Partylaune

Erster brasilianischer Apple Store eröffnet

Seit dem Wochenende ist Apple nun auch mit einem ersten Retail Store in Südamerika vertreten. Ein Einkaufszentrum in Rio de Janeiro, Brasilien, beherbergt den ersten Store. Über 1500 Besucher sollen zur Eröffnung gekommen sein und CEO Tim Cook bedankte sich per Twitter für den großartigen Start.

Von   Uhr

Partylaune in Brasilien: Apple hat am Wochenende mit den gewohnten Eröffnungsfeierlichkeiten den ersten Apple Store in Brasilien und damit den ersten Store in ganz Südamerika eröffnet.

Von der Redaktion empfohlener Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Der neue Apple Store im Einkaufszentrum VillageMall in Rio de Janeiro war am Sonnabend ein Besuchermagnet - und das trotz der hohen Preise, die Apple in Brasilien aufruft. Ein iPhone 5s kostet umgerechnet rund 850 Euro und auch andere Geräte haben im Vergleich zum US-Heimatmarkt einen satten Aufschlag.

Von der Redaktion empfohlener Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Dafür ist Brasilien einer der größten Wachstumsmärkte und laut einer Aussage von CEO Tim Cook daher im Fokus von Apple. Smartphones sind allgemein noch nicht stark verbreitet. Aufgrund der Gerätepreise hat Apple dort einen schweren Stand - zuletzt verlor man 2013 deutlich an Marktanteil, und zwar hauptsächlich an Windows Phone. Gerüchten zufolge will Apple das nun mit dem iPhone 4 wiederbeleben. 

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Erster brasilianischer Apple Store eröffnet" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.