Fortgeschrittene Verhandlungen

Startschuss für Apples „iRadio“-Angebot bereits 2013?

BTIG-Analyst Richard Greenfield sorgt für neue Gerüchte zu einem iRadio-Angebot von Apple. Greenfield beschreibt in seinem neuen Report, wie Apple mit einem Angebot vergleichbar mit dem Online-Radio Pandora sein iTunes-Angebot deutlich erweitern und verändern möchte - nachdem iTunes Match bei den Nutzern nicht wie erhofft angenommen wurde.

Von   Uhr

Richard Greenfield, Analyst bei der Research-Gruppe BTIG, hat in einer Vorschau für 2013 Gerüchte zu Neuigkeiten aus dem Hause Apple aufgegriffen. Dabei geht es zum einen um das Apple HDTV, welches laut Greenfield in diesem Jahr nicht veröffentlicht werde. Zum anderen veröffentlicht Greenfield aber eine Notiz zu einem Online-Radio-Dienst, den er als „iRadio“ bezeichnet. Der Startschuss für Apples iRadio-Angebot könnte demnach schon 2013 kommen, denn Apple stehe bereits in wet fortgeschrittene Verhandlungen, um Musikinhalte weiter zu nutzen. Wie man den Report von BTIG einzuordnen hat, bleibt abzuwarten. Was Insiderwissen und Treffergenauigkeit betrifft, ist über den Analysten nicht viel bekannt.

Bloomberg hatte darüber bereits im vergangenen Oktober berichtet und einen iRadio-Start für Beginn 2013 vorausgesagt.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Startschuss für Apples „iRadio“-Angebot bereits 2013?" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Wundert mich eigentlich das iTunes Match nicht angenommen wurde... Ist doch eigentlich ein Top Angebot!

wenn's funktionieren würde. In ländlichen Gebieten mit geringer Bandbreite im netz ist es echt nervig immer auf die Musik zu warten. Da spielt man die Musik lieber wieder direkt aufs iPhone und verzichtet auf iTunes match.

Nagut in der Stadt ist Verfügbarkeit auch bedeutend besser! Obwohl ich's meist auch eher mit WLAN gebrauche... (Spart Traffic^^)
Hat aber auch noch weitere Vorteile:
- Als Sicherung (Günstig & man muss es nicht selbst warten)
- Und halt das Qualitätsupgrade, wenn man sie vorher in niedriger Qualität hatte

Ich glaube auch, dass es in vielen Fällen daran scheitert, dass ich in Dt. unterwegs nahezu ausschließlich auf das Mobilfunknetz angewiesen bin. Das bedeutet natürlich auch, dass ein Album in 254 kBits/s ruck zuck ein paar hundert MB Datenvolumen auffrisst... Und ich bin mir sicher dass nur wenige iPhone-Besitzer einen Datenvolumen über 1 GB haben. Die Geschwindigkeit ist dabei gar nicht mal so das Problem, aber die Volumenbegrenzung schon... Ich nutze iTunesMatch schon, aber nur als "Backup-Lösung", damit man auf einer Party doch noch im Notfall das fehlende Lied oder Album "nachladen" kann. Ich habe immer einen festen Bestand von ca. 1000 Liedern lokal auf dem iPhone und über iTunes Match kann man bei Bedarf bequem ergänzen. Ist schon ne feine Sache! Wenn man ENDLICH einmal in Dt. auch TV-Sendungen und Filme matchen könnte, würde dieser Dienst auch noch einmal deutlich an Nutzwert zulegen. Denn ich persönlich würde mir mehr Serien und Staffeln kaufen, wenn ich Sie jederzeit wieder in HD aus der Cloud laden könnte. Aber so müllen digitale Serien extrem die Festplatte zu...
Das der Dienst iRadio heißen soll denke ich hingegen nicht... Vielleicht eher etwas in Richtung "iTunes live" oder so...

da ist Apple einfach mal wieder schneller als die Netztechnik.
Auch ein Grund warum ich weder Backup in der Cloud noch Fotostream nutze.
Es dauert einfach zu lang bei dsl6000 wo 3000 ankommen und statt 500 Upload 200 Upload.

Fotostream ist kein Problem mit 3000er DSL und Radio schon gar nicht !

Wird wohl eher sowas wie Spotify würde ich meinen.

Also, ich brauche kein iRadio und iTunes-Mätsch schon gar nicht. Wenn ich im Radio (so richtig Old School "Terrestrisch") meinen Lieblingssender einschalte kostet mich das nicht einen Cent. Weder geht etwas vom I-Flat-Kontingent ab, noch brauche ich Bandbreite im WLAN. Ich muß keine App kaufen - und mein iPhone kann ich zum telefonieren benutzen.

Radio umsonst, kostet nix? In welcher Welt lebst Du? :-o Schon was von GEZ gehört?

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.