SPIELE | WarGames: WOPR 1.02

WarGames: WOPR

Mac Life 06.2012 - von

WarGames: WOPR 1.02

Mac Life

Appstore

Leser

Hersteller: Be-Rad Entertainment

0.79 €

Sie hören auf den Namen Joshua? Sie spielen gerne Spiele, aber hassen es, Tic-Tac-Toe gegen sich selber zu spielen? Sie grübeln immer noch, ob sich der Dritte Weltkrieg mit dem Indischen Szenario gewinnen lässt? Dann müssen sie der Computer WOPR aus dem 80er Jahre Film WarGames sein. In der leicht verspäteten iOS-Umsetzung schlüpft der Spieler in die Rolle von WOPR.

Sie hören auf den Namen Joshua? Sie spielen gerne Spiele, aber hassen es, Tic-Tac-Toe gegen sich selber zu spielen? Sie grübeln immer noch, ob sich der Dritte Weltkrieg mit dem Indischen Szenario gewinnen lässt? Dann müssen sie der Computer WOPR aus dem 80er Jahre Film WarGames sein. In der leicht verspäteten iOS-Umsetzung schlüpft der Spieler in die Rolle von WOPR.

Die Story, die zwischen den Leveln erzählt wird, folgt dem Film: David loggt sich auf der Suche nach dem neuen Spiel der Firma Protovision versehentlich auf dem Militärcomputer WOPR ein, der Szenarien für den Dritten Weltkrieg durchspielen soll, aber im Ernstfall die Nuklearraketen gleich selbst auf den den Weg bringt. Aus dem Spiel droht tödlicher Ernst zu werden...

Im Film war es eine Art Strategiespiel, welches David mit WAPR spielte. Die erste Umsetzung als Computerspiel, die 1984 u.a. für den C64 erschien, war eher ein Strategiespiel, obwohl auch dort die Friedensbotschaft des Films übernommen wurde. Das iOS-Spiel ist hingegen ein Match-3-Puzzler.

Allerdings einer mit Strategie: Raketen, Satellitenschüsseln und Plus-Zeichen gibt es. Raketen schädigen natürlich den Gegner, Plus-Zeichen laden die eigene Lebensenergie auf. Mit den Dollar-Symbolen wird Geld gesammelt, dieses wird zum Auslösen taktischer Waffen eingesetzt. Das stellt den Spieler vor ein Dilemma, besonders später, wenn auch feindliche Objekte auftauchen: Auf das Geld konzentrieren, um eine Rakete rüberzuschicken? Oder doch lieber genug Satellitenschüsseln für einen Spezialangriff sammeln? Natürlich kennt das Spiel mehr taktische Waffen, als unten Platz finden. Der Einsatz dieser Waffen kostet Geld.

Zwischen den Leveln werden neue Waffen und Modifikationen freigeschaltet. Merkwürdigerweise muss WOPR dafür einen Teil seines Arbeitsspeichers opfern, nach jedem Erfolg gibt es aber eine Speichererweiterung. Die Nutzung der In-App-Käufe ist also eher optional - eine RAM-Erweiterung auf 50 MB für ca. 50 DM wäre aber aus damaliger Sicht ein echtes Schnäppchen. Wie knausrig doch Apple, Sinclair & Co. offenbar bei der RAM-Ausstattung damals waren...

Vom Match-3-Spielprinzip wird in keinem der über 40 Level abgewichen, die Gegenwehr der menschlichen Gegner wird nur immer stärker. Level mit einer tickenden Zeitbombe setzen WOPR ständig unter Druck. Ein intensives Spielerlebnis, dem ein Zweispielermodus gut getan hätte. Professor Falken, ein Upgrade bitte!

Die Story, die zwischen den Leveln erzählt wird, folgt dem Film: David loggt sich auf der Suche nach dem neuen Spiel der Firma Protovision versehentlich auf dem Militärcomputer WOPR ein, der Szenarien für den Dritten Weltkrieg durchspielen soll, aber im Ernstfall die Nuklearraketen gleich selbst auf den den Weg bringt. Aus dem Spiel droht tödlicher Ernst zu werden...

Im Film war es eine Art Strategiespiel, welches David mit WAPR spielte. Die erste Umsetzung als Computerspiel, die 1984 u.a. für den C64 erschien, war eher ein Strategiespiel, obwohl auch dort die Friedensbotschaft des Films übernommen wurde. Das iOS-Spiel ist hingegen ein Match-3-Puzzler.

Allerdings einer mit Strategie: Raketen, Radar  und Plus-Zeichen gibt es. Raketen schädigen natürlich den Gegner, Plus-Zeichen laden die eigene Lebensenergie auf. Mit den Dollar-Symbolen wird Geld gesammelt, dieses wird zum Auslösen taktischer Waffen eingesetzt. Das stellt den Spieler vor ein Dilemma, besonders später, wenn auch feindliche Objekte auftauchen: Auf das Geld konzentrieren, um eine Rakete rüberzuschicken? Oder doch lieber genug Satellitenschüsseln für einen Spezialangriff sammeln? Natürlich kennt das Spiel mehr taktische Waffen, als unten Platz finden. Alle paar Züge greift der Gegner an.

Zwischen den Leveln werden neue Waffen und Modifikationen freigeschaltet. Merkwürdigerweise muss WOPR dafür einen Teil seines Arbeitsspeichers opfern, nach jedem Erfolg gibt es aber eine Speichererweiterung. Die Nutzung der In-App-Käufe ist also eher optional - eine RAM-Erweiterung auf 50 MB für ca. 50 DM wäre aber aus damaliger Sicht ein echtes Schnäppchen. Wie knausrig doch Apple, Sinclair & Co. offenbar bei der RAM-Ausstattung damals waren...

Vom Match-3-Spielprinzip wird in keinem der über 40 Level abgewichen, die Gegenwehr der menschlichen Gegner wird nur immer stärker. Level mit einer tickenden Zeitbombe setzen WOPR ständig unter Druck. Ein intensives Spielerlebnis, dem ein Zweispielermodus gut getan hätte. Professor Falken, ein Upgrade bitte!

ANZEIGE

Bewerten Sie die App

0
Noch keine Wertung
Eigene Wertung: Keine

Artikel kommentieren

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
* sieben = sieben
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
12 MB
4.49 €

Mac Life 05.2014

Ausgabe: 5/2014
63 MB
4.49 €

iPad Life 02.2014

Ausgabe: 2/2014
18.64 MB
5.99 €

AppBibel 01.2014

Ausgabe: 1/2014
15.74 MB
4.49 €

iPadBIBEL 02.2014

Ausgabe: 2/2014
50 MB
8.99 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier
Zur Startseite