iOS 8.3 setzt Touch ID außer Kraft: So einfach lösen Sie das Problem

Unter dem erst letzte Woche veröffentlichtem Update auf iOS 8.3 ist es neben einigen System-Verbesserungen auch möglich, kostenlose Apps ohne Eingabe des Apple ID-Passworts beziehungsweise über die Touch ID herunter zu laden - wenigstens theoretisch. Praktisch, so etliche Nutzer, funktioniert letzteres nicht mehr seit dem Update. Dieses bislang nicht nachvollziehbare Problem lässt sich jedoch über einen einfach Handgriff beheben.

Von   Uhr

Letzte Woche Mittwochabend deutscher Zeit hat Apple das Update für sein Betriebssystem iOS 8 von der Leine gelassen. iOS 8.3, wie das derzeit aktuelle Betriebssystem heißt, bietet neben zahlreichen Verbesserungen im Inneren auch einige Funktionen, auf die die Nutzer schon lange gewartet haben. So behebt das Update Probleme bei WLAN sowie Bluetooth und bietet dem Nutzer politisch korrekte Emojis sowie einen erweiterten Funktionsumfang für die Sprachassistentin Siri.

Entgegen dieser Verbesserungen hat sich leider auch mal wieder ein Fehler eingeschlichen. Mehreren Nutzerstimmen zufolge, wie iPhonehacks.com berichtet, können diese nach dem Update auf iOS 8.3 keine Apps mehr über die Touch ID kaufen. Alles was erscheint, ist die Aufforderung für den Kauf das Apple ID-Passwort einzugeben, was unter iOS 8.3 gerade für kostenlose Apps eigentlich abgeschafft wurde. Es gibt allerdings einen einfachen Handgriff, der dieses Problem – je nach Fall – behebt:

  • „Einstellungen“ unter iOS 8.3 öffnen
  • Scrollen bis zum Menüpunkt „Touch ID & Code“
  • Aktivierte Zahlung in iTunes & App Store deaktivieren
  • iOS-Gerät herunterfahren und neu starten
  • Sperrbildschirm entriegeln
  • Zu „Einstellungen“ zurückkehren und die Zahlung via Touch ID reaktivieren

Die Ursache des Problems ist bislang weitgehend unklar. Es ist allerdings möglich, dass der Download kostenloser Apps eine Schwierigkeit darstellt. Apple bietet die Möglichkeit, für kostenlose Apps nicht länger ein Passwort eingeben zu müssen, um den Ladevorgang zu vereinfachen. Dies gilt allerdings nur für Geräte ohne Fingerabdruck-Scanner beziehungsweise wenn die Touch ID nicht für Einkäufe im App Store vorgesehen ist.

GPS streikt ebenfalls

Den Angaben des Bloggers Brett Hacklemann haben Dritterhersteller-Apps und somit die meisten Apps unter iOS 8.3 Probleme GPS-Signale zu empfangen beziehungsweise zu verarbeiten. Zu diesen Apps gehören unter anderem  ForeFlight, WingX, JeppFD und Navionics.

Kommentar

Hinsichtlich dieser vermehrt auftretenden Probleme empfiehlt es sich, mit dem Update zu warten, bis Apple diese in den Griff bekommen hat. Vor allem die lahm gelegte GPS-Funktion könnte nervige Probleme verursachen.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "iOS 8.3 setzt Touch ID außer Kraft: So einfach lösen Sie das Problem" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Guten Morgen, hat noch jemand (außer mir) die Probleme mit den Netzwerkverbindungen sowie dem telefonieren? Nach einem Neustart des Geräts funktioniert allerdings alles wieder… Habe ich gestern und heute bestimmt achtmal getan!? Gruß.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.