StarMoney in der Cloud: Vorteile des Cloud-Bankings | Mac Life

Quelle: https://www.maclife.de/ratgeber/starmoney-cloud-was-sind-vorteile-einer-banking-loesung-cloud-10076783.html

Autor: Jürgen Gorglich

Datum: 21.04.16 - 07:28 Uhr

StarMoney in der Cloud: Was sind die Vorteile einer Banking-Lösung in der Cloud?

Natürlich kann man seine Bankgeschäfte nach wie vor auch noch mit manuell ausgefüllten Überweisungsträgern, die man in einer Filiale der gewählten Bank einreicht, erledigen. Praktischer, komfortabler und schneller ist Online-Banking in jedem Fall. Noch besser lassen sich die Bankgeschäfte mit Programmen oder Apps lösen. StarMoney des in Hamburg ansässigen Unternehmens Star Finanz gehört seit Jahren zu unseren favorisierten Banking-Programmen.

 

StarMoney ist aktuell in Version 10 für Windows und immerhin mittlerweile auch schon in Version 2 für den Mac zu haben. Besonders überzeugen kann StarMoney vor allem durch die sehr gelungene und im Test problemfrei funktionierende Integration der Cloud.

StarMoney in der Cloud?

Gerade in Deutschland, dessen Bürger im internationalen Vergleich relativ sensibel auf jegliche Datenschutzthemen reagieren, muss man sich in Acht nehmen, sobald man die Begriffe Banking und Cloud in einem Satz verwendet. Natürlich: Jegliche Form des Online-Bankings ist letztlich Cloud-gestützt. Normalerweise sind aber eben nur zwei Parteien – man selbst und die jeweilige Bank – in den Prozess involviert. Nicht aber auch noch ein dritter Anbieter.

Dessen ist man sich bei den Machern von StarMoney natürlich bewusst. Man hat sich deshalb dazu entschieden, von vornherein strenge Maßstäbe an sich selbst und die eigene Technik anzulegen. Dass die StarMoney Banking Cloud in einem zertifizierten Bankrechenzentrum in Deutschland betrieben wird, versteht sich da schon fast von selbst.

Lesetipp

Verplappert: Apple nennt OS X jetzt MacOS

Schon in den letzten Wochen ging das Gerücht um, dass Apple in diesem Jahr OS X in MacOS umbenennen könnte. Wie eine aktuelle Entdeckung auf der... mehr

Zusätzlich werden die Zugangsdaten, bestehend aus einer zu erstellenden „StarMoney ID“ und einem Kennwort, die zur Nutzung der StarMoney Banking Cloud erforderlich sind, strikt von den durch die Nutzung des Programms anfallenden Daten getrennt. Ein Zusammenhang zwischen den Login-Daten zur Cloud und Konto-Zugandsdaten oder Umsätzen lässt sich somit nicht herstellen. Die so genannten „Nutzdaten“ werden anonymisiert und ohne jeden persönlichen Bezug gespeichert.

Damit das so bleibt, verspricht Star Finanz, dass die Profildaten für jeden Benutzer auf den Servern individuell verschlüsselt werden. So soll sichergestellt werden, dass weder Mitarbeiter von Star Finanz noch Dritte Zugriff auf die Daten haben.

Vorteile einer Cloud-Lösung

Hohe Standards für Datenschutz und Datensicherheit sind wichtig, wenn man sich erst einmal für die Nutzung einer Cloud-Lösung entschieden hat. Warum sollte man sich aber überhaupt dafür entscheiden? Ein entscheidender Vorteil offenbart sich, wenn man mehrere Geräte für das Online-Banking verwendet. Durch die Cloud wird sichergestellt, dass der Anwender von überall auf den gleichen Datenbestand zugreifen kann. Das spart Zeit, gelgentlich auch Nerven und sorgt auf komfortable Weise schnell für eine gute Übersicht der aktuellen Finanzlage. Neben klassischen Bar- und Bankkonten können Nutzer über StarMoney zum Beispiel auch alle Umsätze und Dokumente, wie etwa Kontoauszüge, synchronisieren. Ebenfalls abgeglichen werden die angelegten Kategorien. So werden beispielsweise Einkäufe in einem Supermarkt automatisch einer Kategorie „Lebensmittel“ und Ausgaben im örtlichen Elektro-Fachhandel dem Bereich „Hobby“ zugeteilt, während die Abbuchung der Tankstelle als „Ausgaben fürs Auto“ deklariert wird.

Das ist durchaus praktisch, wenn man nicht nur darauf bedacht ist, dass am Ende des Monats noch genug Geld auf dem Konto ist, sondern wenn man darüber hinaus auch unkompliziert im Blick behalten möchte, wohin das liebe Geld eigentlich so verschwindet.

StarMoney

Die Online-Banking-Software von Star Finanz fühlt sich inzwischen auf beinahe jeder Plattform heimisch. Neben den Versionen für Mac und Windows-PC stehen auch Apps für iPhone und iPad, Android-Smartphones und -Tablets zur Verfügung. Allein eine Variante für Linux-Desktops fehlt bislang im Portfolio. Wer einen Linux-PC verwendet, kann jedoch auf die Browser-Variante „StarMoney im Web“ zurück greifen.

Zugriff aus dem Web

Ein weiterer großer Vorteil ist, dass man dank der StarMoney-Cloud-Lösung auch dann Zugriff auf seine Daten hat, wenn man mal gerade weder den eigenen Mac noch das eigene iOS-Gerät mit darauf installierter StarMoney Software zur Hand hat. StarMoney im Web ist von jedem Ort der Welt aus für dich erreichbar. Alles was du brauchst, ist ein Internet-Browser.

Fazit

Die StarMoney Banking Cloud von Star Finanz ist eine runde Sache, die den Online-Banking-Alltag nach einer kurzen Eingewöhnungsphase schnell merklich komfortabler werden lässt.

Workshop: In drei Schritten zur Cloud

Am Anfang der Nutzung jedes Web-Dienstes steht natürlich eine Registrierung. StarMoney verlangt dabei nach erfreulich wenig Daten. ID, Passwort und eine Sicherheitsfrage als Backup reichen aus.

Online- (Deine Bank, Dein Kreditkarten-Institut oder auch Dienste wie PayPal) und Offline-Konten (beispielsweise Barkonto oder Haushaltsbuch) legst du am komfortabelsten in der StarMoney-Software auf dem Mac an.

In den Cloud-Einstellungen kannst du bequem mit dem Setzen von jeweils nur einem einzigen Haken bestimmen, welche deiner Konten zur StarMoney Banking Cloud hinzugefügt und somit synchronisiert werden sollen.