Wer wird's?

Manager gesucht: Apples Suche nach einem neuen Apple-Store-Chef

Nach dem letztlich doch schnellen Abgang von Apples ehemaligen Retail-Chef John Browett, sucht der Konzern nun nach einem neuen Manager für die Apple-Stores. Dabei kommen interne und externe Kandidaten in Frage. Einen weiteren Fehlgriff will Apple sich in diesem Bereich nicht leisten. 

Von   Uhr

Die Kollegen von AllThingsDigital haben einen Blick auf acht mögliche Kandidaten geworfen. Und dabei die Meinung einiger Berater berücksichtigt, die der Ansicht sind, dass es Apple darum gehen muss, die Marke weltweit zu stärken. Erfolgreiche Beispiele dieser Art von Retail-Business seien Nike und Starbucks Coffee.

Dementsprechend gehören auch Jeanne Jackson, Leiterin Direct to Consumer bei Nike und John Culver, der als Leiter für Starbucks Coffee für China und den asiatisch pazifischen Raum verantwortlich ist. Ein weiterer externer Kandidat könnte Paul Gainer sein, Präsident vom Global Disney Store.

Allerdings geht es bei den Apple Stores darum, eine erfolgreiche Idee erfolgreich weiterzuführen, das Aufregende an der Arbeit ist schon erledigt, große Innovationen müssen nicht mehr geplant werden. Vorgegebene Verkaufszahlen sind zu erfüllen, mit einem weitestgehend stimmigen Konzept.

Dafür kämen auch Apple-interne Kandidaten in Frage. Beispielsweise Manager Steve Cano, aber auch Real Estate-Chef Bob Bridger oder der Vize-Präsident Jerry McDougal, der bereits vor John Browett als Option für den Posten im Gespräch war.

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Manager gesucht: Apples Suche nach einem neuen Apple-Store-Chef" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.