Cooles Feature

macOS: So ändern Sie Zeit-und Datumsformate am Mac

In vielerlei Hinsicht ist Apple sehr restriktiv am iPhone und iPad und erlaubt hier nicht einmal eine individuelle Einstellung der Zeitformate. Diese basieren stets auf der gewählten Sprache und Region. Unter macOS lässt man Ihnen hingegen viele Freiheiten, sodass Sie Uhrzeit- und Datumselemente nahezu beliebig anpassen können. Allerdings versteckt sich auch diese Einstellung wieder tief in den Menüs.

Von   Uhr

Oftmals macht man sich über die selbstverständlichen Funktionen und Anzeigen keine weiteren Gedanken. Dazu gehört etwa auch die Datums- und Zeitanzeige für Dateien im Finder. Je nach Platz und Anzeigeort kann die Ansicht variieren. Apple unterscheidet jeweils vier Formate: kurz, mittel, lang und vollständig. Diese können Sie mit wenigen Handgriffen an Ihre Vorstellungen anpassen.

So passen Sie Zeit- & Datumsformate am Mac an

Klicken Sie dazu auf das Apple-Logo am oberen Bildschirmrand und wählen Sie „Systemeinstellungen“ aus. Danach klicken Sie auf „Sprache & Region“. Hier können Sie bereits verschiedene Einstellungen vornehmen. Um jedoch eine individuelle Anpassung vorzunehmen, klicken Sie auf „Weitere Optionen“. Sie können im Reiter „Datum“ verschiedene Formate festlegen und diese durch Verschieben und Anklicken anpassen.

(Bild: Screenshot)

Lassen Sie sich etwa den Monat verkürzt anzeigen oder fügen Sie zu der Anzeige das Quartal, die Kalenderwoche sowie den Tag des Jahres hinzu. Bei der Uhrzeit können Sie sogar in den Millisekunden-Bereich bewegen oder das Anzeigeformat „1-24“ Uhr auswählen. Das System setzt Ihnen hier nur wenige Grenzen, sodass Sie auch die Reihenfolge individuell einstellen können. Sobald Sie fertig sind, klicken Sie auf „OK“ und die Einstellungen werden gesichert. 

Aufgepasst: Da die Umstellung systemweit durchgeführt wird, kann die CPU kurzzeitig stark belastet werden.

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "macOS: So ändern Sie Zeit-und Datumsformate am Mac" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Sorry, aber solche Billigtipps die nun wirklich jede Großmutter kennt (Zeit umstellen?!??!?!??!) braucht ihr wirklich nicht zu bringen. Das sind doch einfach nur billige Artikel um irgendwie die Seite vollzukriegen! Buuuuuuuuuuuh, Redaktion!!!!

Im Prinzip gebe ich Jochen recht.
Ein echt guter und nützlicher Tipp wäre an der Stelle, wie sage ich dem MAC, dass ich ein Datum z.B. 01.01.1969 haben will??? Das geht anscheinend ums Verrecken nicht. Da biginnen nämlich meine gescannten Fotos und ich will auch das Dateidatum der Bilddatei richtig haben!!! Dass das Lightroom und Kollegen alles kann weis ich, aber ich will es auch im Finder gleich richtig sehen!

Aus unklarer Ursache werden bei meinem MacBook Pro (neuestes Mojave) neuerdings im Finder die Datumsangaben weggelassen (Änderungsdatum, Erstellungsdatum usw.). Es erscheint nur noch die Uhrzeit. Ein Sortieren nach den jeweiligen Tagen ist für die jeweiligen Dateien jedoch möglich, d.h. die Sortierung erfolgt nach dem richtigen - allerdings eben nie angezeigten - Datum.
Was ist zu tun? Wer weiß Rat?

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.