Zum Essen verabredet

Carl Icahn wird mit Tim Cook über Umfang des Aktienrückkaufprogramms sprechen

Sofern es ihm nicht durch die Börsenaufsicht untersagt wird, veröffentlicht Investor Carl Icahn gerne Informationen über Twitter. Dort hat er bekannt gegeben, dass er mit Apple CEO Tim Cook im September beim Essen über die Größe des Apple-Aktienrückkaufprogramms sprechen wird.

Von   Uhr

Das Apple ein solches durchführen wird, stand schon vor dem Investment von Carl Icahn fest. Icahn dürfte allerdings versuchen, Apple dazu zu zwingen, soviel Geld von den Reserven wie möglich in das Rückkaufprogramm zu investieren. Apple hatte unter Cook ein solches Programm angekündigt und zahlt inzwischen auch eine Dividende.

Obwohl sich beide Männer im Prinzip einig sind, dürfte hart verhandelt werden: Icahn ist ein umstrittener Investor, der viel Gewinn in kurzer Zeit erzielen will. An Langzeitinvestments oder an der Gesundheit der Firma hat er kein Interesse. Er zwang schon Time Warner zu einen großen Aktienrückkaufprogramm und erheblichen Kosteneinsparungen. Derzeit versucht er zu verhindern, dass die Dell-Aktie von der Börse genommen wird.

Icahn soll mehr als eine Milliarde Dollar in Apple investiert werden. Das reicht noch nicht, um einen signifikanten Anteil an der Firma zu halten, aber andere Investoren dürften genau beobachten, was Icahn macht.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Carl Icahn wird mit Tim Cook über Umfang des Aktienrückkaufprogramms sprechen" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Da wird sich Tim Cook ja wie Bolle freuen, wenn er mit der Pfeife essen gehen muss:-)

Vor allem bei seinem Anteil an Apple, der weniger als 0,5 % ist, wird er einiges mitbestimmen dürfen.
Hauptsache, die Medien berichten darüber - so ein Publicity- und Gewinn-geiler alter Sack!

Na und? Soll Icahn doch. Wen interessiert das schon? Nicht die Kunden und schon gar nicht die Investoren. Niemanden, außer der Community um den geltungsbedüftigen Carl Icahn.

Wieso wird dieser Finanzhai bloß immer Investor genannt? In welche Produkte investiert dieser Blutsauger außer in seine eigene Brieftasche? Ich würde ihn zum Fugu-Essen einladen.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.