Zur Kasse

Einspruch abgelehnt: Apple muss 900.000 Euro Strafe im Streit um AppleCare zahlen

Apples Einspruch gegen eine 900.000 Euro Strafe wurde abgelehnt. Die Geldstrafe hatte Apple vergangenes Jahr in Italien erhalten, weil das Unternehmen die Produktgarantie gegenüber dem Verbraucher zugunsten von AppleCare verschleiert hatte. 

Von   Uhr

Die italienischen Kartellbehörden hatten bemängelt, dass Apple seine Produktgarantie nicht deutlich genug rüberbringe und lieber Apples erweiterte Garantie AppleCare bewarb. Apple habe keine ausreichenden Angaben über die zwei Jahre kostenlose Produktgarantie gemacht, die den Kunden nach italienischem Recht zustehen.

Gleichzeitig seien die Kunden aufgefordert worden, einen AppleCare-Plan zu kaufen, der eine erweiterte Garantie verspricht. Apple hielt es jedoch nicht für nötig, den Kunden mitzuteilen, dass AppleCare die Standard-Garantieansprüche teilweise überlappe.

Apples Einspruch gegen die Strafe ist nun abgewiesen worden. Zwar wird noch eine weitere Anhörung am 9. Mai 2012 folgen, doch in der Zwischenzeit wird Apple die zuvor von der italienischen Kartellbehörde festgelegten 900.000 Euro Strafe zahlen müssen.

Apple hatte nach dem ersten Urteil in seinem italienischen Online-Store zusätzliche Angaben zur Garantie gemacht hat, um die Bedenken des Gerichtes auszuräumen.

Anzeige

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Einspruch abgelehnt: Apple muss 900.000 Euro Strafe im Streit um AppleCare zahlen" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

wurde auch mal Zeit das Apple hinsichtlich des Protection Plan einen auf den Deckel bekommt... das war mir schon lange ein Dorn im Auge

gibt es in italien tatsächlich eine vorgeschriebene 2jährige produktGARANTIE (warum dann nicht bei uns) oder ist damit die gewährleistung gemeint?

Naja lasch auf die Finger gehauen, könnte man das nennen^^

Pressemäßig ist der Imageschaden für Apple sicher nicht unerheblich und auch 900000 wirft Apple interne aus dem Fenster, zumal sie sich mit der Zahlung ja auh nicht freikaufen. Handeln müssen sie trotzdem

Wieso gibt es bei uns nur ein Jahr?

Wir haben generell keine GARANTIE. In Deutschland gibt es nur die Gewährlesitung. Garantie ist eine freiwillige Sache der Hersteller und basiert vollkommen auf Kulanz.

Es gibt aber ein EU Gesetz, das ganz genau aussagt, das der Privat Käufer für jedes neu erworbene elektronische Gerät , eine 2 Jährige Garantie hat.
Dies gilt natürlich nur für Privat Käufer und nicht für Firmen , denn für die gilt nur die 1 Jährige Garantie

Neien! Es gibt eine zweijährige _Gewährleistung_ und zwar dem Händler gegenüber (im ersten halben Jahr mit der Beweispflicht beim Verkäufer, die restlichen 18 Monate beim Käufer).

Haben doch Gast13:26 und Gast16:38 bereits angedeutet. Liest du nicht ältere Postings vor deinem eigenen?

"... EU Gesetz ... Privatkäufer .. 2jährige Garantie ..."

Falsch. Keine Garantie, sondern eine EU-weit gesetzlich geregelte Gewährleistung (genauer: Mängelhaftung). Diese gesetzlich geregelte Gewährleistung hat nichts mit der Ein-Jahres-Garantie zu tun, die Apple auf seine Produkte gibt. Auch in Deutschland braut sich wegen derselben Sache gerade Ärger für Apple zusammen - hier hat Apple gerade von der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) eine Abmahnung bekommen, weil Apple auch hier den Kunden gerne für teures Geld AppleCare Protection verkauft, ohne ausreichend auf die sowieso vorhandene gesetzliche Gewähleistung hinzuweisen.

… wobei ich mich trotzdem frage, warum Apple (solange Apple nicht gerade selber dem Kunden gegenüber der Händler ist) im Rahmen des Verkaufs einer Dienstleistung über etwas informieren soll (oder gar müssen soll?), bei dem Apple gar nicht Vertragspartner des Kunden ist

Gut, seit 2003 meinem Umstieg auf Apple warte ich auf diese Zurechtweisung, da Apple bisher absolut dreist das geltende Recht in Europa ignoriert hatte.

palawatsch. das problem ist die nach 6 monaten eintretende beweisumkehr. das betrifft alle firmen und nicht nur apple. eine freiwillige einjährige garantie ist also doppelt lange wie die reale gewährleistung.

Lustig dass ausgerechnet Berlusconi Country 110% klare Aussagen fordert.
Ich glaube eher sie wollen die marode Staatskasse auf Berlusconi Art füllen.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.