Apple TV mit Kamera?

Apple schließt Übernahme von PrimeSense ab

Laut der Webseite Globes hat Apple die Übernahme der israelischen Firma PrimeSense nun abgeschlossen. Die Firma hatte die Technologie der ersten Generation von Microsofts Xbox-Kamera Kinect geliefert und soll seit längerem mit mehreren Firmen über eine Übernahme verhandelt haben.

Von   Uhr

Microsoft setzt in der Kinect inzwischen auf selbst entwickelte Hard- und Software, um Bewegungen zu erkennen. Dazu hatte der Konzern aus Redmond mit Canesta einen von PrimeSenses Konkurrenten übernommen. Ob Microsoft auch PrimeSense ein Übernahmeangebot gemacht hatte, ist nicht bekannt. Die Xbox One kommt jedenfalls ohne PrimeSense aus.

Anzeige

Was zuvor geschahApple soll Kinect-Erfinder PrimeSense für 345 Millionen Dollar übernommen haben

300 bis 350 Millionen Dollar soll Apple für PrimeSense ausgegeben haben, damit würden die fünf Gründer alle mehrere Millionen erhalten. Auch die Investoren könnten mit dem Geld ausbezahlt werden.

Apple dürfte mit PrimeSense zunächst die eigene Forschungsabteilung in Israel verstärken, die Firma hatte dort im letzten Jahr bereits Anobit übernommen. Ein möglicher Apple-Fernseher wird dann vielleicht auch per Gesten bedienbar sein.

Anzeige

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Apple schließt Übernahme von PrimeSense ab" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.