Die Antwort lautet …

Apples Auftragsfertigung in China wird zum Thema im US-Wahlkampf

Apples Auftragsfertigung von iPads und iPhones in China wird zum Thema im US-Wahlkampf. In der gestrigen zweiten TV-Debatte zwischen Präsidentschaftskandidat Mitt Romney und US-Präsident Barack Obama wurde kurz die Abwanderung von Arbeitsplätzen nach China thematisiert. 

Von   Uhr

Während der TV-Debatte zwischen Herausforderer Mitt Romney und Präsident Barack Obama nahm das Thema nur wenige Minuten ein – 9to5Mac zeigt den kurzen Ausschnitt – als die Frage aufgeworfen wurde, wie Apples Fertigungsjobs wieder in die USA zurückgebracht werden könnten.

Präsidentschaftskandidat Mitt Romney kam als Erster zu Wort. Volksnah bezichtigte er China, geistiges Eigentum und Design zu stehlen, beim Währungskurs zu betrügen, US-Computer zu hacken und grundsätzlich gegenüber der US-Arbeiterschaft nicht fair zu handeln. Amerika könne mit jedem Land auf der Welt konkurrieren, sofern gleiche Bedingungen vorlägen, so sein Statement.

Präsident Obama wies darauf hin, dass die USA keine gering-qualifizierten Niedriglohnjobs brauchen, sondern auf mehr Bildung setzen müssen, um Firmen mit besser bezahlten Arbeitsplätze anzulocken. Es gäbe Arbeitsplätze, die nicht mehr zurückkommen, so Obama realistisch. Um gut bezahlte und hoch qualifizierte Arbeitsplätze zu schaffen, müsse in fortgeschrittene Fertigung investiert und sicher gestellt werden, dass die USA die beste Wissenschaft und Forschung weltweit betreibe.

Schon im Februar 2011 hatte Steve Jobs bei einem Treffen mit Präsident Obama gesagt, wenn Amerika es schaffe, genug fähige Ingenieure auszubilden, dann könnte Apple wieder mehr in den USA fertigen lassen.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Apples Auftragsfertigung in China wird zum Thema im US-Wahlkampf" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Na dann bin ich mal gespannt! Wäre ja schön, wenn sich in der Richtung mal was ändert!

Wäre ja sehr dafür, dass ein Hersteller der in einem Land etwas verkaufen möchte, dort auch etwas produzieren lassen muss.

Typisches Wahlkampf-Geschwätz...
warum sollte Apple die Geräte in den USA fertigen lassen??????? Billige Hilfskräfte gibt es in den Staaten wie Sand am Meer-aber in China noch viel, viel mehr -die auch noch extrem billiger sind-, ....oder wegen der so tollen qualitativen Fertigungs-Qualtität für die die USA ja ganz besonders berühmt sind??????? oder gar wegen des all gegenwärtigen Patriotismus??????.....neee, es geht doch nur ums liebe Geld (und das meine ich ohne Wertung)...in China kann Apple einfach erheblich billiger und qualitativ besser produzieren als es in den USA möglich ist oder möglich sein wird..
Mir ist kein Produkt aus dem Consumer-Bereich (jüngere Vergangenheit) bekannt, welches für Qualität steht UND auch in den USA produziert wurde oder wird....

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.