 4 gegenüber dem Weihnachtsquartal drastisch gekürzt worden seien. Allenthalben werden nun die möglichen Ursachen diskutiert, weniger jedoch deren Wahrheitsgehalt oder Herkunft. Die Frage ist doch: Wer ist für all diese Gerüchte ursächlich verantwortlich?

ANZEIGE

Ohne eine Verschwörungstheorie vom Zaun brechen zu wollen, muss doch angemerkt werden, wie fragil die Bewertung hoch dotierter börsennotierter Unternehmen wie Apple heute ist. Sie erfolgt nicht mehr aufgrund aktueller Kennzahlen, sondern basiert auf der Zukunfts-Fantasie, die Anleger in das Unternehmen hineinprojizieren, aber auch auf der Sicherheit, die sie in Bezug auf das Management empfinden. Folglich genügen nur wenige alarmierende Gerüchte, um Milliarden Euro an Unternehmenswert zu vernichten und Vertrauen zu schwächen. Ganz gleich, woher die Gerüchte auch kommen mögen: Den Wettbewerbern Apples wäre es grundsätzlich ein Leichtes, Medien und Konsumenten immer wieder aufs Neue zu beunruhigen und damit die Marke – zumindest kurzfristig – zu beschädigen.

Dieser Text stammt aus der Mac-Life-Ausgabe 03|2013 Weitere Information zur Ausgabe 03|2013 finden Sie hier.

Darüber zu lamentieren wäre unnütz – diese Entwicklung ist unaufhaltsam. Apple wird nach den Pannen (wie dem Karten-Desaster im vergangenen Jahr) belegen müssen, dass seine ungebrochene Innovationskraft und der Anspruch fortbesteht, eine Premium-Marke zu sein. Viel wurde und wird diesbezüglich über ein mögliches Apple-Fernsehgerät diskutiert. Was aber, wenn es etwas ganz anderes wird?

Apple benötigt absatz- und margenstarke Massengüter mit einem Verkaufspreis von einigen Hundert Euro, um Milliardengewinne einfahren zu können. Was läge da näher als eine Smart-Watch? Modernste Bluetooth-Technik ist so batterieschonend, dass sich eine Apple-Uhr ständig mit dem iPhone koppeln könnte. Nachrichten, Mails, Wettervorhersagen, Sportergebnisse und mehr wären ohne den Griff in die Tasche und dank Siri stets verfügbar. Finden Sie es nicht auch verdächtig, dass Apple den Formfaktor des letzten iPod nano so plötzlich und drastisch verändert hat?

Artikel kommentieren

Bild von macumlife

Die Gerüchte stammen von Börsenhaien, weil sie mit stark fallenden/steigenden Kursen am meisten Kasse machen können. Wenn das nicht genug war versuchen sie mit Gewalt weitere Geldquellen aufzutun.
Normalbörsianer lassen sich damit üblicherweise ganz einfach steuern denn sie werden dabei in Euphorien und Ängste getrieben.

Bild von Schreiber

Mich würde mal interessieren, ob die Sony Smartwatch mit dem Iphone zusammen funnzt....

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
sechs - = null
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 07.2014

Ausgabe: 7/2014
24.73 MB
4.49 €

Mac Life 08.2014

Ausgabe: 8/2014
15.98 MB
4.49 €

Mac easy 04.2014

Ausgabe: 4/2014
21.34 MB
4.49 €

AppStoreBibel 02.2014

Ausgabe: 2/2014
15.51 MB
4.49 €

iPhone Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
18.28 MB
5.99 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos