Quelle: https://www.maclife.de/ratgeber/anleitung-retro-sounds-system-6-7-8-mac-100113526.html

Autor: Alexander Trust

Datum: 21.04.19 - 13:13 Uhr

Quack, Boing und Co: Retro-Sounds aus System 6, 7 und 8 für den Mac - so geht's

Quack, Boing und Co: Retro-Sounds aus System 6, 7 und 8 für den Mac - so geht’s. Kennen Sie den Mac schon länger? Wissen Sie noch wie sich das alte Betriebssystem „angehört“ hat? Wir verraten Ihnen, wie Sie auf modernen Macs die alten Systemtöne zu neuer Geltung bringen. Allerdings ist dazu durchaus ein wenig „Handarbeit“ notwendig. Aber der Reihe nach.

Wenn Sie früher mal einen „Macintosh“ besessen haben, oder auch heute noch tun, dann kennen Sie die Systemtöne mit Namen wie Quack, Boing, Logjam und anderen mehr. Gerade in den 1980ern und auch noch in den 1990ern konnten vor allem viele Amerikaner diese auch an ihren Hochschulen hören. Denn an manchen Unis stattete das Unternehmen aus Cupertino die Rechnerklassen mit seinen Macintosh-Computern aus.

Nostalgie wiederbeleben

Sie haben den Macintosh vielleicht auch im beruflichen oder privaten Rahmen kennen gelernt. Und nun können Sie aber die Soundkulisse von damals „zurückholen“. Sie gehen dafür wie folgt vor:

  1. Laden Sie sich die alten Systemsounds aus dem Internet herunter (macossounds.zip).
  2. Entpacken Sie das Archiv.
  3. Öffnen Sie den Finder und aktivieren die Tastenkombination Command + Shift + G. Geben Sie im Dialogfenster dann „~/Library/Sounds/“ ein.
  4. Öffnen Sie dann noch ein Finder-Fenster. Navigieren Sie darin zu den Soundeffekt-Dateien, die Sie entpackt haben. Markieren Sie alle und ziehen diese in den Sounds-Ordner im anderen Finder-Fenster.
  5. Starten Sie jetzt die Systemeinstellungen-App. Wählen Sie „Ton“ und wählen dort den Reiter Toneffekte.

Nun kommt die angesprochene „Handarbeit“ ins Spiel. Denn Sie können einzelnen Systemaktionen die neuen alten Soundeffekte zuordnen.

Nostalgische Nachrichtentöne

Wenn Sie die heruntergeladene Datei entpackt haben, werden Sie feststellen, dass darin nicht nur AIFF-Dateien für das Betriebssystem enthalten sind, sondern auch solche im m4r-Format. Diese Dateien können Sie nutzen, um Klingeltöne/Benachrichtigungstöne zu ändern. Sie müssen dafür entsprechende Dateien also nicht einmal selbst umwandeln.