Buy Something

Zynga übernimmt "Draw Something"-Entwickler OMGPOP

Seit dem Börsengang hat Zynga mit den hohen Erwartungen der Anleger zu kämpfen, die der Farmville-Entwickler nun auf die bewährte Art erfüllt - statt selbst den nächsten Spiele-Hit zu entwickeln, wird einfach ein erfolgreicher Entwickler übernommen.

Von   Uhr

Erwischt hat es OMGPOP. Die Firma hat Draw Something entwickelt, das über 30 Millionen Mal heruntergeladen wurde. Wie Zynga hat sich auch OMGPOP auf Social Games spezialisiert. Viele Worte verliert OMGPOP-CEO Dan Porter über die Chancen, die sich durch die Zynga-Übernahme eröffnen, keine unwesentliche Rolle dürften aber die über 200 Millionen US-Dollar gespielt haben, die Zynga angeblich zahlt.

Durch die Übernahme bieten sich Zynga Wachstumschancen, denn zuletzt gelang es der Firma nicht, mit neuen Spielen einen Hit zu landen. Problematisch ist vor allem, dass Zynga in erster Linie sich und andere kopiert, daher kann es nicht schaden, sich ein paar frische Ideen einzukaufen. Beide Firmen verwenden aber das selbe Geschäftsmodell: Soziale Freemium-Spiele, in denen sich Spieler per In-App-Kauf Vorteile erkaufen.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Zynga übernimmt "Draw Something"-Entwickler OMGPOP" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Meine Herren, was da alles für Sümmchen bezahlt werden mit der Kohle von Aktienzocker.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.