NEUES VON SMITHSONMARTIN

SmithsonMartin Emulator: MIDI-Controller im Eigenbau

06.02.12 | 15:44 Uhr - von Kai-Uwe Heuer
(Bild: http://www.smithsonmartin.com/)

Das Unternehmen SmithsonMartin sorgte bereits mit ihrem angekündigten Controller KS-1974 für Aufsehen. Nun haben die Entwickler ihre Software Emulator Modular offiziell für den Markt freigegeben. Die Zielgruppe sind DJs, VJs und Musikproduzenten, die auf einem Multitouch-fähigen Gerät ihre eigene Benutzeroberfläche kreieren möchten.

ANZEIGE

SmithsonMartin Emulator Modular ist eine Software, bei der der Nutzer aus verschiedenen Komponenten sich seinen eigenen MIDI-Controller modular erstellen kann. Ihm stehen Bedienelemente wie beispielsweise Drehregler, Buttons, Slider und Jog-Wheels zur Verfügung. Auch die bekannten Wellenformdarstellungen aus Serato, Traktor und Co. sind ebenfalls mit dabei. Voraussetzung für die Benutzung der eigenen Bedienoberfläche ist laut Hersteller lediglich ein Multitouch-fähiges Gerät. Der Nutzer soll sogar die Möglichkeit bekommen, sein eigenes Layout mit anderen aus der sogenannten Emulator-Community austauschen zu können. Aktuell ist Emulator nur Windows-Nutzern vorbehalten. Eine Mac-Version ist aber bereits in Arbeit, so der Hersteller.

SmithsonMartin Emulator Modular kann ab sofort auf zwei Arten im Online-Shop des Herstellers erworben werden: Zum einen kann der Nutzer eine Lizenz für ein Jahr zum Preis von 199 US-Dollar erwerben und zum anderen eine Lizenz auf Lebenszeit für 499 US-Dollar. Der Nutzer hat bei beiden Lizenzen Anspruch auf jegliche Software (auch zukünftige) des Herstellers. Auch kommende Updates stehen dem registrierten Benutzer kostenfrei zur Verfügung.

Artikel kommentieren

Bild von Gast

"beliebiges multitouch-fähiges gerät"? z.b. ... funktioniert ein android-tablet oder gar smartphone ... oder muss es ein windows-rechner mit touchscreen sein ... abgesehen davon empfinde ich die software als etwas zu teuer. für 500 euro kann man sich ne menge hardwareknöpfe, regler und fader auf den tisch stellen und muss sich dazu nicht noch 'n touchgerät besorgen!

Bild von Gast

Es gibt auch feeware die das gleiche kann und mehr denn sie hat auch midi- in Schnittstelle... miditouch.de

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
zehn - = eins
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

BEAT-NEWSLETTER BESTELLEN

beat drive

Aktuelle Testberichte

Aktuelle Beat Ausgabe

: ##beat 05/14##falkemedia

Beat 05.2014

Erscheinungsdatum:
04.04.2014

Spezial: Track-Klinik