Es geht voran

Fortune 500: Apple auf Platz 17

Da ist sie wieder, die alljährlich veröffentlichte Fortune 500-Liste der umsatzstärksten US-Unternehmen. Und siehe da, Apple hat einen gewaltigen Sprung nach vorn gemacht. Erstmals wird das Unternehmen aus Cupertino unter den Top 20 geführt, Apple belegt den 17. Rang. 

Von   Uhr

Fortune 500 listet alljährlich die größten US-amerikanischen Unternehmen nach Umsatz auf. In diesem Jahr hat Apple es geschafft, sich von Platz 35 auf Platz 17 vorzuarbeiten. Damit rückte Apple auf der Fortune 500-Liste erstmals unter die ersten 20. Apple konnte den Gewinn pro Aktie im Geschäftsjahr 2011 gegenüber 2010 nahezu verdoppeln.

Der Gewinn von 25,9 Milliarden US-Dollar im Jahr 2011 machte Apple zum dritt-profitabelsten Unternehmen in den USA. Vor Exxon Mobil, Chevron und Microsoft. Im laufenden Geschäftsjahr deutet vieles darauf hin, dass Apple auf der nächsten Fortune 500-Liste weiter nach vorn kommen könnte.

Doch bis zu den ersten fünf Plätzen im Umsatz-Ranking ist es noch ein weiter Weg. Diese werden belegt von Firmen wie Exxon Mobil, Wal-Mart, Chevron, ConocoPhillips und General Motors.

Als erstes Technologie-Unternehmen taucht HP auf Platz zehn auf, während der langjährige Platzhalter IBM erst hinter Apple auf Platz 19 geführt wird. In der Untergruppe „Industrie für Computer und Bürogeräte“ behauptet HP die Führung vor Apple. Dell, Xerox und NCR folgen.

Apropos Dell, der Computerhersteller liegt in der Fortune 500 abgeschlagen hinter Apple auf Platz 44, während Microsoft immerhin noch auf dem 37 Platz rangiert. Intel hat die Top 50 verpasst und liegt auf Platz 51, Google auf Platz 73.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Fortune 500: Apple auf Platz 17" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.