Waze CEO verwundert über Apple-Maps-Shitstorm | Mac Life

Quelle: https://www.maclife.de/panorama/wirtschaft/waze-ceo-verwundert-ueber-apple-maps-shitstorm

Autor: Nadine Juliana Dressler

Datum: 16.04.13 - 12:23 Uhr

Waze CEO verwundert über Apple-Maps-Shitstorm

Bei der unter dem Motto „Dive Into Mobile“ stehenden Konferenz von AllThingsD hat sich Waze CEO Noam Bardin auch über die Konkurrenz auf dem Kartenmaterial- und Navigations-Markt geäußert: Die Qualität der Angebote habe sich in den letzten Jahren so stark verbessert, das Bardin sich eigentlich nur über den Apple-Maps-Shitstorm wundern könne. Apple habe ein gutes Produkt vorgelegt.

Über den Markt der Maps-Anbieter hat sich Waze-CEO Noam Bardin auf dem Podium bei der AllThingsD-Konferenz recht umfassend ausgelassen. Google sei zwar der federführend was die Qualitätsstandards anginge, jedoch könne Bardin den ganzen Ärger bei der Präsentation von Apples eigenen Maps nicht verstehen. Der Apple-Maps-Shitstorm wäre total übertrieben gewesen, Apples Produkt gut. Wäre Apple schon früher auf den Markt gekommen, hätte man von einem fantastischen Angebot sprechen können. Interessant sind Bardins Aussagen, da Waze gerüchteweise Apple zuarbeitet um das Kartenmaterial zu verbessern, allerdings gibt es dazu keine offiziellen Statements.