Top-Themen

Themen

Service

News

Vorteilsbeschaffung?

EU-Kommission nimmt Apple ins Visier, befragt Mobilfunkprovider über Verträge

Wettbewerbs-Verzerrung beim iPhone-Verkauf? Mit diesem Vorwurf der EU-Kommission sieht sich Apple konfrontiert. Demnach gab es Beschwerden von Mobilfunkprovidern, denen Brüssel jetzt nachgeht. Es soll vor allem um Marketingmaßnahmen gehen, die Konkurrenzprodukte nicht besser darstellen dürfen als Apples iPhone.

Die Kartellaufsicht der EU hat an eine Reihe Mobilfunk-Provider jetzt einen Fragebogen versendet, in dem es um die Geschäftsvereinbarungen zwischen iPhone-Anbieter und Netzbetreiber im Bezug zur Konkurrenz geht. Die EU-Kommission geht damit Beschwerden aus den Reihen der Anbieter vor - wie es aussieht wollen sich bei weitem nicht mehr alle Provider dem strengen Korsett der Vertragsreglungen mit Apple aussetzen. Die Beschwerden sollen gleich von verschiedenen Managern gekommen sein, so dass die EU jetzt tätig wird. Die EU hat dabei zu prüfen, ob Apple in den Verträgen unzulässige Klauseln einfüge. Berichtet wird unter anderem von Mindestabsatzzahlen, die kleine Anbieter benachteiligten, sowie von Marketingmaßnahmen, die Apple bessere Vertriebsbedingungen im Vergleich zur Konkurrenz zusprechen sollen.

Außerdem steht die Einschränkung der LTE-Verwendung durch dem im iPhone verwendeten Chipsatz am Pranger, da Apple nicht das Spektrum der gängigen LTE-Frequenzen in der EU unterstützt.

Die Fragebögen sollen bis zum 17. Juni beantwortet werden, danach erst kann entschieden werden, ob die Kommission ein formelles Verfahren starten wird. Dabei muss aber eine Dominanz von Apple im EU-Markt aufgezeigt werden, beziehungsweise eine sich aus den Verträgen ergebende Vormachtstellung. Diese soll vor allem durch den großen Marktanteil von Samsung Galaxy-Reihe in der EU fraglich sein, ob es also überhaupt zu einer echten Untersuchung kommt ist fraglich.

Apple soll sich laut Bericht der Financial Times schon geäußert haben: Die Verträge entsprächen den EU-Gesetzen.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "EU-Kommission nimmt Apple ins Visier, befragt Mobilfunkprovider über Verträge" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.