Bald verfügbar

Sparrow: iPad-Version angekündigt

Mit einem kurzen Tweet und dem Hinweis auf eine neue Webpräsenz hat Sparrow eine iPad-Version für den beliebten alternativen E-Mail-Client angekündigt. Sparrow für iPad soll schon bald verfügbar sein. Wer möchte, kann sich jetzt per E-Mail registrieren, um dann bei Verfügbarkeit im App Store von den Entwicklern benachrichtigt zu werden.

Von   Uhr

Sparrow gehört mit einem Mac-Client* und einer iPhone-App* zu den bekanntesten Alternativen für E-Mail auf Mac und iOS. Aus der Nutzergemeinschaft war der Ruf nach einer eigenen iPad-App schon lange zu hören, nun steht die Veröffentlichung scheinbar bereits kurz bevor.

Wann die App an den App Store übermittelt wird, oder ob das vielleicht bereits geschehen ist, ist nicht bekannt. Interessierte können sich unter www.sprw.me/ipad eintragen, um bei der Verfügbarkeit gleich benachrichtigt zu werden.

Sparrow für iPhone hat erst kürzlich eine Aktualisierung mit deutscher Sprachfassung erhalten. Noch immer fehlt eine für rasche Kommunikation wichtige Funktion, nämlich die Möglichkeit bei neuen Mails Push Notifications zu erhalten. Sparrow arbeitet Gerüchten zufolge an der Einbindung eines eigenen Notification-Servers. Es wird sogar erwartet, das mit der WWDC eine eigene Lösung steht und dann auch gleich mit der iPad-App angeboten werden kann, beispielsweise in Form eines jährlichen Abos mit Zusatzkosten.

*= Partnerlink

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Sparrow: iPad-Version angekündigt" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.